Liebe

Param-Advaita, jenseits Erleuchtung und jenseits Erwachen; nicht dies und nicht das und sowohl als auch; Abstieg von Kundalini, Tod des Buddha, Wiederauferstehung des Ich, Eins-Sein und Keins-Sein - jenseits aller Konzepte und jenseits von Konzeptlosigkeit.
Forumsregeln
ACHTUNG: Neue Themen ab November 2011 werden hier künftig ÖFFENTLICH LESBAR sein !! Für weitere Informationen hier klicken.
Forenregeln
Timewarp Zee

Re: Liebe

Beitrag von Timewarp Zee »

Oder anders herum: Erstere bist Du Selbst. *g*

Love Love Love <3

Tobias

Re: Liebe

Beitrag von Tobias »

Timewarp Zee hat geschrieben:Vielleicht möchtet ihr was dazu sagen ... [/color] <3


Ja, das kommt dann ... aber frag mich nicht, wie es weitergeht ... :icon_wink_small:

Juergen

Re: Liebe

Beitrag von Juergen »

Zuwendung oder Liebe ist der auusnahmslose Antrieb von Allem!

Auch von Verrat!

Hass oder Wut ist ohne die Liebe des Schöpfers wie alles andere
auch, erst gar nicht möglich




Judas war von Gott angetrieben worden (wem sonst?) und sein Sinn
wandte sich dann genau darum einer anderen Garantie zu
welche Gott für "ihn" vorsah.
Aber da niemand aus eigenen Antrieb zu handeln vermag,
sondern jeder nur ein Schaltpunkt des göttlichen ist, hat
Gott seinen Sohn durch einen "anderen" Sohn opfern lassen
um Ihn, als auch Judas dann in Seine unendliche Liebe aufgehen zu lassen.

Aber sie gingen eigentlich nicht in Gott auf, sondern denn sie waren
ja niemals von ihm getrennt.

Wenn erkennt wird, das es kein eigenes (unabhängiges) Handeln gibt ,weil es auch keinen
(unabhängig) Handelnden gibt sondern nur (die alles umfassende) Handlung ,welche Gott
selbst ist (der umfassende Stoff), bedeutet das Freiheit und diese trägt selber
Losgelöstheit und Liebe in sich.

Es gibt keine andere Realität ausser dem Einen.

Gott ist Groß und auf Ewig Allein (Liebe in Liebe )

Viele worte, aber was gibt es anderes ausser Liebe?

Benutzeravatar
Naqual
Gesperrt
Gesperrt
Beiträge: 12
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 16:30

Re: Liebe

Beitrag von Naqual »

Jemand hatte mal etwas geschrieben, was verschraubt abstrakt klingt, aber mich positiv sehr nachdenklich gestimmt hatte:

Liebe ist, wenn ein Subjekt einen anderen als Subjekt wahrnimmt und nicht als Objekt (für seine eigenen Interessen).

Excalibur

Re: Liebe

Beitrag von Excalibur »

Wahre Liebe ist ein SEINSzustand. SEIN ist ABSOLUT. Wenn SEIN sich im Individuum als LIEBE zeigt, wird diese Liebe zu einem Zustand des Gewahrseins, eine Art in der Welt zu sein, eine Art sich selbst und andere zu sehen.
Nicht zu verwechseln mit Liebe als intensiver Gefühlszustand, bestehend aus körperlicher Anziehung, Besitzdenken, Kontrolle, Begierde, Erotik und dem Reiz des Neuen.

Excalibur

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste