Traurigkeit

Geteiltes Leid ist halbes Leid. Jammern was das Zeugs hält. Schrei's raus...
Alles ist jammerbar in der Jammer-Bar. Und es darf auch geflucht werden... ;-)
Forumsregeln
Eingeschränkter Zugang. In diesem Bereich können nur Teilnehmer lesen und schreiben, die schon mindestens drei Beiträge gepostet haben (also keine Bots, keine Suchmaschinen, keine Gäste, und keine Spam- und Nur-Lese-Accounts).
Forenregeln
Gesperrt
Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Traurigkeit

Beitrag von Angy »

Bin sehr traurig, denn mein kater ist vor ein paar Wochen verschwunden. Kann es einfach nicht verstehen. Da kam mir dann natürlich der Gedanke, dass immer wieder gesagt wird, dass man erst alles verlieren, oder "sterben" muss, bevor man erkennt, wer man ist. Da habe ich dann gedacht, Sche....drauf, ich will meinen kater wieder. Da ist sovieeeeeel Schmerz. Es ist nicht nur ein Kater für mich, denn er hat mir mein Herz geöffnet. Wenn er da war, dann ging mein Herz richtig auf, und ich habe nur Liebe gespürt. Und so wie es aussieht, kann ich niemandem die Schuld geben, das ist vorbei. Aber diese Wut und dieser Schmerz wüten seit Wochen in mir. Verzweiflung und Angst sind auch noch da, weil ich nicht weiß, wie es ihm geht, oder ob er noch lebt. :tear:
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

Benutzeravatar
Hanna
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 795
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 11:33
Kontaktdaten:

Re: Traurigkeit

Beitrag von Hanna »

:knuddel: <3

Tobias

Re: Traurigkeit

Beitrag von Tobias »

:bussi:

Benutzeravatar
Manfred
Urgestein
Urgestein
Beiträge: 3936
Registriert: Fr 14. Nov 2008, 12:24

Re: Traurigkeit

Beitrag von Manfred »

Kann ich gut mitempfinden. Alles Liebe Dir, und wünsche Dir aus ganzem Herzen, dass Dein Kater wieder den Weg zu Dir findet.

Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Re: Traurigkeit

Beitrag von Angy »

ja das fühlt sich gut an, wenn ihr hier seid. Danke von
Tränen fließender :tear: :tear: :tear: :tear: Angy
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

Nora

Re: Traurigkeit

Beitrag von Nora »

Hallo Angy,

das tut mir sehr leid mit Deinem Kater, kann ich total nachfühlen.
Ich hab auch zwei Kater, und als einer mal verschwunden war, bin ich aber sowas sowas sowas von total durchgedreht :crying:
Glücklicherweise isser wieder aufgetaucht :supercool:
Wünsche Dir auch von Herzen dass Deiner SOFORT instantamente wieder vor der Tür steht!

liebe Grüße
Nora

(achja, und willkommen im Forum! :angel: :thumbup: )

Vera

Re: Traurigkeit

Beitrag von Vera »

Ganz dicke Trostdrückung auch von mir...kanns dir auch gut nachempfinden, mit deinem Katerle und hoff auch, dass er ganz schnell wieder bei dir auftaucht!!

*Daumendrück* :knuddel: :thumbup: :thumbup:

Benutzeravatar
Samon
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 269
Registriert: So 18. Sep 2011, 23:37
Wohnort: Berlin

Re: Traurigkeit

Beitrag von Samon »

Hallo Angy,

ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es Dir geht.
Wir hatten auch drei Kater hier zu Hause, die sind ein und aus gegangen, haben bei uns im Bett geschlafen.....
Der kleinste, ein MainCoon/Waldkater-Verschnitt war einfach nur ein Arschloch vor dem Herrn. Es hat ihn nicht die Bohne gekümmert, wer oder was sein Treiben stören wollte, er hat einfach sein Ding gemacht....
Eines Tages war er weg. (Natürlich ohne sich zu verabschieden :-( ) Wir haben gesucht, gerufen, Zettel verteilt, gewartet.... NIX.
Viele Wochen einfach NIX.

Dann fuhren wir in unserer Gegend rum und plötzlich sahen wir einen Schwanz, der uns sehr vertraut vorkam, anhalten, aussteigen, rufen und dann kam er angemauzt! Er sah gepflegt aus und war nicht abgemagert.
Wir fanden heraus, dass er bei einer Familie "eingezogen" ist, die sich um ihn kümmert. Mehrere Versuche, ihn zurückzuholen sind gescheitert. Er wollte ständig wieder aus der Tür und kam nicht wieder zurück.

So haben wir beschlossen, all seine Utensilien (Langhaarbürsten, Katzenbett, Katzenausweis für den Arzt, spezielles Fressen) der anderen Familie zu geben und loszulassen. Wir wußten, dass es ihm gut geht und es seine Wahl war.
Wir haben uns einfach gesagt: Nicht traurig sein, dass er weg ist, sondern dankbar sein, das er bei uns war.

In dem Sinne wünschen wir Dir Kraft und Zuversicht, die Gegebenheiten so anzunehmen, wie sie sind.

Samon
Alles hat 3 Seiten: Eine Helle, eine Dunkle und eine Humorvolle!

Igor07

Re: Traurigkeit

Beitrag von Igor07 »

Hey, Samon, die schöne Geschichte! Die Kater wissen besser als wir, was sie wollen. Sie folgen immer der eigenen Natur und "niesen" auf uns und unsere Sorgen. :-)

Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Re: Traurigkeit

Beitrag von Angy »

:icon_smile_small:
Samon hat geschrieben:Hallo Angy,

ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es Dir geht.
Wir hatten auch drei Kater hier zu Hause, die sind ein und aus gegangen, haben bei uns im Bett geschlafen.....
Der kleinste, ein MainCoon/Waldkater-Verschnitt war einfach nur ein Arschloch vor dem Herrn. Es hat ihn nicht die Bohne gekümmert, wer oder was sein Treiben stören wollte, er hat einfach sein Ding gemacht....
Eines Tages war er weg. (Natürlich ohne sich zu verabschieden :-( ) Wir haben gesucht, gerufen, Zettel verteilt, gewartet.... NIX.
Viele Wochen einfach NIX.

Dann fuhren wir in unserer Gegend rum und plötzlich sahen wir einen Schwanz, der uns sehr vertraut vorkam, anhalten, aussteigen, rufen und dann kam er angemauzt! Er sah gepflegt aus und war nicht abgemagert.
Wir fanden heraus, dass er bei einer Familie "eingezogen" ist, die sich um ihn kümmert. Mehrere Versuche, ihn zurückzuholen sind gescheitert. Er wollte ständig wieder aus der Tür und kam nicht wieder zurück.

So haben wir beschlossen, all seine Utensilien (Langhaarbürsten, Katzenbett, Katzenausweis für den Arzt, spezielles Fressen) der anderen Familie zu geben und loszulassen. Wir wußten, dass es ihm gut geht und es seine Wahl war.
Wir haben uns einfach gesagt: Nicht traurig sein, dass er weg ist, sondern dankbar sein, das er bei uns war.

In dem Sinne wünschen wir Dir Kraft und Zuversicht, die Gegebenheiten so anzunehmen, wie sie sind.

Samon
Hallo Samon,
ja das was du da schreibst, kann ich schon nachvollziehen. hab mich auch innerlich von ihm verabschiedet, und mich bedankt, dass er mir so eine große Freude in mein Leben brachte.
Aber der Schmerz hört einfach nicht auf, es braucht wahrscheinlich noch ein wenig Zeit.
Habe auch überall Flyer im Umkreis von 20 km aufgehängt. Jede Woche in mehreren Tageszeitungen eine Vermisstenmeldung aufgegeben.
Ich finde, die Ungewissheit ist am schlimmsten.
Trotzdem danke für euer Verständnis, und es erleichtert mich irgendwie , als du geschrieben hast, dass er es anders wollte als ihr. Vielleicht geht es meinem kater ja auch so ,und er hat sich hier nicht richtig wohl gefühlt.
lg
Angy

@Igor07, da kannste recht haben :icon_smile_small:
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Re: Traurigkeit

Beitrag von Angy »

@nothingness,@Vera, das ist lieb von euch.

übrigens, die Katze auf dem bild sieht aus wie mein Kater. ;-)
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

Nora

Re: Traurigkeit

Beitrag von Nora »

Angy hat geschrieben:
übrigens, die Katze auf dem bild sieht aus wie mein Kater. ;-)
oh, also das ist Herr Fluse, der mich gerade fürchterlich nervt :icon_mrgreen_small: :icon_wink_small:

SabdhaNisabdha
Veteran
Veteran
Beiträge: 1818
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 17:34

Re: Traurigkeit

Beitrag von SabdhaNisabdha »

Angy <3
tot und lebendig

Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Re: Traurigkeit

Beitrag von Angy »

SabdhaNisabdha hat geschrieben:Angy <3
Danke, kann ich gut gebrauchen. :-)
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast