Devi ohne Rechte

Für neue Benutzer. Stelle Dich ein bisschen vor und erzähl was von Dir.
devi
Neuling
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:34

Devi ohne Rechte

Beitrag von devi »

Bei einer Recherche für ein Buch, bin ich auf ein Thema in Eurem Forum gestoßen, das von Tobias angestoßen wurde: "Die Geheimnisse des Hier"

Da er darin Konzept-Karussell fährt, das nicht aus den Konzepten heraus, sondern nur noch tiefer hinein führt - habe ich mich registriert, um auf den Denkfehler in diesem Thread hinweisen. Ich verstehe sehr gut seine Situation, weil ich auch meinte früher mich in dieser Situation befunden zu haben - und nicht sehen konnte, dass ich nur in einem weiteren Konzeptparadigma festhing. Allerdings bemerke ich nun, dass ich nicht die Rechte besitze, um dort zu kommentieren. Mir diese erst verdienen muss.

Das ist ok. Also, stelle ich mich vor: Ich bin die, die alles ist, und doch nichts davon. Und jetzt bin ich hier, Raum und Zeit und Körper, leihe mir Finger und Mund, um mir das Recht zu verdienen, mit diesem Verstand in Tobias's Konzeptkarussell einzusteigen. Ich würde gern schweigen, aber ich weiß Tobias steckt noch zu sehr in einem Körper und hört nur mit den Ohren, auch als "Erwachter", wie er schreibt.

Devi
Zuletzt geändert von devi am Mo 12. Aug 2013, 09:50, insgesamt 8-mal geändert.

devi
Neuling
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:34

Re: Devi ohne Rechte

Beitrag von devi »

... und ich bin kein automatischer Spamgenerator.

Vera

Re: Devi ohne Rechte

Beitrag von Vera »

Huhu, Devi...

devi hat geschrieben:
Da er darin Konzept-Karussell fährt, das nicht aus den Konzepten heraus, sondern nur noch tiefer hinein führt - habe ich mich registriert, um auf den Denkfehler in diesem Thread hinweisen.

Aha :tobroll:





devi hat geschrieben: Ich verstehe sehr gut seine Situation, weil ich auch meinte früher mich in dieser Situation befunden zu haben - und nicht sehen konnte, dass ich nur in einem weiteren Konzeptparadigma festhing.

Nochmal: aha :tobroll:


Ich sehe nicht, dass du jetzt NICHT in einem "Konzeptparadigma" festhingest


Zu meinen, nur Konzeptlosigkeit, ein Ausstieg aus einem angenommenen Konzeptkarussell oder aber Konzepte, die heraus, aber nicht tiefer hinein führen( worein oder woraus eigentlich?? ) seinen "das "Wahre" ioder was auch immer ist nix andres...als was? Genau: ein Konzept :biggthumpup:


devi hat geschrieben:Ich würde gern schweigen, aber ich weiß Tobias steckt noch zu sehr in einem Körper und hört nur mit den Ohren, auch als "Erwachter", wie er schreibt.

Devi

Was du nicht alles weisst :tobroll:


Ach, hättest du nur....geschwiegen :tobroll:

devi
Neuling
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:34

Re: Devi ohne Rechte

Beitrag von devi »

Du lachst sehr viel, findest Vieles lustig oder komisch. Wenn es dir jeden Tag so geht, und Dir das Lachen nie im Hals stecken bleiben kann - dann ist es wahrhaftig und du bist. Aber warum lächelst Du über andere, warum differenzierst dich in mich und dich, um darin den Humor zu suchen? Ich bin nicht das, was Du aus mir machst - deine Gedanken können nicht meine sein. Arroganz oder Überheblichkeit, die Du mir andichten willst, ist allein Kind deiner Wahrnehmung und Interpretation - du lachst über dich selbst, über Konzepte die du erschaffst, um dich in ihnen zu spiegeln, um Du zu sein. Ich bin wohl eines Deiner Konzepte geworden.

Wer redet hier von Konzeptlosigkeit? Konntest Du dich als Konzept selbst realisieren um konzeptlos zu werden?

Als Konzept eines Ich, kannst Du mit Konzepten machen was Du willst, aber die Wahrheit findet sich nicht darin. Wohl aber Widersprüche und Polaritäten. Über Konzepte kann man damit im Ausschluss sehr gut auf Denkfehler und Konzeptfallen hinweisen, dem Verstand die Nahrung wegnehmen. Das war meine Absicht für beschrieben Thread - ganz sicher wollte ich nicht Dein Konzpt-Ego noch zusätzlich füttern. Aber du lachst viel lieber oder schüttelst den Kopf, das ist eben so. Über wen auch immer.
Zuletzt geändert von devi am Mo 12. Aug 2013, 12:29, insgesamt 3-mal geändert.

Nora

Re: Devi ohne Rechte

Beitrag von Nora »

Hallo Devi,

wo hast du denn in Veras Posting ein Lachen gesehen? Lachen geht so: :rofl:

der hier: :tobroll: heißt eher so: "ohmaaaaaaaaann was ist das denn für ein Scheiß". Oder so. Zumindest in meiner Interpretation :biggrin:

Finde es ganz schön frech, wie du hier hereinkommst... um Tobias zu "korrigieren"... :tobroll: :tobroll: :tobroll: (s.o.)

Aber naja, mach ruhig. Viel Spaß :thumbup: :icon_mrgreen_small:

Benutzeravatar
OMG
Veteran
Veteran
Beiträge: 2307
Registriert: Fr 23. Dez 2011, 13:03

Re: Devi ohne Rechte

Beitrag von OMG »

grüß dich... :001_smile:

Ja...du scheints ein leichtes Defizit in deiner Selbstwahrnehmung zu haben.

Und machst hier Leute an..., noch bevor du dich richtig vorstellst... :ziped: :thumbdown:

anstatt mal mit dem Hez zu lesen...satt mit der Rübe. <3

Da wird mir echt schwindelig beim Lesen... :irre: :-)

viel Glück hier...und auch viel Spaß.... ;-)

devi
Neuling
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:34

Re: Devi ohne Rechte

Beitrag von devi »

Ich "mache niemanden an" Das habe ich gerade oben geschrieben.

Ich sehe nichts in ihm, was korrigiert werden muss - aber mit der Frage, die er in dem Thread für sich selbst aufwirft, sieht ER sich als etwas, dass sich korrigieren will. Was ich ihm schreiben kann, ist am Ende nur das, was er aus mir und meinen Zeilen für sich selbst macht. Alles was hier steht, ist frei von Vorwurf oder Verurteilung.

Woher weißt Du dass ich "jemanden anmache" - dieses Gefühl bist Du allein. Du darfst mich gern zB. Arschloch nennen, aber für mich ist das nur ein Konzept und ich bin nicht der Empfänger den du adressierst, es käme kein "Arschloch" bei irgendjemandem an, keine Beleidigung. Ich brauche dieses Konzept nicht, um mich darin zu spiegeln und im Frust zu spüren.

Ich verurteile niemanden, richte über niemanden. Ich bin nur hier, Zeuge, nicht Lenker, nicht Richter. Die Zeilen urteilen nicht, ver-urteilen aber auch nicht. Wenn es sich so anfühlt, dann ist es Selbstverurteilung des Lesers. Warum?

Wenn ich der erste Mensch wäre, der Dir je im Leben begegnet ist, ich könnte Dich nicht "anmachen" oder "beleidigen" - Dir bei der ersten Begegnung nur beibringen, was dieses Konzept für ein Spiegel der Emotion für Dich sein kann. Ob Du ihn Dir später bei anderen Begegnungen vorhältst, das entscheidest Du allein damit, wie sehr Du (das Spiegelbild der Emotionen) sein willst. Ich dachte nur, hier in diesem Forum ginge es genau darum, diesen Spiegel endlich wegwerfen zu können? Ich dachte, es ginge hier um das "Sein" und nicht um das "dies oder das sein", "tod oder lebendig" oder "beleidigt und verurteilt sein". Solche Dinge kümmern mich nicht, deswegen bin ich nicht hier.

Wenn Konzepte nicht die Wahrheit aufzeigen können, sondern nur ihre Widersprüche von Bedeutung sind, was interessiert es dann, ob sich jemand konzeptuell "angemacht fühlt" oder ich "in Wahrheit" frech oder doch eigentlich ganz nett bin? Ich bin nichts davon.

Wenn sich jemand entscheidet, mich nicht zu mögen, dann frage ich in der Regel, ob er sich auch entschieden hat, überhaupt zu entscheiden. Und ob er alle Gründe und Kausalitäten aufführen kann, die ihn "frei" entscheiden ließen. Kann er das nicht, und hat er nicht entschieden zu entscheiden - dann hat er nicht frei entschieden, sondern glaubt nur allein daran. Wem sollte ich also böse sein, dass er mich nicht leiden kann? Wie könnte ich dann in seinem Spiegel zum beleidigten ICH werden?

Bedeutet Erwachen als Konzept nicht, dass man aufhört zu glauben, dass man "Andere" überhaupt verurteilen kann, sich von ihnen im Konzept des Konflikts als Verurteiler zum ICH differenziert? Bedeutet Erwachen nicht, sich von den Gefühlen und Motivationen zur Verurteilung loszusagen und stattdessen die Quelle aller Intention zu realisieren?

Jeder Gedanke, der im ICH hochkommt und Emotionen beschwört, der andere verurteilen lässt, ist eigentlich ein Geschenk - anstatt sich ihm hinzugeben, ist er die großartige Möglichkeit das Konzept der Intention als solche, und damit das ICH, am Praxisbeispiel zu hinterfragen, sich nicht nach Außen, sondern nach Innen ins vermeintliche ICH zu wenden, die Quelle zu suchen. Um zu erkennen, dass es kein Innen außer im Konzept gibt, und damit kein Außen über das sich urteilen lässt.

Aber ich bin nicht hier, um über solche Dinge zu sprechen, sondern nur, weil ich auf den Eintrag von Tobias stieß und dieser Verstand hier nun einmal mit einem Gedanken dazu im Gepäck dastand.

Norbert
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 361
Registriert: So 27. Jan 2013, 06:10
Wohnort: Deutschland, NRW
Kontaktdaten:

Re: Devi ohne Rechte

Beitrag von Norbert »

Die Idee der Abwesenheit aller Konzepte ist ja nichts anderes als ein weiteres Konzept, von dem man sich verspricht, in der Abwesenheit des konzeptuellen Denkens dem näher zu sein, was man selbst ist.

Die Leerheit aller Konzepte zu erkennen bedeutet nicht, die Anwesenheit von Konzepten mit einem Konzept der Abwesenheit aller Konzepte zu negieren. Das ist ja nur ein weiteres Konzept.

Die Leerheit alles Konzepte ist die Realisierung der Abwesenheit der Anwesenheit von Konzepten in der Anwesenheit. Da sind Konzepte, da sind Gedanken, aber nichts davon ändert etwas daran, was du bist.

Wen kümmert dann noch die Abwesenheit aller Konzepte außer ...
dieser Verstand hier
Das, was du bist ist immer hier und würde dieses Hiersein die Abwesenheit von Konzepten bedingen, wäre es ein bedingtes Hiersein. Und so habe ich Tobias verstanden. Er verweist auf die immante Präsenz des Seins, die von keinem Gedanken, keiner Idee und keinem Konzept verhindert werden kann.

Du kannst nicht nicht das sein, was immer HIER ist, ob mit Konzepte oder ohne.

Das kannst du jetzt natürlich wieder als ein weiteres Konzept sehen, dem ich hier auferleben bin, aber das ist mir wurst, weil ich Konzepte einfach als das sehe, was sie sind - eine gedankliche Reflektion, die in ihrer gedanklichen Präsenz nicht verhindert, dass ich das bin, was ich bin.

Was ich seltsam finde bei dir ist, dass du die Konzepte von anderen zu deinem Thema machst. Schau dir doch deine Konzepte an und erkenne, dass kein Konzept der Welt und kein Nichtkonzept verhindern kann, dass du das bist, was du bist. Und das kannst du immer wieder, vor allem dann, wenn das Konzept der Konzeptlosigkeit auftaucht.

devi
Neuling
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:34

Re: Devi ohne Rechte

Beitrag von devi »

Was ich seltsam finde bei dir ist, dass du die Konzepte von anderen zu deinem Thema machst. Schau dir doch deine Konzepte an und erkenne, dass kein Konzept der Welt und kein Nichtkonzept verhindern kann, dass du das bist, was du bist. Und das kannst du immer wieder, vor allem dann, wenn das Konzept der Konzeptlosigkeit auftaucht.
Ja, Ich bin was ich bin! Und bin nicht, was ich denke das ich bin. Du weißt wirklich eine ganze Menge über das "so sein". Ich wünsche Dir nur, dass Du nicht ein weiterer brillianter Verstand bist, der sich tatsächlich selbst realisieren kann. Das wäre schade, da nichts Nennenswertes in deinem erwachten Erleben, sich in irgendeiner Form von dem unterscheiden würde, aus dem Du eigentlich erwachen wolltest. Du, der Du bist was du immer warst - Konzept - es würde keinen Unterschied machen in diesem Paradigma. Es wäre nur ein neues.

Das wäre schade. Du wärest nicht frei.

Typisches Symptom eines solchen Paradigmas: Man nimmt Erwachen als ein Konzept und Befreiung als eine weiteres Konzept das integriert werden muss (in den, in den es nicht integriert werden kann.) Oder der, der nicht sein kann, befreit sich plötzlich aus einer "Erleuchtungsfalle". Konzept befreit sich aus Konzept. So ein Unsinn eben. Das wünsche ich Dir in keinem Fall, sondern Freiheit von Konzept und Konzeptlosigkeit. Von ganzem Herzen! Ich habe nie geschrieben, dass Widersprüche in den Konzepten in die Konzeptlosigkeit führen, warum versuchst Du mir dieses Konzept-Paket umzuschnallen.
Zuletzt geändert von devi am Mo 12. Aug 2013, 16:42, insgesamt 1-mal geändert.

Vera

Re: Devi ohne Rechte

Beitrag von Vera »

devi hat geschrieben: Das wünsche ich Dir in keinem Fall, sondern Freiheit von Konzept und Konzeptlosigkeit. Von ganzem Herzen!

na, das wünschen wir dir alle hier auch...von ganzem Herzen...also ich zumindest....auch ganz ohne Lachen.

Und vor allem wünsch ich mir jetzt mal, dass du deine Versprechen einhältst...nämlich dieses hier:



Beitragvon devi » Mo 12. Aug 2013, 09:40
... und ich bin kein automatischer Spamgenerator.




Habe doch das Gefühl, dass sich hier ein spambot angemeldet hat *gg* <- nicht Lachen, aber Grinsen

Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Re: Devi ohne Rechte

Beitrag von Angy »

Hallo Devi,

also sowas ärgert mich, wenn da immer jemand ist, der einem "Anderen" was unterschieben möchte. Auch wenn es gut gemeint ist. Aber meistens gehen die gut gemeinten Sachen nach hinten los.

Also ich weiß ja nicht was du wirklich willst, aber wir können ja mal das unter die Lupe nehmen, was du hier schreibst.
Also mal sehen, ob du verstehst was ich meine.
devi hat geschrieben:Da er darin Konzept-Karussell fährt, das nicht aus den Konzepten heraus, sondern nur noch tiefer hineinführt
Wen führt es tiefer in die Konzeptfalle?[/color]
devi hat geschrieben:Also, stelle ich mich vor: Ich bin die, die alles ist, und doch nichts davon.


Also du stellst dir vor, dass du alles bist usw.* hm*. Wie geht das?

Wissen tust du es nicht?
devi hat geschrieben: mit diesem Verstand in Tobias's Konzeptkarussell einzusteigen.
Aha, mit dem Verstand. :rofl:
Gibt es überhaupt einen Verstand?
Oder gibt es nur Gedanken, die einfach so erscheinen?
devi hat geschrieben:aber ich weiß Tobias steckt noch zu sehr in einem Körper und hört nur mit den Ohren, auch als "Erwachter", wie er schreibt.
Und welches Vöglein hat dir das gesungen?
devi hat geschrieben:Aber ich bin nicht hier, um über solche Dinge zu sprechen, sondern nur, weil ich auf den Eintrag von Tobias stieß und dieser Verstand hier nun einmal mit einem Gedanken dazu im Gepäck dastand
Also ich muss dich echt enttäuschen. Diesen Verstand gibt es nicht.

Oder findest du einen?

Wenn ja, kannste mir ja mal verraten wo der sein soll.

Da sind Nur Gedanken, die jetzt ihr Spiel mit dir, oder was immer du bist, treiben.
:biggrin:

lg
Angy
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

devi
Neuling
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:34

Re: Devi ohne Rechte

Beitrag von devi »

Vera, Wie ich schon schrieb: Es kümmert mich nicht, ob Du mich zu einem Konzept machst, das Du belächeln kannst. Das ist Deine Welt, das bin nicht ich. Wenn Du lieber lächeln willst, anstatt zur Quelle zu schauen und herauszufinden, wer da eigentlich worüber genau lacht, dann wünsche ich Dir, dass die Konzepte mit denen Du Dich zukünftig konfrontierst, auch immer so lächerlich sind, und Du nicht irgendwann in Tränen ausbrichst und leidest, wenn die Konzepte ernsterer Natur werden. Es ist die gleiche Quelle, die Du aber nicht stopfen willst.

Angy, die Natur von Freiem Willen und Verstand habe ich im vorletzten Post dargelegt. Als genau das, was sie nicht sind, und das was Du auch bestätigst. Hast Du den Post gelesen? Ich bin kein Verstand, kein Denker oder Gedanke. Nicht mal Ihr Inhalt. Ich bin nichts was erscheint und vergeht, kein Konzept das Du hier auseinandernehmen willst. Darüber intellektuell zu dabatieren ist Kinderkram, die Frage ist, hast Du es realisiert? Bist Du frei von Deinen unfreien Gedanken? Sorgst Du dich nicht mehr, kümmerst Dich nicht um Deinen Schmerz? Und wenn doch, warum bist Du noch Opfer, versuchst Deinen Ärger zu zügeln und Deinen Schmerz zu stillen? Worüber ärgerst Du Dich? Ich kenne keinen Ärger, und für das Konzept dass Du allein aus mir machst, brauchst Du Dich nicht so anzustrengen.

Als das was ich Dich" sehe", kennst du keinen Ärger und Schmerz, als was Du Dich siehst ist etwas anderes. Offenbar.

Vielleicht macht es Dich wütend, wenn ich weiter so schreibe, aber verwende Deine Energie nicht auf mich - nutze sie um zu realisieren, dass Du allein die Wut bist, und Dein Konzept-Ich sich darin schön spiegeln kann. Solange das nicht realisiert ist, bist Du Gefangene Deines Verstandes, der sogar ganz wunderbar intellektuell verstanden hat, dass er nicht frei und nicht ist.

Ich will Dir garnichts "aufzwingen", ich will garnichts. Du willst dass ich soetwas mache und so arrogant bin. Du willst den Spiegel.
Zuletzt geändert von devi am Mo 12. Aug 2013, 19:11, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Re: Devi ohne Rechte

Beitrag von Angy »

Angy hat geschrieben:Also, stelle ich mich vor: I
okay,das hier habe ich falsch gelesen.
Du stellst dich vor, soll es heißen. Sorry

devi hat geschrieben: Ich kenne keinen Ärger, und für das Konzept dass Du allein aus mir machst, brauchst Du Dich nicht so anzustrengen.


Ich scheiß auf das schei.. Konzepte-Geschwafel, denn ohne geht es hier nicht.

Du scheinst ja ein Engel zu sein. :angel: halleluja
devi hat geschrieben:Sorgst Du dich nicht mehr, kümmerst Dich nicht um Deinen Schmerz? Und wenn doch, warum bist Du noch Opfer, versuchst Deinen Ärger zu zügeln und Deinen Schmerz zu stillen?


Was du hier wieder rausliest, das ist schon enorm. Hellseherin in reinform

Tut mir echt leid, aber für mich fühlt es sich hier an, wie wenn du" erleuchteter" wärst, als die "Anderen"

Und da muss ich passen.
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

Norbert
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 361
Registriert: So 27. Jan 2013, 06:10
Wohnort: Deutschland, NRW
Kontaktdaten:

Re: Devi ohne Rechte

Beitrag von Norbert »

devi hat geschrieben:Als das was ich Dich" sehe", kennst du keinen Ärger und Schmerz, als was Du Dich siehst ist etwas anderes. Offenbar.
Du willst offensichtlich deinen Ärger und Schmerz loswerden, indem du ihn auf andere projezierst, damit du schmerzfrei und erleuchtet sein kannst. Und dann erwartest du noch, dass sich die anderen dafür bei dir bedanken. Du möchtest dich auf Kosten der unerleuchteten Anderen selbst als erleuchtet feiern.

Wenn du wirklich so leuchten würdest, wie du es hier verkaufen möchtest, hättest du auch realisiert, dass es "die Anderen" nicht gibt, außer in deinem auf deine eigene Erleuchtung eingeschränkten Geist, in dem kein Platz für all das "schmerzhaftete Unerleuchtete" ist. Das gehört dann alles nicht dir, denn du bist ja schmerzfrei erleuchtet.

Ziemlich crazy, deine Vor-stellung hier. :irre:
Zuletzt geändert von Norbert am Mo 12. Aug 2013, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.

devi
Neuling
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:34

Re: Devi ohne Rechte

Beitrag von devi »

Ich habe dem letzten Post unten nach was hinzugefügt. Das hast Du vielleicht nichht bemerkt. Dann verstehst Du vielleicht was ich (nicht will) und wer ich bin. LG Devi

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste