• Advertisement

Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Fragen zu Erfahrungen, Philosophie, Verständnis und Erkenntnis. Ein (Be-)Reich des Austausches.

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon Nayana » Di 23. Jul 2013, 12:17

wo zum geier bin ich du, oder meine ratte?



Na also wenn du das nicht mal kapierst, dann sag ich einfach nur: Zurück zum Start Bob!! :tobroll: :tobroll:
Wer ist da schwachsinnig!
Hast mich jetzt echt kurz in dem Glauben gelassen, du hättest was kapiert...aber Du kapierst ja echt nicht mal die Hälfte!
Ist mir zu mühsam.
Ich bin raus..
Nichts läßt sich besser verschleiern als Nichts.
Benutzeravatar
Nayana
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1628
Registriert: So 2. Nov 2008, 12:04
Wohnort: La Gomera

Advertisement

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon bob » Di 23. Jul 2013, 12:21

Nayana hat geschrieben:
wo zum geier bin ich du, oder meine ratte?



Na also wenn du das nicht mal kapierst, dann sag ich einfach nur: Zurück zum Start Bob!! :tobroll: :tobroll:

ja ok!


zurück zum start:

ich bin nicht mal ich!

wie kann ich dann alles sein?
bob
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 9. Jul 2013, 16:10

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon Nayana » Di 23. Jul 2013, 12:25

bob hat geschrieben:
Nayana hat geschrieben:
wo zum geier bin ich du, oder meine ratte?



Na also wenn du das nicht mal kapierst, dann sag ich einfach nur: Zurück zum Start Bob!! :tobroll: :tobroll:

ja ok!


zurück zum start:

ich bin nicht mal ich!

wie kann ich dann alles sein?


zum letzten Mal, das nennt man paradox!!
Nichts läßt sich besser verschleiern als Nichts.
Benutzeravatar
Nayana
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1628
Registriert: So 2. Nov 2008, 12:04
Wohnort: La Gomera

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon bob » Di 23. Jul 2013, 12:26

mouna hat geschrieben:
Bob hat geschrieben:ja, weil da nichts ist

und wenn da nichts ist, kann da auch niemand sein, der die welt wäre ;-)


Bob, du switched die Ebenen, scheinbar ohne es zu merken...das macht das ganze schwierig.

...in seine Kraft zu kommen und wirklich einfach Mensch zu sein... bedeutet ganz 'Hier' zu sein...und das 'Paradox' auszuhalten....bzw. es zu leben.

mhm

weißt wie ich das jetzt deute?

ich hab das fett gedruckte schon so sehr drauf, dass andere nicht mehr hinterher kommen, und das macht es schwierig.
...für euch ;-)

da fällt mir ein spruch ein, der mich mal in ein satori gehieft hat

"die frage ist nicht, ob du mit dem leben klarkommst,
sondern ob das leben mit dir klarkommt"
:biggthumpup:
bob
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 9. Jul 2013, 16:10

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon Nora » Di 23. Jul 2013, 12:31

bob hat geschrieben:da muss ich unterbrechen - was für eine provokation denn?
ich hab halt mal von mir gegeben, dass ich die art und weise, wie edgar sein forum führt, nicht für die weiseste halte. dass da noch entwicklungsraum nach oben ist. ich mein, das haben philosophen bei den königen schon immer getan.
um voltair zu zitieren: "ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde alles dafür tun, dass du es sagen darfst!"


Bevor du hier reinpreschst und erstmal sagst, was du alles Scheiße findest und wo du noch "Entwicklungsraum nach oben" siehst, was btw keinen interessiert, wäre es halt für DICH, Bob, ganz persönlich, eine riesengroße Chance, und ein Geschenk von unschätzbarem Wert, wenn du den "Entwicklungsraum von unten", der dir hier angeboten wird, erstmal in voller Gänze ausnutzen würdest.
Ich bin seit dreieinhalb Jahren in diesem Forum, und es hat mir unglaubliche Dienste geleistet, gerade bei diesen Fragen, die du jetzt mit Dani anschneidest, nach einem "Erwachenserlebnis" die Ebenen klar zu kriegen, alle möglichen Trips hier durchlaufen zu können und dabei aufgefangen und - durchaus auch mal harsch, wofür ich sehr dankbar bin - darauf hingewiesen zu werden, dass das ein Trip ist und nicht die "absolute Wahrheit", als die ein Trip sich gerne verkauft, und ganz nebenbei noch Teil einer Gemeinschaft werden zu können, die ich so auf dieser Welt bisher an keinem anderen Ort gefunden habe. In der jedem, trotz teilweise unglaublichem Generve, erstmal die Hand gereicht wird, und immer wieder die Hand gereicht wird, obwohl teilweise nicht nur reingebissen wurde, sondern gleich der ganze Arm abgerissen und demjenigen dann noch hinterrücks (zum Beispiel "nebenan" im Satsangforum) ins Gesicht gespuckt.

Voltaire ist nebenbei bemerkt ein Philosoph der Aufklärung, und das hier ist kein Philosophieforum. Es heißt "erwachen.com" und das nicht ohne Grund. Nimm das Geschenk oder lass es, aber brich hier halt nicht rein und sage, was dir an dem Geschenk nicht passt. Das ist respektlos und dumme, blinde Provokation, die in mir nichts weiter als Mitgefühl hervorruft. Aber Mitgefühl kann ich auch haben, wenn du hier nicht mehr rumnervst, also kein Grund, dich hier rumschwallen zu lassen, aus meiner Sicht.

:confused1:
nnnnnaja.... noch betrachte ich diese welt als etwas abgefuckter wie mich selber.
können wir uns darauf einigen, dass die schriftliche kommunikation erwiesener maßen schwierig ist?
weil da die interpretationsmöglichkeit so krass ist. ich frage mich gerade, was für eine stimme du meinen geschriebenen worten gegeben hast und was für ein bild du mir zuschiebst?


Was die Welt betrifft, die "abgefuckter ist als du selber", schließ ich mich Tom an.
Und ja, schriftliche Kommunikation ist schwierig, aber komischerweise funktioniert sie in diesem Forum ziemlich gut, abgesehen von ein paar Trollen, die hier immer wieder auftauchen und auch ganz schnell wieder verschwinden.
Das Bild, das ich von dir durch deine Worte bekommen habe, ist das, dass du ein verletzter, sich benachteiligt fühlender Typ mit einem Autoritätsproblem bist, der auf der Suche nach einer besseren Lebensform ohne Leid und ohne Ungerechtigkeiten ist, und dich darin ziemlich verwirrt hast, weil du möglicherweise durch das Leid, das dich selbst treibt, auf die "spirituelle Suche" geraten bist, um das Leid zu beenden, und dann nach einem möglichen "Erwachenserlebnis" (oder was du dafür gehalten hast) keinen guten Lehrer an deiner Seite hattest, der dich auf den Boden holt, der deinen Prozess begleitet und auf dich eingeht.
Und da sehe ich Resignation, die so tief ist, dass du sie selbst gar nicht mehr siehst, sondern sie in blindem Aktivismus nach außen zu kaschieren versuchst. Das ruft schon wieder Mitgefühl in mir hervor, und ich wünschte dir, dass du die zahlreichen Hände, die dir hier entgegengestreckt werden, nehmen könntest und einfach mal bei dir selbst schaust. Was ist jetzt hier?
Da ist kein System und auch nichts wogegen man angehen müsste. Wenn du wütend bist, oder traurig, weil Menschen leiden, mach doch n Thread auf und teile mit uns, wie's dir geht, was dich umtreibt, und versuch das nicht in irgendwelchen wirren Theorien und "philosophischen" Diskussionen zu übertünchen.




ICH hab NIEMANDEN so angepflaumt!!!!
soviel dazu....

Ich hab das nicht als "anpflaumen" gemeint, sondern das war mein ehrlicher Eindruck.


ich finde bis jetzt konnte ich meine thesen durchaus erklären.


Wie gesagt, das hier ist kein Philosophieforum. Es geht nicht darum, irgendwelche Thesen zu erklären. Niemand muss sich hier profilieren, oder rechtfertigen, oder sonstwas. Es geht einfach nur um DICH, und von dir habe ich hier noch nicht viel mitbekommen, weil du alles besser weißt und über irgendwas "diskutieren" willst, dich aber nicht öffnest und auch nichts von dir zeigst, außer Besserwissergeschwalle, das mich nicht interessiert.

ich mein... das system war immer das böse! war schon immer so! mach die augen auf und sieh's ein!


Ich finde diesen Satz so dumm, dass ich eigentlich gar nicht darauf eingehen möchte. Aber bitte: aus relativer Sicht würde ich sagen, das, was du "System" nennst ist irre und krank und auf einem Irrtum beruhend, der von "Trennung" ausgeht. Das ist traurig, und ich heiße jede Veränderung willkommen, und wenn "Aufstand" und "Rebellion" geschieht, dann ist das ein natürlicher Mechanismus des Weltgeschehens, aber mit "erwachen" hat das erstmal nichts zu tun.
Ist genauso Teil des Traums, des Spiels, der "Bühne", wie auch immer du es nennen magst.
Zumindest diese Ebenen solltest du schon klar haben, bevor du hier mit "mich gibt's nicht" ankommst. Der, den's nicht gibt, der lässt das alles hier in sich erscheinen.

So, und jetzt muss ich weiterarbeiten. Mich gibt's jetzt auch nicht mehr :icon_mrgreen_small:
Nora
 

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon bob » Di 23. Jul 2013, 12:35

Nayana hat geschrieben:
zum letzten Mal, das nennt man paradox!!


damit ist nicht gemeint, dass man die ganze welt und jeder baum ist

sondern

dass man das ist, was das alles wahr nimmt

ohne dem der baum nicht wäre!



und das träumt! das ist der absolute träumer!

und der kann auch träumen, alles zu sein!

der kann das paradoxeste träumen!

und ja, wir können wie die hinduistischen sekten um ca. 1000 nach christus ein bewusstsein entwickeln, wo wir dieses paradoxon erleben

aber diese paradoxien sind etwas, die gekommen sind und wieder gehen werden.

das ewige bleibt davon unberührt, es schaut bloß zu

und bleibt unbeschreiblich

egal wie sehr du dein bewusstsein tunest.

das finde ich halt wichtig zuerst zu erkennen, bevor man sich auf paradoxien einlässt.
bob
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 9. Jul 2013, 16:10

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon Nayana » Di 23. Jul 2013, 12:37

wow Nora.
so schön auf den Punkt gebracht...
<3 :bow: :bussi:
Nichts läßt sich besser verschleiern als Nichts.
Benutzeravatar
Nayana
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1628
Registriert: So 2. Nov 2008, 12:04
Wohnort: La Gomera

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon bob » Di 23. Jul 2013, 12:47

Nora hat geschrieben:Bevor du hier reinpreschst und erstmal sagst, was du alles Scheiße findest und wo du noch "Entwicklungsraum nach oben" siehst, was btw keinen interessiert, wäre es halt für DICH, Bob, ganz persönlich, eine riesengroße Chance, und ein Geschenk von unschätzbarem Wert, wenn du den "Entwicklungsraum von unten", der dir hier angeboten wird, erstmal in voller Gänze ausnutzen würdest.
Ich bin seit dreieinhalb Jahren in diesem Forum, und es hat mir unglaubliche Dienste geleistet, gerade bei diesen Fragen, die du jetzt mit Dani anschneidest, nach einem "Erwachenserlebnis" die Ebenen klar zu kriegen, alle möglichen Trips hier durchlaufen zu können und dabei aufgefangen und - durchaus auch mal harsch, wofür ich sehr dankbar bin - darauf hingewiesen zu werden, dass das ein Trip ist und nicht die "absolute Wahrheit", als die ein Trip sich gerne verkauft, und ganz nebenbei noch Teil einer Gemeinschaft werden zu können, die ich so auf dieser Welt bisher an keinem anderen Ort gefunden habe. In der jedem, trotz teilweise unglaublichem Generve, erstmal die Hand gereicht wird, und immer wieder die Hand gereicht wird, obwohl teilweise nicht nur reingebissen wurde, sondern gleich der ganze Arm abgerissen und demjenigen dann noch hinterrücks (zum Beispiel "nebenan" im Satsangforum) ins Gesicht gespuckt.

und bevor du mich als abgefuckt abstempelst stünde dir ebenfalls die türe offen, den reichtum meiner seele zu erkennen und schätzen zu lernen.
und ja, ich weiß, ich und meine anti-internetmoderatoren-kampagne.
ja, das ist halt mein beitrag für eine bessere welt.



:confused1:
nnnnnaja.... noch betrachte ich diese welt als etwas abgefuckter wie mich selber.
können wir uns darauf einigen, dass die schriftliche kommunikation erwiesener maßen schwierig ist?
weil da die interpretationsmöglichkeit so krass ist. ich frage mich gerade, was für eine stimme du meinen geschriebenen worten gegeben hast und was für ein bild du mir zuschiebst?


Was die Welt betrifft, die "abgefuckter ist als du selber", schließ ich mich Tom an.
Und ja, schriftliche Kommunikation ist schwierig, aber komischerweise funktioniert sie in diesem Forum ziemlich gut, abgesehen von ein paar Trollen, die hier immer wieder auftauchen und auch ganz schnell wieder verschwinden.
Das Bild, das ich von dir durch deine Worte bekommen habe, ist das, dass du ein verletzter, sich benachteiligt fühlender Typ mit einem Autoritätsproblem bist, der auf der Suche nach einer besseren Lebensform ohne Leid und ohne Ungerechtigkeiten ist, und dich darin ziemlich verwirrt hast, weil du möglicherweise durch das Leid, das dich selbst treibt, auf die "spirituelle Suche" geraten bist, um das Leid zu beenden, und dann nach einem möglichen "Erwachenserlebnis" (oder was du dafür gehalten hast) keinen guten Lehrer an deiner Seite hattest, der dich auf den Boden holt, der deinen Prozess begleitet und auf dich eingeht.

naja :tobroll:
also klar, ich bin meine eigene autorität. und das ist, meine ich, etwas, dass jedem widerfahren wird: zu bemerken, dass dir niemand diese autorität abnehmen kann! soll heißen, du kannst nur dein eigener guru werden!
es ist so, als ob dich das leben mit seiner not zum wachstum zwingt.


Und da sehe ich Resignation, die so tief ist, dass du sie selbst gar nicht mehr siehst, sondern sie in blindem Aktivismus nach außen zu kaschieren versuchst. Das ruft schon wieder Mitgefühl in mir hervor, und ich wünschte dir, dass du die zahlreichen Hände, die dir hier entgegengestreckt werden, nehmen könntest und einfach mal bei dir selbst schaust. Was ist jetzt hier?
Da ist kein System und auch nichts wogegen man angehen müsste. Wenn du wütend bist, oder traurig, weil Menschen leiden, mach doch n Thread auf und teile mit uns, wie's dir geht, was dich umtreibt, und versuch das nicht in irgendwelchen wirren Theorien und "philosophischen" Diskussionen zu übertünchen.

:laugh:
oh mann
ja das ist die spirituelle szene par excelence!
die sieht immer jemanden, der ihre hilfe braucht :laugh:

vielleicht - ist jetzt mal nur so eine these, ge? - braucht sie selber hilfe.

wie sagte karl renz? jeder, der meint, er hätte dir was zu geben, der hat nichts,
der braucht selber was...




Ich hab das nicht als "anpflaumen" gemeint, sondern das war mein ehrlicher Eindruck.

du hälst mich also für ein armes würstchen?

dazu kann ich nur sagen: ich spiele FÜNF instrumente!
gitarre, bass, schlagzeug, keyboard und mundharmonika!

hab eine wohnung, tabak, essen im kühlschrank, eine freundin, eine kleine horde freunde
ein meist friedliches und zufriedenes gemüt

und bis jetzt empfinde ich es so, dass ihr mich runterzieht und nicht ich euch.


Wie gesagt, das hier ist kein Philosophieforum. Es geht nicht darum, irgendwelche Thesen zu erklären. Niemand muss sich hier profilieren, oder rechtfertigen, oder sonstwas. Es geht einfach nur um DICH, und von dir habe ich hier noch nicht viel mitbekommen, weil du alles besser weißt und über irgendwas "diskutieren" willst, dich aber nicht öffnest und auch nichts von dir zeigst, außer Besserwissergeschwalle, das mich nicht interessiert.

von anfang an hab ich drum gebeten, hier ein tagebuch führen zu dürfen....
bob
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 9. Jul 2013, 16:10

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon Nayana » Di 23. Jul 2013, 12:52

bob hat geschrieben:du hälst mich also für ein armes würstchen?

dazu kann ich nur sagen: ich spiele FÜNF instrumente!
gitarre, bass, schlagzeug, keyboard und mundharmonika!


:biggrin:
super! wo ist der nächste Gig?
Na echt, da möcht ich schon was hören davon.
Nichts läßt sich besser verschleiern als Nichts.
Benutzeravatar
Nayana
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1628
Registriert: So 2. Nov 2008, 12:04
Wohnort: La Gomera

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon bob » Di 23. Jul 2013, 12:54

Nayana hat geschrieben:
:biggrin:
super! wo ist der nächste Gig?
Na echt, das möcht ich schon was hören davon.

hab bis jetzt nur das zu bieten:



wird erst zum ende hin sauber und dann hab ich gleich aufgehört :tongue_smilie:
bob
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 9. Jul 2013, 16:10

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon Nayana » Di 23. Jul 2013, 13:00

Danke fürs Video.
nicht so schlecht, ist ausbaufähig.

Und wegen Tagebuch schreiben, gibts hier die Regeln dazu: http://erwachen.com/forum/viewtopic.php?f=16&t=408

Aber derzeit ists schwierig, wir sind dann erst im Herbst wieder da, und davor schalten wir niemanden dafür frei.
Quasi Sommerpause.....
Nichts läßt sich besser verschleiern als Nichts.
Benutzeravatar
Nayana
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1628
Registriert: So 2. Nov 2008, 12:04
Wohnort: La Gomera

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon Nora » Di 23. Jul 2013, 13:44

bob hat geschrieben:also klar, ich bin meine eigene autorität. und das ist, meine ich, etwas, dass jedem widerfahren wird: zu bemerken, dass dir niemand diese autorität abnehmen kann! soll heißen, du kannst nur dein eigener guru werden!
es ist so, als ob dich das leben mit seiner not zum wachstum zwingt.


ich hatte nie einen Guru, kann da also nicht mitreden.


wie sagte karl renz? jeder, der meint, er hätte dir was zu geben, der hat nichts,
der braucht selber was...


jo is klar ne. Deswegen schreibt er auch Bücher und hält Satsangs ab, weil er nichts zu geben hat :tobroll:
Ist dir schonmal die Doppeldeutigkeit von "Nichts" aufgefallen?
Du verwechselt schon wieder die Ebenen.





du hälst mich also für ein armes würstchen?

dazu kann ich nur sagen: ich spiele FÜNF instrumente!
gitarre, bass, schlagzeug, keyboard und mundharmonika!

hab eine wohnung, tabak, essen im kühlschrank, eine freundin, eine kleine horde freunde
ein meist friedliches und zufriedenes gemüt



:rofl:
Das find ich jetzt schon witzig. Jetzt halt ich dich noch mehr für ein armes Würstchen, weil du glaubst, mir hier so ne Antwort geben zu müssen.
Was soll das werden, Schwanzvergleich oder sowas? Ich hab keinen :icon_mrgreen_small:
Aber Musik machen find ich super, ich hab selber ne Band. Zumindest manchmal :biggthumpup:


@Dani
ich glaub das kann er nicht lesen, die Regeln für "mein Weg" :tobroll:
Aber da steht eigentlich eh nichts weiter, als dass trolling, nerving und schwalling da nicht zugelassen wird. *gg*

Mann, ich bin schon weg. Reine Prokrastination, was ich hier mache :irre:
Nora
 

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon Nayana » Di 23. Jul 2013, 13:50

Ohja Danke Nora!! :irre: :irre: :biggrin:
Nichts läßt sich besser verschleiern als Nichts.
Benutzeravatar
Nayana
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1628
Registriert: So 2. Nov 2008, 12:04
Wohnort: La Gomera

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon bob » Di 23. Jul 2013, 13:52

Nora hat geschrieben:
bob hat geschrieben:wie sagte karl renz? jeder, der meint, er hätte dir was zu geben, der hat nichts,
der braucht selber was...


jo is klar ne. Deswegen schreibt er auch Bücher und hält Satsangs ab, weil er nichts zu geben hat :tobroll:
Ist dir schonmal die Doppeldeutigkeit von "Nichts" aufgefallen?
Du verwechselt schon wieder die Ebenen.

:irre:

naja.... sicher klar das ist ja ganz wunderbar, dass du in der lage dazu bist, die semantik der gelesenen wörter zu vertauschen

wend's mal bei mir an, dann wird alles gut :supercool:

aber ich glaub, ich hab karl dahingehend schon deutlich verstanden, und die art und weise seiner satsangs und bücher baut schon auch um dieses wissen herum auf. die auswegslosigkeit ist ja ein großes thema bei ihm.





:rofl:
Das find ich jetzt schon witzig. Jetzt halt ich dich noch mehr für ein armes Würstchen, weil du glaubst, mir hier so ne Antwort geben zu müssen.
Was soll das werden, Schwanzvergleich oder sowas? Ich hab keinen :icon_mrgreen_small:


achja, du unterstellst mir ja ein tolles motiv

also so wird das eh nichts.

@Dani
Aber da steht eigentlich eh nichts weiter, als dass trolling, nerving und schwalling da nicht zugelassen wird. *gg*

:icon_frown:
bob
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 9. Jul 2013, 16:10

Re: Wie äussert sich Gut und Böse an dir?

Beitragvon bob » Di 23. Jul 2013, 15:56

Nayana hat geschrieben:Danke fürs Video.
nicht so schlecht, ist ausbaufähig.

hab mal einen song gespielt und dabei ist mir aufgefallen, dass der sound nicht so toll aufgenommen wird vom mikro.

außerdem ist mein effektgerät defekt, weshalb ich auch keinen gescheiten sound aus meinem peavy rauskrieg.

das klingt dann schaiße:



ich muss mal was ausprobieren hier...
bob
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 9. Jul 2013, 16:10

VorherigeNächste


  • Advertisement

Zurück zu Spirituelle Fragen und Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

  • Advertisement
cron