• Advertisement

Change of the World

Nach dem Erwachen, philosophischer Austausch zu "Evolution von Erleuchtung", individuelle und kollektive Weiterentwicklung, Zukunft der Menschheit und Zukunft der Erde. Alpha bis Omega, Aurobindo bis Wilber, x, y, Z ...und darüber hinaus.
Forumsregeln
ACHTUNG: Neue Themen ab November 2011 werden hier künftig ÖFFENTLICH LESBAR sein !! Für weitere Informationen hier klicken.
Forenregeln

Re: Change of the World

Beitragvon Edgar » Fr 14. Aug 2009, 14:11

Norbert hat geschrieben:ne, gibt noch nichts neues zur Pension, der Antrag läuft noch, werde dich auf dem Laufen halten, wie versprochen.


Danke. (Bin ja informations-süchtig... ich glaub, im enneagramm bin ich damit ne 17, oder ??) (*g*)
Benutzeravatar
Edgar
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 7102
Registriert: So 2. Nov 2008, 11:49
Wohnort: Bali

Advertisement

Re: Change of the World

Beitragvon Norbert » Fr 14. Aug 2009, 14:14

Edgar hat geschrieben:Danke. (Bin ja informations-süchtig... ich glaub, im enneagramm bin ich damit ne 17, oder ??) (*g*)

ich glaube, du bist eher eine 0 ... oder besser eine informatische NULL *g* was da manchmal erscheint ist eher in der garbage collection *g*


Hab noch was geiles vom alten Osho gefunden, woraus schön hervorkommt, dass die Person schon wichtig ist und warum:

Personality is also a necessary part of growth. It is like if you catch hold of a fish in the sea and you throw it on the shore; the fish jumps back into the sea. Now for the first time it will know that it has always lived in the sea; for the first time it will know that "The sea is my life." Up to now, before it was caught and thrown on the shore, it may not have ever thought of the sea at all; it may have been utterly oblivious of the sea. To know something, first you have to lose it.


:thumbup:

Also ... erstmal versuchen, den Fisch an Land zu integrieren und wenn das ordentlich in die Hose geht, zurück ins Meer *g*
Norbert
 

Re: Change of the World

Beitragvon Edgar » Fr 14. Aug 2009, 14:25

Norbert hat geschrieben:
Edgar hat geschrieben:Danke. (Bin ja informations-süchtig... ich glaub, im enneagramm bin ich damit ne 17, oder ??) (*g*)

ich glaube, du bist eher eine 0 ... oder besser eine informatische NULL *g* was da manchmal erscheint ist eher in der garbage collection *g*


Ich bin einfach ein illegales nullpointer-assignment... ;-)

Ich zeig also auf den absoluten Anfang... - dort wo nix steht *g* :-))))

Beziehungsweise noch viel schlimmer: *Ich zeig nirgendwo hin* :-)
(wenn dann mein zeigefinger zufällig in ne richtung zeigt, und jemand guckt hin, ist er selber schuld... - ist dort dann zufällig ein mond, dann nennt man das einfach nur: "Pech gehabt" *gg*)

ps: aba wir sollten uns still verhalten, sonst eröffnet antar am end noch gar nen zweiten thread zu diesem thema.... *g* (oje, das war jetzt böse...)
Benutzeravatar
Edgar
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 7102
Registriert: So 2. Nov 2008, 11:49
Wohnort: Bali

Re: Change of the World

Beitragvon Norbert » Fr 14. Aug 2009, 14:31

Edgar hat geschrieben:Ich bin einfach ein illegales nullpointer-assignment... ;-)

looooool

Ich zeig also auf den absoluten Anfang... - dort wo nix steht *g* :-))))

dafür lieb ich dich *g*

Beziehungsweise noch viel schlimmer: *Ich zeig nirgendwo hin* :-)

ja, du nicht *g*

(wenn dann mein zeigefinger zufällig in ne richtung zeigt, und jemand guckt hin, ist er selber schuld... - ist dort dann zufällig ein mond, dann nennt man das einfach nur: "Pech gehabt" *gg*)

ich bin dir dankbar, dass du mir nie was gezeigt hast, außer vielleicht, wo man in Valle lecker frühstücken kann *g*

ps: aba wir sollten uns still verhalten, sonst eröffnet antar am end noch gar nen zweiten thread zu diesem thema.... *g* (oje, das war jetzt böse...)

vielleicht sollte ihm mal irgendein Meister die Lehrkompetenz geben, damit er losziehen und Satsang oder Vorträge geben kann, dann hat er endlich seine Erfüllung ... ich gönn's ihm und setze darum auch nur einen halben Smiley dahinter *.*


so schööööön mal wieder mit dir zu flachsen *thx*

Nachtrag:

DAS ist es, was ich hier so vermisst habe und ... das haben mir auch einige per PN geschrieben ... weil es hier in den Threads nicht mehr geht ... zu verbissen und so ...
Norbert
 

Re: Change of the World

Beitragvon Timewarp Zee » Fr 14. Aug 2009, 14:54

Eure Briefe an das Finanzämter und Pontius Pilatus' ... *ggg laaach* :angel: :biggthumpup:
Timewarp Zee
 

Re: Change of the World

Beitragvon Vera » Fr 14. Aug 2009, 15:43

Norbert hat geschrieben:
Nachtrag:

DAS ist es, was ich hier so vermisst habe und ... das haben mir auch einige per PN geschrieben ... weil es hier in den Threads nicht mehr geht ... zu verbissen und so ...



*Heftig Kopfnick* (Wir haben hier gar keinen "Jasager-schmeilie" *ggg*)

Icke zum Beispiel....*mal zu Norbi rüberzwinker* :icon_wink_small:


:dance: vera
Vera
 

Re: Change of the World

Beitragvon Norbert » Fr 14. Aug 2009, 15:49

Vera hat geschrieben::dance: vera

hey, die tanzende und flötende Vera ist ja auch da *g* :knuddel:

Ich geh jetzt auf die Couch, über das leckere Essen meditieren, was es gerade gab. hihi

Bitte eine SMS, wenn sich dich Welt verändern sollte zwischenzeitig. *g*
Norbert
 

Re: Change of the World

Beitragvon Edgar » Fr 14. Aug 2009, 16:14

Norbert hat geschrieben:
Beziehungsweise noch viel schlimmer: *Ich zeig nirgendwo hin* :-)

ja, du nicht *g*


Wobei, mir gefällt grad der Vergleich....

Ein Null-Pointer hat ja den Wert Null, also zeigt er ja eigentlich auf die Speicherstelle "Null"... - dort kann aba *irgendwas* stehen (was auch immer; Zufall; und immer was anderes; er kann also "alles" (mögliche) sein...)

Und dann gibts diese Pointer, die auf ne Speicherstelle zeigen, wo "Null" drinnen steht. Wo also der Speicherinhalt "0" ist (Adresse: beliebig).

ich werd mal drüber meditieren... *ggggg*

Nachtrag:

DAS ist es, was ich hier so vermisst habe und ... das haben mir auch einige per PN geschrieben ... weil es hier in den Threads nicht mehr geht ... zu verbissen und so ...


ja, drum schreib ich ja auch recht wenig.... - wüsst auch nicht, über was. ;-)

lg
edgar
Benutzeravatar
Edgar
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 7102
Registriert: So 2. Nov 2008, 11:49
Wohnort: Bali

Re: Change of the World

Beitragvon Timewarp Zee » Fr 14. Aug 2009, 17:02

Hey Edgar, hast Du mal programmiert ja ? 10101011 01000111

Oder wie wäre es mit: 0110 1101 1011 1001 0011 0121 1111 0011 (wer entdeckt den Fehler im System) *g*

Die Mayas sollen ja schon lange vor uns die NULL als Zahl in ihrem System gehabt haben wenn ich mich jetzt nicht grob täusche. Der esoätherische Geist Kryon *g* spricht auch davon dass wir wenn wir uns der kosmischen Basis-12 Mathematik inkl. neuem Verständniss der Null zuwenden wir vieles besser verstehen werden ... Momentan haben wir ja Basis-10 System ... Und er meint also zur Null dass sie eigentlich viel mehr bedeutet als wir denken.

Für einige Griechen waren Zahlen ja schon fast das höchste der Gefühle.
Sie waren ein Ideal. Eine unendliche Idee. Weil sie selbst unendlich sind oder so.
Doch frage ich mich ob es so etwas wie Zahlen überhaupt geben kann wenn es kein Gehirn mehr gibt. *g*


Übrigends, ich finde diesen Thread hier im Forum eine der interessantesten ...
Geschmäcker sind halt unterschiedlich.


Was das Eneagramm angeht bin ich wohl auch so eine Nullnummer (so wie Edgar), überhaupt im Leben, Nullnummer halt ... *g*
Oder dann doch die Zahl die für Einzelgänger steht ?
Bzw. gibt's auch was für Shapeshifter ?

Who knows ...

Ich verstehe allerdings das System (nach Eli Jaxon Bear etc.) zumindest soweit, dass es dabei nicht darum geht sich damit zu identifizieren bzw. die Persönlichkeit zu analysieren sondern eher sie zu durchschauen, ein Hilfsmittel zur Transparenz. Ob es hilft weisst ich nicht, habe keine Erfahrung damit und auch nie so ein Buch gelesen. Ich weiss nur dass das Eneagramm auf der 9 basiert. Die Zahl für die Vollendung.

So lasst uns doch über die Vollendung sprechen.
Wann erreichen wir sie denn endlich in unserem Geist ?
Werden wir irgendwann einmal vollendeten Frieden haben hier auf diesem Planet.

Kleiner Scherz ... :new_alien:

:eusa_whistle:
Timewarp Zee
 

Re: Change of the World

Beitragvon Tobias » Fr 14. Aug 2009, 17:39

Timewarp Zee hat geschrieben:
So lasst uns doch über die Vollendung sprechen.
Wann erreichen wir sie denn endlich in unserem Geist ?
Werden wir irgendwann einmal vollendeten Frieden haben hier auf diesem Planet.

Kleiner Scherz ... :new_alien:

:eusa_whistle: [/color]


Fand dein Statement eigentlich sehr ansprechend (im zweiten Teil)

In meinen Augen besteht Vollendung aus all ihren Komponenten, also Entwicklungen
in diesen Komponenten. Sie sind alle (alles was geschieht) bereits ein Teil dessen,
was man mit "Vollendung" meint.

Vollendung ist nicht nur wie ein Ziel. Sie ist auch alles, was zum "Ziel" führte, denn
wo eine Vollendung erscheinen soll, bedarf sie aller Komponenten (Kontraste),
die sie sichtbar machen.

Ob das dann wirklich vollendeten Frieden auf dem Planeten besdeutet? Keine Ahnung.
Es geht für mich über einen Frieden hinaus, als man ihn gemeinhin meint.

Es ist ein Frieden, der hinter dem erscheinenden Unfrieden auch schon besteht.
Dass sein Erkennen Frieden im Leben bewirkt, liegt am Frieden, der alles hinterlegt,
und wird er erkannt, einen selbst einfach "friedlicher" macht: der empfundene Mangel
fällt nach und nach weg.
Tobias
 

Re: Change of the World

Beitragvon Norbert » Fr 14. Aug 2009, 17:43

Timewarp Zee hat geschrieben:Werden wir irgendwann einmal vollendeten Frieden haben hier auf diesem Planet.

Papaji, what is freedom?

vorne links sitzen übrigens Gangaji und Eli *g*
Norbert
 

Re: Change of the World

Beitragvon Tobias » Fr 14. Aug 2009, 17:56

Norbert hat geschrieben:
Timewarp Zee hat geschrieben:Werden wir irgendwann einmal vollendeten Frieden haben hier auf diesem Planet.

Papaji, what is freedom?

vorne links sitzen übrigens Gangaji und Eli *g*


Ja, die erkennt man :bgdev:

Und alles mündete mal wieder in die alles bewegende Feststellung:

Hier ist hier (und nicht dort) :tobroll: :icon_wink_small:
Tobias
 

Re: Change of the World

Beitragvon Norbert » Fr 14. Aug 2009, 18:33

Tobias hat geschrieben:Und alles mündete mal wieder in die alles bewegende Feststellung:

Hier ist hier (und nicht dort) :tobroll: :icon_wink_small:

aber er sagte noch mit einem schelmischen Grinsen "not even here" *g*
Norbert
 

Re: Change of the World

Beitragvon Timewarp Zee » Fr 14. Aug 2009, 18:35


Fand dein Statement eigentlich sehr ansprechend (im zweiten Teil)

In meinen Augen besteht Vollendung aus all ihren Komponenten, also Entwicklungen
in diesen Komponenten. Sie sind alle (alles was geschieht) bereits ein Teil dessen,
was man mit "Vollendung" meint.


Ja. Genau.

Es geht mal wieder um die Betrachtung des Ganzen.
Ich bin ja auch so ein Informationssüchtiger und habe neulich mal im Corpus Hermeticum gestöbert.
Ein Grundlagenwerk vieler Hermetiker und Alchemisten der vergangenen Jahrhunderte.

Da ist auch die Rede davon dass wir alles in der Ganzheit betrachten "sollen".

Der "Mind" tendiert dazu Dinge oder Situationen als unvollkommen zu betrachten.
Warum ?
Weil er die Ganzheit aus den Augen lässt bzw. nicht in der Lage ist diese zu umfassen.

Vollkommenheit ist ja auch nur eine Idee des "Minds" letzendlich. Sind wir doch mal ehrlich oder ?
So als Gegenpart zur Unvollkommenheit die sich der "Mind" halt so erschaffen hat.
Aber "Vollkommenheit" deutet halt als Idee auch auf diese Ganzheit, Wirklichkeit, ungeteilte Wirklichkeit, ICH-BIN, SEIN wenn man so möchte ...

Vollkommenheit kann nicht etwas sein was still steht und "fertig ist".
Vollkommenheit kann nichts ausschließen, sonst wäre es keine Vollkommenheit.
Sie enthält die Bewegung und Entwicklung, Zerwicklung, Evolution, Involution und die gesamte Erscheinungswelt als Potential oder als was auch immer in sich. Und durch dieses Alles in Sich entsteht eine neue Qualität die über die Summe hinausgeht. Diese Qualität mag nur dem Mystiker zugänglich sein in seinem Bewusstsein. Es ist der Frieden aller Zeiten ...
In gewisser Weise kennt der Mystiker halt sowohl den Anfang als auch das Ende. Denn er war in gewisser Weise dort ...

Vollendung ist nicht nur wie ein Ziel. Sie ist auch alles, was zum "Ziel" führte, denn
wo eine Vollendung erscheinen soll, bedarf sie aller Komponenten (Kontraste),
die sie sichtbar machen.

Ob das dann wirklich vollendeten Frieden auf dem Planeten besdeutet? Keine Ahnung.
Es geht für mich über einen Frieden hinaus, als man ihn gemeinhin meint.

Es ist ein Frieden, der hinter dem erscheinenden Unfrieden auch schon besteht.


Ja ! Schön beschrieben.
Sehe ich auch so.

Ein Frieden der Frieden und Unfrieden gleichsam UMARMT, beides UMARMT ist sozusagen qualitativ mehr als das was wir gemeinhin als Frieden verstehen. Auch wenn er umso subtiler scheint je weniger man sich ihm annähert. Weil er eben auch "sein lässt". Das ist die lebendige Erkenntnis der Mystiker. Sag ich jetzt mal so.

Dass sein Erkennen Frieden im Leben bewirkt, liegt am Frieden, der alles hinterlegt,
und wird er erkannt, einen selbst einfach "friedlicher" macht: der empfundene Mangel
fällt nach und nach weg.


Da ist bei mir wohl noch so einiges was so wegfallen darf an Mangel ... *ggg*
Vor allem wenn ich so um mich schaue ...

Mein Gott diese vollkommene Unvollkommenheit meiner äußerst kleinen und äußerst unordentlichen Behausung ist wirklich erstaunlich !
Aber gestern war es sehr gemütlich als es draussen geregnet hat. Immerhin regnet es hier nicht herein !

Timewarp Zee
 

Re: Change of the World

Beitragvon Edgar » Fr 14. Aug 2009, 19:07

Timewarp Zee hat geschrieben:Hey Edgar, hast Du mal programmiert ja ? 10101011 01000111

Oder wie wäre es mit: 0110 1101 1011 1001 0011 0121 1111 0011 (wer entdeckt den Fehler im System) *g*


Mann.... - ist das ne Idioten-Fangfrage ?? *g* (muss ich nicht beantworten, odddaaa ??? :irre: ) (2)

Die Mayas sollen ja schon lange vor uns die NULL als Zahl in ihrem System gehabt haben wenn ich mich jetzt nicht grob täusche. Der esoätherische Geist Kryon *g* spricht auch davon dass wir wenn wir uns der kosmischen Basis-12 Mathematik inkl. neuem Verständniss der Null zuwenden wir vieles besser verstehen werden ... Momentan haben wir ja Basis-10 System ... Und er meint also zur Null dass sie eigentlich viel mehr bedeutet als wir denken.


Wer ist "wir" ?? Du? Ich? Oder "die Menschen" in der Art, wie Du glaubst, daß sie existieren? Oder die Menschen, in der Art, wie diese egothärische Idee Kryon glaubt, daß sie existieren ??)

*g*

Ich verstehe allerdings das System (nach Eli Jaxon Bear etc.) zumindest soweit, dass es dabei nicht darum geht sich damit zu identifizieren bzw. die Persönlichkeit zu analysieren sondern eher sie zu durchschauen, ein Hilfsmittel zur Transparenz.


Den find ich gut! Ne Persönlichkeit die versucht, die Persönlichkeit zu "durchschauen". Wen sonst sollte das kümmern ??

So lasst uns doch über die Vollendung sprechen.
Wann erreichen wir sie denn endlich in unserem Geist ?


*g* - da gefällt mir dann sehr gut die Antwort, die du dir selbst im nächsten Posting gegeben hast. Erspar ich mir das Schreiben... ;-)

Werden wir irgendwann einmal vollendeten Frieden haben hier auf diesem Planet.

Oder ist er gar schon.... JETZT ??


*g*

(da könnt ja gar passieren, wenn man so die Perspektive wechselt, daß so ein "Change of the World" plötzlich und sehr sehr abrupt passiert... *gg* - aber vielleicht will "man" das ja gar nicht, weil dann könnte man ja nachher gar nimma an der "Verbesserung" werkeln *g*).
Benutzeravatar
Edgar
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 7102
Registriert: So 2. Nov 2008, 11:49
Wohnort: Bali

VorherigeNächste


  • Advertisement

Zurück zu Evolution & Integration

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement
cron