Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

"Best of Erwachen.com" - kurze Zitate, Highlights, hier darf alles rein, was Euch im Forum unterkommt und besonders festgehalten werden möchte. Alle Postings dieses Unterforums werden auf unserer Twitter und Facebook-Seite veröffentlicht. Dient also als "Visitenkarte" des Forums nach aussen ;-)
Forumsregeln
"Best of Erwachen.com" - kurze Zitate, Highlights, hier darf alles rein, was Euch im Forum unterkommt und besonders festgehalten werden möchte. Alle Postings dieses Unterforums werden auf unserer Twitter und Facebook-Seite veröffentlicht. Dient also als "Visitenkarte" des Forums nach aussen.
mitRameshseit95

Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von mitRameshseit95 »

Diesen Threat möchte ich für die Poeten unter uns eröffnen. Wer Lust hat, hier spirituell zu dichten, ist willkommen. Wer diese lesen will, auch. Kommentatoren sollten sich vielleicht gegenüber den sensiblen Dichterseelen zurückhalten :stumm: , damit hier ein Raum entsteht, wo sich jeder traut zu dichten, der möchte.

mitRameshseit95

Re: Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von mitRameshseit95 »

Nothingness

Nothingness is always there,
Forgotten under the rotten hill
Of undigested life experience
Screaming out of your soul.

That nothingness frightens everybody
Because who wants to be a nobody?
But that is God hiding in an ugly suit
Of nothingness, empty of meaning
But full of peace and love.

mitRameshseit95

Re: Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von mitRameshseit95 »

Das bist Du

Stille ist wie Balsam auf der Seele
Die Wunden lösen sich auf
Wie eine Fatamorgana.

Liebe ist Unendlichkeit
Du findest sie in der Stille
Wenn Du aufhörst,
Nach etwas zu suchen.

Frieden ist Dein Sein
Längst vergessen im Gestrüpp
Deiner Gedanken und Gefühle.

Hör auf zu suchen,
Halt an,
Sieh hin,
Es gibt nichts zu finden.

Dieses Nichts,
So unbeachtet,
Ist alles,
Was immer da ist.
Das bist Du.

Benutzeravatar
Suri
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 01:44

Re: Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von Suri »

Das mag ich sehr gerne lesen :-)
Danke dir.

Tobias

Re: Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von Tobias »

Mit einem Gedicht will ich euch beglücken,
es ist nicht lang, doch zum Entzücken.

Und was an dem Gedichte fehlt,
und es nur überflüssig quält,

das war hiermit vorangestellt,
und übrig bleibt, so sei es gebellt:

"hier"

Tobias

Re: Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von Tobias »

Vom Leben werde ich regiert,
sein Brandeisen meine Reime verziert.

Wer reimt nun dies,
ein Mensch? - gewiß?

13 Milliarden Jahre, so sagt man, rinnt schon die Zeit
und ihre Bewegung führt zu diesen Worten heut.

Was habe ich daran getan?
Ist "ich, der Täter" nicht ein Wahn? ...

an dem, was 13 Milliarden Jahre vollbracht,
wo ist da der 50 Jahre Macht?

Benutzeravatar
Hanna
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 795
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 11:33
Kontaktdaten:

Re: Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von Hanna »

Jenseits der Worte habe mich gefunden.
Ohne vorne, ohne hinter.
Kein Ziel, kein Weg.
kein verlangen, keine Wille

nur die Stille.

mouna
Veteran
Veteran
Beiträge: 2370
Registriert: Mo 3. Nov 2008, 18:11

Re: Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von mouna »

In Stille
verblassen -hier lauschend-
meine Worte
In Demut spüre ich
die Tiefe des Seins.

Oh. Nein. Das war kein guter Reim. :biggrin:

:angel:

Benutzeravatar
Rudolf
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 133
Registriert: Fr 7. Okt 2011, 16:43

Re: Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von Rudolf »

Wie alles begann .................... und bis heute nicht endete .

Am Anfang war da nur die Leere
und nichts, was eine Form begehre

und Gott saß da auf seinem Thron
war ganz allein - wer will das schon

da kam ihm doch ein Geistesblitz
wär da ne Schöpfung - dann gäbs Witz !

denn bei den absoluten Sachen
gibts selten irgendwas zu lachen

Drum wurden Berge schnell geschaffen
auch Wasser, Pflanzen, Vögel, Affen

Und alles bis zum siebten Tage
ein guter Job, gar keine Frage

Als Krönung schuf der Herr im Himmel
ne Frau mit Grips, den Kerl mit Pimmel

und gibt den beiden die Vision
die Liebe sei der höchste Lohn .

und tief ins Herz, wie Vampirs Pfahl
Erleuchtungssuche - welche Qual .

Und Jahr um Jahr wird angestrebt
was sich doch stets von selber lebt .

Doch manchmal - als der Klarheit Lohn
das mit Erleuchtung - ist ein Hohn !

So ist es mit Erleuchtungssachen -
der Kerl im Himmel will nur lachen !
Zuletzt geändert von Rudolf am Mo 5. Nov 2012, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hanna
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 795
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 11:33
Kontaktdaten:

Re: Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von Hanna »

brum brum brum
ich bin jetzt stumm.
Zuletzt geändert von Hanna am Mo 5. Nov 2012, 21:03, insgesamt 2-mal geändert.

mitRameshseit95

Re: Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von mitRameshseit95 »

Sehr schön!
Es gibt noch andere Seelen
Die Schmerz in ihrer Brust
Ihre Leiden nicht verbergen
Ihre Not in Versform bringen.

Ach, wie wohl tut der Geist
Im kreativen Flusse gespeist
Die Leiden lichten sich
Die Seele atmet auf
Und Frieden kehrt ein.
Zuletzt geändert von mitRameshseit95 am Mo 5. Nov 2012, 20:36, insgesamt 1-mal geändert.

mitRameshseit95

Re: Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von mitRameshseit95 »

Der Reiter der Nacht
Durchquert das Dickicht
Folgt den Spuren
Ersehnt sein Ziel.

Er wähnt sich am Ziel
Er folgt falschen Spuren
Er sieht die eigenen Spuren
Und findet sein Bild.

Er verwirft alle Bilder
Mißtraut dem Geist,
Traut nur noch der Weisheit
Der eigenen Unsicherheit.

Er sucht die Stille
Er findet die Liebe.
Er sucht die Loslösung
Er findet das Selbst.

Nora

Re: Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von Nora »

nothingness is hier to say
that there is nothing to say
every word is in the way
but every word is also hay
in the may of saint hooray!

Niranjana

Re: Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von Niranjana »

aggressionen erlösen sich wie fürze
gibt man seinen worten würze

schenkelklopfer, arschgewackel
leben lodert wie ne fackel

lodert auch die blumenwiese,
zeigt der apfel das gebiss, das fiese

Bild

helfen keine worte mehr
verdunstet alles, selbst das meer

nachwanderer glauben ans licht.
motten auch.
schicht.

Nora

Re: Poesie des Advaita - hier sind Dichter willkommen

Beitrag von Nora »

silence is the only way
to drink the chatter of the day
we spend each other lots of stray
and never realize to pray
to the X-ray
because there is no place to stay
besides today and anyway
there is a keyway
in the ashtray, in the seaway
of shut up and unsay
okay.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast