Namasteeeee

Für neue Benutzer. Stelle Dich ein bisschen vor und erzähl was von Dir.
Benutzeravatar
Sankara
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Do 18. Apr 2013, 19:00

Namasteeeee

Beitrag von Sankara »

Namasteeeeeeee an Alle :w00t:

mein Name (Deckname^^) ist Sankara und ich habe mich heute mal hier angemeldet. Habe mich mal ein bischen hier
eingelesen und es ist ganz angenehm was das Auge so sieht :cool:

Mich würde mal interessieren, ob es auch hier "Traditionelle" gibt, die sich mit den alten hinduistischen Schriften beschäftigen.
Das ist der Bereich, der mich sehr reizt und indem ich mich wohl fühle (besonders in Shankaras Schriften).
Auch bin ich ein großer Shiva und Kali Fan :love:

Kenne aber auch einiges an "NEo Advaita", dort sagt mir aber sehr wenig zu, ausser Karl Renz, der für mich verwirrend klar ist.
Ansonsten hab ich mich die letzten Jahre in viele Sachen reingehängt, wie z.B. christliche Mystik, die Nichtselbst Lehre des Buddhismus,
viel Zen, ein wenig Taoismus und auch ein wenig was Esoterisches und Aleister Crowley Zeugs.

Jetzt mach ich irgendwie schon seit längerem Halt bei den Hindu Schriften und Shankara...seitdem sind meine ruhigen Phasen extrem
ausgedehnt geworden (also wo ich einfach nur dasitze...)

Eine Zeit lang war ich auch extrem gefangen in einem, naja, ich nenne es mal "Advaita Fatalismus". Also so guter Sprech:
"Alles ist ok so wie es ist, lebe das einfach aus, egal was kommt, du bist das in Leid und Freude etc."
Brachte mich nicht wirklich in einen guten Zustand, da ich mir quasi selbst dadurch einen Freifahrtschein ausstellte der in
extremen Suchteskapaden ausgeartet ist (Spielotheken täglich aufgesucht, eine Kippe nach der anderen geraucht, gekifft bis zum umfallen)

Momentan versuche ich noch die entstandenen Scherben aufzuräumen bzw. diese extreme Zeit schwingt noch ein wenig nach, aber es wird
besser. Ich nehme Meditation wieder ernst und versuche noch tiefer in den Kaninchenbau einzudringen, bzw. mich fallen zu lassen...es bleibt
spannend!

LG!

Sankara

:snoopy:
Zeig mir dein Urangesicht vor der Geburt deiner Eltern!!! Problem?

Benutzeravatar
Edgar
Administrator
Administrator
Beiträge: 7102
Registriert: So 2. Nov 2008, 11:49
Wohnort: Bali
Kontaktdaten:

Re: Namasteeeee

Beitrag von Edgar »

:hallo: :welcomeani:

Benutzeravatar
nano
Veteran
Veteran
Beiträge: 2582
Registriert: Do 8. Okt 2009, 22:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Namasteeeee

Beitrag von nano »

Willommen, na Shankara ... habe ich auch mal irgendwann, aber die richtige Lesephase ist eigentlich bei mir vorbei , was diese Art von Literatur betrifft.
gruß nano
"Die Welt ist alles, was der Fall ist. "
Wittgenstein

Tobias

Re: Namasteeeee

Beitrag von Tobias »

:hallo:

Benutzeravatar
Sankara
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Do 18. Apr 2013, 19:00

Re: Namasteeeee

Beitrag von Sankara »

:wohow:

Gut, also mein Dilemma ist momentan folgendes:

Wenn ich mich in einem Zustand befinde, will ich meistens das komplette Gegenteil davon. Bin ich in Stille, möchte ich nach
einer Zeit Aktivität (raus unter Leute, was unternehmen etc). Tue ich dies dann, möchte ich eigentlich wieder in Stille sein :closedeyes:

Irgendwie ist das komisch, ich werde permanent hin und her geworfen.

In den Schriften sagt man, dass Maya einen immer wieder in seinen Bann zieht...wie wahr. Vielleicht muss ich die Stille in die Aktivität
einbringen, was ja dann Wu Wei wäre, nach meinem Verständnis...aber umgekehrt, Aktivität in Stille bringen? Also ich drehe mich da
seit einiger Zeit im Kreis.

Kennt das einer? Wer hat vielleicht Tips?


Ich hab mich bei der Vorstellung eher knapp rübergebracht, also wer etwas mehr erfahren möchte kann gerne fragen, auch über
PNs freue ich mich.

LG!
Zeig mir dein Urangesicht vor der Geburt deiner Eltern!!! Problem?

Tobias

Re: Namasteeeee

Beitrag von Tobias »

Der Mensch will nicht immer dasselbe - was er gestern noch mochte, mag er heute vielleicht nicht mehr. :irre:
Man mutiert als Persönlichkeit ständig, will mal dies, dann wieder das, es zieht einen dorthin,
dann taucht plötzlich eine neue Idee auf - kurum: es gibt keine permanent "wahre Gestalt" des "ich will"-

folgst du aber dem momentanen "ich will" folgst du dem eigentlichen Fluss, der ist - und nicht so sehr dem,
der in der Vorstellung ist, also: wie er deiner spirituellen oder sonstigen Meinung nach sein müsste.

Tue einfach, was du gerade jetzt tun willst. Ist das still sein, ist es still sein - ist es tanzen, ist es tanzen,
ist es Kaffee kochen, ist es Kaffee kochen - und schon löst sich dieser empfunden Widerspruch nach
und nach auf. Hier ist der Wille - und in der Vorstellung ist eben dieses "was ich besser tun sollte."

Das hat auch seinen Sinn, aber da du nach einem Tipp fragst_ folge heute einfach mal mehr dem Willen,
soweit es geht, der gerade in dir entsteht. Also lasse dich mehr vom Willen "das will ich" treiben - und
weniger von einen "sollte". :tobroll: :icon_wink_small:

Benutzeravatar
Sankara
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Do 18. Apr 2013, 19:00

Re: Namasteeeee

Beitrag von Sankara »

@ Tobias:

Danke für deine Antwort. Du sagst, wir sollten immer dem aktuellen Willen folgen. Ich erkenne deine Sichtweise.
Der Moment ist das Einzige, was wir wirklich haben und wir sollten uns dem Fluss des Lebens völlig hingeben, richtig?

Hört sich gut an, ist aber in "meinem" Fall speziell kontraproduktiv (ok, ja ich sehe ein, das liegt an einem
gedanklichen Konzept von "spirituell Leben" - "positiv leben") Das drückst du aus mit "was ich besser tun sollte".
Und ja, es ist wirklich so.
Auf der anderen Seite hat es für mich was mit "Ernsthaftigkeit" zu tun (damit will ich niemanden schlecht machen).
Dem Weg folgen, den man für richtig empfindet.

Was unterscheidet deine Sichtweise von einem einfachem Nihilismus?

Wie in einem Vorgangspost angedeutet, schafft diese Vorgehensweise bei mir Probleme, da ich komplett in Dekadenz verfalle.
Ok ja, dann lebe ich den Moment in vollen Zügen, sehe aber auch die Aktion Reaktion Mechanismen, die mir zeigen, dass so
das Leben nicht leichter wird, nicht positiver, nicht transformierender...lebst du so, wie du es mir beschrieben hast?

LG!
Zeig mir dein Urangesicht vor der Geburt deiner Eltern!!! Problem?

Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Re: Namasteeeee

Beitrag von Angy »

:welcomeani: sankara

„Ein Mensch kann zwar tun, was er will,
aber nicht wollen, was er will“,
Schopenhauer
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

Benutzeravatar
Nayana
Administrator
Administrator
Beiträge: 1628
Registriert: So 2. Nov 2008, 12:04
Wohnort: La Gomera

Re: Namasteeeee

Beitrag von Nayana »

:welcomeani:
Nichts läßt sich besser verschleiern als Nichts.

Benutzeravatar
OMG
Veteran
Veteran
Beiträge: 2307
Registriert: Fr 23. Dez 2011, 13:03

Re: Namasteeeee

Beitrag von OMG »

:welcomeani: :001_smile: :flower:

Benutzeravatar
nano
Veteran
Veteran
Beiträge: 2582
Registriert: Do 8. Okt 2009, 22:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Namasteeeee

Beitrag von nano »

Sankara, Maya kann nur das anziehen, was Maya ist. Was Wahrheit ist, wird durch die Wahrheit angezogen.
Die Verstand wird durch Verwirrung angezogen.
Niemand kann ein Gleichgewicht herstellen. Das, was du bist braucht kein Gleichgewicht.
Wenn du genug hast, wirst du aufhören, dem Universum zu sagen, was es zu tun hat.


Und ja, - äh nein, denke nicht das es Advaita ist, weiß auch nicht, wer das gesagt hat, alles, was du tust ist OK, also braust du nichts zu tun, auch wenn du dich dabei unwohl fühlst oder es dir schadet. Also oft läuft ja die Gewohnheit weiter und tut, und kann ja auch ein wenig dauern, bis es, also ES es so bewusst tut. Und Egal ist es nicht, was man tut, so lange man zumindest lebt, als Mensch. Das ist gleichwertig, die Form und die Nichtform - nicht getrennt.

Wahrscheinlich das Beste nur Normal zu sein, die Erleuchtungsschiene etwas bei Seite zu legen. Sonst wirst du son Strahleonkel :biggrin:
Ich mache immer das Gewöhnlichste, das Primitivste. Es ist nichts Besonderes Illusionen verloren zu haben. Es ist einfach nur Holz-hacken.
Und sich die Zeit geben ...
Also ganz cool! :supercool:

:angel: nano
"Die Welt ist alles, was der Fall ist. "
Wittgenstein

Benutzeravatar
Sankara
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Do 18. Apr 2013, 19:00

Re: Namasteeeee

Beitrag von Sankara »

Und Egal ist es nicht, was man tut, so lange man zumindest lebt, als Mensch.
Hallo Nano,

ja ich denke auch...solange man noch mit dem Ego verhaftet ist, ist es von Vorteil, sich Grenzen und und gute
Tagesinhalte auszudenken und umsetzen zu wollen. I
Zeig mir dein Urangesicht vor der Geburt deiner Eltern!!! Problem?

Benutzeravatar
oceanico
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 570
Registriert: Do 4. Nov 2010, 13:58

Re: Namasteeeee

Beitrag von oceanico »

:hallo: Sankara,
:welcomeani:

tryyy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 181
Registriert: So 27. Mai 2012, 16:20

Re: Namasteeeee

Beitrag von tryyy »

hi Sankara und :welcomeani:




Tobias hat geschrieben: folgst du aber dem momentanen "ich will" folgst du dem eigentlichen Fluss, der ist - und nicht so sehr dem,
der in der Vorstellung ist, also: wie er deiner spirituellen oder sonstigen Meinung nach sein müsste.

Tue einfach, was du gerade jetzt tun willst. Ist das still sein, ist es still sein - ist es tanzen, ist es tanzen,
ist es Kaffee kochen, ist es Kaffee kochen - und schon löst sich dieser empfunden Widerspruch nach
und nach auf. Hier ist der Wille - und in der Vorstellung ist eben dieses "was ich besser tun sollte."
:thumbup: :thumbup: :thumbup:

Benutzeravatar
Edgar
Administrator
Administrator
Beiträge: 7102
Registriert: So 2. Nov 2008, 11:49
Wohnort: Bali
Kontaktdaten:

Re: Namasteeeee

Beitrag von Edgar »

Sankara hat geschrieben:solange man noch mit dem Ego verhaftet ist
oje... so einer bist du also .... pffhhh.... :irre:

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast