• Advertisement

Wie geht es weiter?

Nach dem Erwachen, philosophischer Austausch zu "Evolution von Erleuchtung", individuelle und kollektive Weiterentwicklung, Zukunft der Menschheit und Zukunft der Erde. Alpha bis Omega, Aurobindo bis Wilber, x, y, Z ...und darüber hinaus.
Forumsregeln
ACHTUNG: Neue Themen ab November 2011 werden hier künftig ÖFFENTLICH LESBAR sein !! Für weitere Informationen hier klicken.
Forenregeln

Wie geht es weiter?

Beitragvon Tobias » Sa 6. Dez 2008, 00:02

Viel erstaunlicher als die Einheit ist die Trennung, das was man
Dualität nennt. Erst durch sie ist Wahrnehmung überhaupt möglich,
und Realität erwacht aus dieser "Eigenschaft", die so vielschichtig
diese Welt bildet, zu dieser Begegnung mit sich. Diese Begegnung
entfaltet sich zu immer eindrücklicheren Begegnungen, die sich
mit dem Leben entwickeln.

Ich halte das, was man "erwachen" nennt für den zwangsläufigen
Evolutionsweg der Spezies Mensch. Er entwickelt sich in einer für
die Evolution unseres Planeten einmaligen Weise zum Raubzahn
Gehirn. Das ist ungemein faszinierend, was dabei herauskam.

In dieser Weise ist es ein Wendepunkt der Evolution, nicht nur für
den Menschen, für alle Mitlebewesen. Evolution hat bisher immer
auf die Entwicklungen in anderen Arten reagiert, auf eine ihr
spezifische Weise. Man denke nur an das Fliegen. Fische können fliegen,
Säugetier (Fledermaus), Vogel, Insekt ...

und was der Mensch zu Zeit vorführt, das wird abfärben, nicht in
hundert Jahren, aber in der Gemächlichkeit von Evolution.
Die anderer Arten werden "aufrüsten", was sie immer taten, hatte
eine andere Spezies etwas vorteilhaftes entdeckt ... :tobroll:

Noch brütet ihre Biologie den Schritt dorthin aus, wie sie auf
dieses Gehirn-saurier reagieren soll. Ein noch größerer "Zahn"?
Mäuse mit einem IQ von 300? :tobroll: :tobroll:

Eigentlich wäre das eine ganz verblüffende Begegnung, mit der
Philosophie der Maus, und ihrer Technologie ... :tobroll:

Ich schweife ab, ich weiß ... :bgdev:

Ich denke, die Maus würde zuerst die Tunnelvortriebsmaschine
entwickeln, um sich durch das Dunkel der Erde in alle
Speisekammern Zugang zu verschaffen :tobroll:

Soweit meine Zukunftsprognose :tobroll: :icon_mrgreen_small:
Tobias
 

Advertisement

* Newsletter *


Re: Wie geht es weiter?

Beitragvon Timewarp Zee » Mo 15. Dez 2008, 17:57

Bei solchen Themen fühle ich mich oft verleitet irgendwas zu schreiben.
Weiss auch nicht warum?

Dabei weiss ich noch nicht mal was ich schreiben will...



es ist nicht uninteressant Bewusstseinsevolution bzw. "Erwachen" mit der biologischen Evolution in Verbindung zu bringen.
Viele sprechen ja auch von "kollektivem Erwachen", auch E. Tolle.
Irgendwie ist ja alles miteinander verbunden.

Ich weiss nicht wie ihr oder Du Tobias die Evolution der Arten auf diesem Planeten siehst.
Ich habe da so meine eigenen Ansichten.

Letzendlich läuft es darauf hinaus, dass ich mir nie und nimma vorstellen kann dass all diese unglaubliche (!!!!) Vielfalt allein durch biologische Evolution (milliardenfache Selektion und Mutation) entstanden ist.

Für mich ist es nicht nur der Faktor Evolution allein der dies alles hat hervorbringen können, auch wenn er seinen Platz hat.
Sondern kurz gesagt auch der Schöpfung.

Die Welt in der wir hier leben, die ist irgendwie witzig.
Kann man die eigentlich ganz ernst nehmen?

Ich meine es gibt Leute die leben hier als Mensch in ziemlich parallelen Welten scheinbar. *g*
Aber nicht nur weil sie einen an der "Klatsche haben". Nein ich glaub die leben einfach mit ner alternativen "Schablone" und in deren Welt funktionieren Dinge auch anders als z.B. bei jemand anders. Für jeden das was er braucht...
Schon komisch. Aber was hat das mit Evolution zu tun.

Was die Evolution des Menschen angeht.

Langfristig gesehen führt es vielleich darauf hinaus, dass ihm nix anderes übrig bleibt als die Intelligenz der Natur zu "begreifen". Und damit ist nicht nur die Intelligenz der sichtbaren Natur gemeint. Sondern die Intelligenz der Existenz oder des Universums an sich.

Wenn er das integriert in sein Wesen (der Mensch), dann wird das zwangsweise andere Formen annehmen.

Aber was erzähle ich eigentlich?

Das Thema der Evolution hat mich jedenfalls seit Kindheit fasziniert.

Wie aus einem eventuellen Urknall über das reine Vorhandensein des elementaren Stoffes Wasserstoffs (H) und Protonen dann all diese Vielfalt mit "Intelligenz im Werden" (Evolution) hervorkam und weiteräuft...
Jedoch ist das eh eine sehr eingeschränkte lineare Sicht - da kann man eigentlich auch nur lachen...

Sodele... das war*s erstmal... *lach*

Ich brauch jemand der das mit mir Real-Live ausdiskutiert... *gggg*
Timewarp Zee
 

Re: Wie geht es weiter?

Beitragvon Saradevi » Mo 15. Dez 2008, 18:03

In dem Film gestern mit Keanu Reeves kam ein Zitat, welches ungefähr so klingt...leider weiß ich es nicht mehr genau...jedenfalls hat es mich sehr berührt...eines der Momente im Film, die leider viel zu wenig waren:

Es gibt keinen Tod. Das Universum kennt nur Transformation. Erst wenn die Menschen vor einem Abgrund stehen, sind sie bereit sich zu verändern...zu transformieren.

Keine Ahnung warum, aber es blieb in mir hängen :-)
Benutzeravatar
Saradevi
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 4527
Registriert: Di 4. Nov 2008, 12:44
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Wie geht es weiter?

Beitragvon Filomena » Do 18. Dez 2008, 19:37

Kommt mir immer so wie ein Kaleidoskop vor, bisschen rumschütteln und wusch ist wieder ne neue Form da.

Von Evolution kapier ich eh nix mit meinem IQ von schwach 11, da habens die Mäuse in Tobis Prognose schon toll so mit nem IQ von 300 oder mehr - einfach ne wucht, Kaleidoskop schüttel und Frauen gebären Feen und Männer Trolle.

Nochmal schüttel und Eckart Tolle verliert die Erleuchtung sitzt wieder auf den Parkbänken und träumt von seiner Erleuchtung und so richtig berühmt zu werden und Kohle zu machen und findet heraus, dass man ein ganzes Leben im selben Polunder rumlaufen kann.

Wieder schüttel und Ramana Maharshi wird wiedergeboren....da ist irgend ein göttlicher Unfall passiert.

Schüttel - der Mond vermehrt sich, jeder Mensch hat seinen eigenen Mond - nun hören die Eifersüchteleien um den Vollmond endlich auf.

Schüttel - Mäusewissenschaftler und Prophet Tobias baut ein Mäuseuniversum, als Architekt ist das für ihn kein Problem gewesen.

Schüttel - Guruji Sri Vanillananda hat jegliche Evolutionsprozesse überstanden und gibt nun seit 2000 Jahren Unterricht in Dualität, ihr einziger Schüler ist das Selbst und damit hat sie ihre Lebzeitverbeamtung als Guru gefunden.
Filomena
 

Re: Wie geht es weiter?

Beitragvon Raggi » Fr 19. Dez 2008, 09:28

Filomena hat geschrieben:Schüttel - Guruji Sri Vanillananda hat jegliche Evolutionsprozesse überstanden und gibt nun seit 2000 Jahren Unterricht in Dualität, ihr einziger Schüler ist das Selbst und damit hat sie ihre Lebzeitverbeamtung als Guru gefunden.


es gibt doch nichts über einen süßen, erfrischenden Vanille Shake am frühen Morgen
Benutzeravatar
Raggi
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 4. Nov 2008, 12:44
Wohnort: here

Re: Wie geht es weiter?

Beitragvon Filomena » Fr 19. Dez 2008, 16:09

Raggi hat geschrieben:
Filomena hat geschrieben:Schüttel - Guruji Sri Vanillananda hat jegliche Evolutionsprozesse überstanden und gibt nun seit 2000 Jahren Unterricht in Dualität, ihr einziger Schüler ist das Selbst und damit hat sie ihre Lebzeitverbeamtung als Guru gefunden.


es gibt doch nichts über einen süßen, erfrischenden Vanille Shake am frühen Morgen


Fein wenn dir der Shake geschmeckt hat :icon_cheesygrin:

Sri Vanillananda heisst deshalb so, weil sie dauernd solche Shakes geniesst :bow: :new_alien: :angel:
Filomena
 



  • Advertisement

Zurück zu Evolution & Integration

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement
cron