Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Param-Advaita, jenseits Erleuchtung und jenseits Erwachen; nicht dies und nicht das und sowohl als auch; Abstieg von Kundalini, Tod des Buddha, Wiederauferstehung des Ich, Eins-Sein und Keins-Sein - jenseits aller Konzepte und jenseits von Konzeptlosigkeit.
Forumsregeln
ACHTUNG: Neue Themen ab November 2011 werden hier künftig ÖFFENTLICH LESBAR sein !! Für weitere Informationen hier klicken.
Forenregeln
Timewarp Zee

Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von Timewarp Zee »

Ich hoffe das ist das richtige Unterforum, ansonsten bitte verschieben.

Ich wollte das Thema mal ansprechen, weil ich hier mal wieder in der ARGE Schulung in den Computerräumen sitze und ab und zu so meine Zuckungen vom Kopf her bzw. vom Nackenbereich her habe.

Das sind irgendwelche Energien die sich anscheinend versuchen auszurichten und dann macht mein Kopf eine mehr oder weniger unwillkürliche ganz schnelle blitzartige Bewegung. Mehr oder weniger unkontrolliert.

Auch wenn ich es oft schon irgendwie kurz vorher spüre wie sich eine solche "Ausrichtung" ankündigt.
Kann also auch teilweise von mir kontrolliert werden, aber soll es ja eigentlich auch nicht.

Ist bloß manchmal ein bisserl komisch wenn jemand direkt neben mir sitzt und ich gerade so kleine Zuckung habe.
Aber eigentlich ist es eher selten und fällt glaube ich auch nicht so auf.

Naja, ich frage mich ein bisserl welcher Art von Energie das ist.

Also ich tippe ja auf kosmische Energieausrichtungen bzw. Raumenergie die mit meinem physischen System bzw. Energiefeld, vielleicht auch Kundalini-Energie korrespondiert. Ich merke allerdings auch, dass diese kleinen Zuckungen irgendwie auch Muskeln und/oder Knochenpartien ausrichten oder entlockern. Damit der Energiefluß wieder besser fließt, manchmal allerdings nur sehr kurzartig ...

Hmmm ...

Naja, schon witzig bzw. komisch auch ...
Manchmal ein wenig lästig ... lol *g*

Aber hat wohl seinen Sinn.

Kennt ihr das auch ?


Benutzeravatar
jonas8016
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 156
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 03:00
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von jonas8016 »

hört sich ganz nach k an.

ich hab das oft beim pinkeln. :icon_cheesygrin:

da ist irgendwie sone gland (prostata?) die dabei unten stimuliert wird
und dann muss ich mich manchmal komplett schütteln, weil
daraufhin im rücken energie freigesetzt wird
und nach oben fliesst.

ich denke das ist für jeden hochindividuell und man kann sich dem prozess nur hingeben.

irgendwann tritt das auch in den hintergrund und man achtet garnicht
mehr so darauf was da passiert.

der kopf hat natürlich immer ein paar interpretationen bereit.



jetzt da ich nicht mehr im ashram bin ist hier allgemein nicht mehr soviel los
und es wird nur noch an einigen stellen warm.
wohl irgendwie so eine art entspannungsprogramm.
keine ahnung.

dann gibt es noch vibration im und ums wurzelchakra herum.
halt irgendwo da unten. :irre:

und irgendwas ist manchmal im kopf.

hm. joa.

also dies und das kenn ich schon ein bisschen hier,
aber genaues wissen tu ich jetzt nichts.

im endeffekt ist alles irgendwie bewusstsein und da solle der fokus sein.

so just relax and enjoy whats there.
lg jonas

Benutzeravatar
Manfred
Urgestein
Urgestein
Beiträge: 3936
Registriert: Fr 14. Nov 2008, 12:24

Re: Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von Manfred »

Ja, beim pinkeln kenn ich das auch. Da schüttelts mich immer durch. ;-)
Und ab und an, son nervöses Augenzucken.

Oft, viel krasser wie früher, beim einschlafen. Da zuckt oft mein ganzer Körper (wie von einem Stromschlag durchfahren) extrem zusammen, so das ich wieder aufwache.

SEIN

Re: Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von SEIN »

Manfred hat geschrieben:Und ab und an, son nervöses Augenzucken.

Oft, viel krasser wie früher, beim einschlafen. Da zuckt oft mein ganzer Körper (wie von einem Stromschlag durchfahren) extrem zusammen, so das ich wieder aufwache.



hi lieber Mani..........also das nervöse Augenzucken kommt von einem Magnesiummangel......das hab ich auch öfters wenn ich zuviel Kaffee trink. da hilft das Schüsslersalz Nr. 7.

ja, und diese "Stromschläge" beim einschlafen.........die kenn ich auch.

sei lieb umarmt
Ingrid

Benutzeravatar
Sydney
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 284
Registriert: Sa 17. Jan 2009, 12:03
Wohnort: Godzone

Re: Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von Sydney »

jonas8016 hat geschrieben:hört sich ganz nach k an.


Das lese ich gerade schon zum zweiten mal heute... was ist denn "k"? Kundalini?

Benutzeravatar
Karl
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 533
Registriert: So 9. Nov 2008, 06:06
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von Karl »

Sydney hat geschrieben:
jonas8016 hat geschrieben:hört sich ganz nach k an.


Das lese ich gerade schon zum zweiten mal heute... was ist denn "k"? Kundalini?


eher kundalini syndrom : http://de.wikipedia.org/wiki/Kundalini# ... ni-Syndrom

Benutzeravatar
jonas8016
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 156
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 03:00
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von jonas8016 »

ja genau kundalini syndrom. kundalini ist ja selbst nichts weiter als bewusstsein.
nothing to figure out.
lg jonas

Benutzeravatar
Karl
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 533
Registriert: So 9. Nov 2008, 06:06
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von Karl »

jonas8016 hat geschrieben:kundalini ist ja selbst nichts weiter als bewusstsein.


na ja...

Benutzeravatar
jonas8016
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 156
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 03:00
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von jonas8016 »

Karl hat geschrieben:
jonas8016 hat geschrieben:kundalini ist ja selbst nichts weiter als bewusstsein.


na ja...



... man bekommt halt alles gezeigt was man nicht ist. :icon_wink_small:
lg jonas

Benutzeravatar
Karl
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 533
Registriert: So 9. Nov 2008, 06:06
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von Karl »

na, bei kundalini geht´s um was anderes als advaitischem trallala

Benutzeravatar
Karl
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 533
Registriert: So 9. Nov 2008, 06:06
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von Karl »

jo

Juergen

Re: Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von Juergen »

Karl hat geschrieben:na, bei kundalini geht´s um was anderes als advaitischem trallala


Hey ich kenn mich damit nicht aus, trotzdem möchte ich was schreiben.

Quark, ne ich schreib was mir mal wiederfuhr.

Also kaufte ich mir am Anfang von allem das 5 Tibeter Buch und fand die
Atemübungen sehr gut darin, natürlich machte ich die Übungen doppelt so
oft wie beschrieben wegen des Effekts.
Genoss gerne die sensibelere Wahrnehmung und sah viele Dinge in der
Umgebung viel Bewusster. Quasi ein ruhiger Kopf bringt ein ruhiges Auge,
welches weniger Verschwommene Bilder betrachtet und nun Konturen sehen kann.
Insofern wurden selbst in der Rauchfasertapette erstmals wirklich die
Konturen genossen. Sogar die Körnung des Sandstrandes an der Ostsee und
die Konturen der Asphaltpflasterung.

Davon kann man nicht genug haben dachte ich mir und kaufte mir ein Yogabuch
mit ein paar Pranayamaübungen drin. Sie sagten mir auch recht zu, besser als
die reinen Körperdehnungen. Also legte ich auf die tibeter noch die
Pranayamas hinzu und natürlich doppelt so viel wie empfohlen.
Resultat wars das durch meine tiefen Atmungen, der Organischebereich unterhalb
der Lungen sehr kribbelte. Das empfand ich als sehr schön, später aber als
zu anregend und auch als zu ablenkend immer in Gedanken da unten zu verweilen.

Irgendwo nahm auch der Asphalt und die Gemäuer und ihre Muster zu plötzlich zu sehr meine
Aufmerksamkeit in Anspruch.
Das plötzliche mehr an allem machte mir was zu schaffen und ich spürte ich überdrehte etwas
zu sehr im Kopf. Über all plötzlich sehr sensibel zu sein, war nicht ein einfaches Unterfangen.

Irgendwo, denke ich ,ohne richtige Begleitung und Anleitung kann so was schwer werden, zumal
wenn man schon dazu geneigt ist Empfehlungen großzügig zu erweitern.

Machte dann lieber längere Spaziergänge und ließ Prana und Tibeter.
Empfand das es ohne Push (der ja ab und zu gut sein kann) viel zu
entdecken gibt.

Aber es hat lange gedauert einiges ein zu sehen und zu verstehen , und das in jeder
Hinsicht und in jedem Lebensbereich.

Benutzeravatar
Karl
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 533
Registriert: So 9. Nov 2008, 06:06
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von Karl »

Juergen hat geschrieben:wenn man schon dazu geneigt ist Empfehlungen großzügig zu erweitern.


so geht´s mir auch mit sowas und dann kann´s ganz schnell unangenehm werden.

Juergen

Re: Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von Juergen »

Karl hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:wenn man schon dazu geneigt ist Empfehlungen großzügig zu erweitern.


so geht´s mir auch mit sowas und dann kann´s ganz schnell unangenehm werden.



Jo, darum viel Spaziergänge in der Natur,
Tea and Time.

L.G

Jürgen

Benutzeravatar
Saradevi
Urgestein
Urgestein
Beiträge: 4527
Registriert: Di 4. Nov 2008, 12:44
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Zuckungen vom Nacken, Kopf etc ...

Beitrag von Saradevi »

Hallo Zee!

Mir kommt aber auch immer wieder der Gedanke, dass es nicht immer Kundalini sein muss, denn oft werden Energiephänomene mit Kundalini gleichgesetzt. Das Leben besteht aber auch aus Prana und Prana ist die Energie, die im Körper z.B. die Hitze entfacht und bevor Kundalini 'nach oben' steigen kann, wird Prana im Körper erhöht und ich finde es immer schwieriger, je mehr ich mich mit dem Thema auseinandersetze, zu unterscheiden, ob das jetzt Kundalini war oder Prana...letztendlich ist es mir gleichgültig geworden. Ich nenne es mittlerweile einfach nur noch 'Energie' + 'Reinigung' ... denn letztendlich weiß ich es einfach nicht. Da passiert immer sehr viel und je mehr man sich mit dem Thema auseinandersetzt, desto feinfühliger wird man einfach. Vom Gefühl her würde ich sagen, es ist ein Pranaphänomen, bzw. eine Art Reinigungsimpulse, der durch das Zucken signalisiert, dass einige Nadis noch nicht ganz 'rein' sind.

... bin da keine Expertin, aber ich hab jetzt einfach mal ganz intuitiv darauf reagiert. Vielleicht kannst Du ja was damit anfangen.

P.S. Was mir da jetzt noch einfällt, was der Seminarleiter des Kundalinikurses gestern noch sagte, war: ..."es ist nicht einfach zu unterscheiden, was jetzt Prana (unsere Welt besteht aus Prana) ist und was letztendlich die Kundalini ist. Meistens sind die Energiephänomene sehr hohes Pranapotential und warum eigentlich immer so fixiert auf die Kundalini sein, wenn auch Prana an sich schon so viel Potential hat. Es gibt Pranahealing und Energiereinigungen. Schon allein die körperliche Fittness zu steigern benötigt 'nur' eine höhere Ansammlung von Prana. Steigt Kundalini auf, könnte man das meistens daran erkennen, dass 'neue Erkenntnisse' aus einem heraus steigen ohne davon gelesen zu haben...bei Pranaphänomenen ist das nicht so...aber die Reinigung kann genauso heftig empfunden werden." Irgendwas an diesen Sätzen hat mich berührt und bleibt jetzt in meinem Erinnerungsspeicher...

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast