Erkenntnisse??

Param-Advaita, jenseits Erleuchtung und jenseits Erwachen; nicht dies und nicht das und sowohl als auch; Abstieg von Kundalini, Tod des Buddha, Wiederauferstehung des Ich, Eins-Sein und Keins-Sein - jenseits aller Konzepte und jenseits von Konzeptlosigkeit.
Forumsregeln
ACHTUNG: Neue Themen ab November 2011 werden hier künftig ÖFFENTLICH LESBAR sein !! Für weitere Informationen hier klicken.
Forenregeln
Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Re: Erkenntnisse??

Beitrag von Angy »

Eve hat geschrieben:Hallo liebe Angy,

Jetzt bin ich 51 und schaue mir mein Leben an... es ist nicht fassbar, nicht begreifbar, nicht versteh-bar, nicht erkennbar wohin es führt.

Aber eins habe ich gelernt: DAS göttliche hat mich nie verlassen, egal in welchen finsteren Kerker der Verstand mich geführt hat.

Einen schönen Tag wünsche ich dir, :bow:

Eve <3
Liebe Eve,

also das kann ich auch von mir sagen, dass ich zurückschaue auf mein Leben.

Hab aber das Gefühl dabei, dass es mit mir nichts mehr zu tun hat.
Es ist ganz komisch.
Ich fühle auch keinen richtigen Schmerz mehr, wenn ich an all das zurückschaue, das ich erlebt habe. Da ist auch kein Selbstmitleid, nix, nada.

Das einzige was mich dabei irritiert ist, das Gefühl, dass ich noch nicht richtig gelebt habe.
Und immer noch nicht tue. :-(
Es ist wie so ein Tunnelblick, immer nur auf das schauen, was grad nicht schön ist . :frown:

Das Selbstmitleid kommt immer dann, wenn ich etwas tun möchte, aber ich es nicht kann, weils mir grad nicht gut geht.

grüssle
Angy
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Re: Erkenntnisse??

Beitrag von Angy »

mouna hat geschrieben:...mein erster Impuls war auch...lass wieder einen HUnd zu dir finden... Bild <3
Liebe mouna,

ich weiß was du meinst, aber ich glaube das funktioniert nicht mehr. :-)

Ich kann mich erinnern, dass die letzten Jahre, wenn ich mit dem Hund gassi gegangen bin, der reinste Horror war, weil ich oft dachte, ich komme nicht mehr nach hause, weil mir sooo schwindlig war. Im Winter war das echt krass. habe unterwegs oft geheult und war verzweifelt, weil ich das Gefühl hatte, mich hauts jetzt gleich um.

Damals habe ich alles für meinen Hund gemacht, auch wenn es mir schlecht gegangen ist.
Für mich war es ein riesen Kraftaufwand. Das möchte ich nicht mehr.
Jetzt möchte ich alles nur für mich tun, damit es mir gut geht,wenn ich auch jetzt mal wieder nicht so oft raus gehe.

Morgen gehe ich mit meiner Freundin ins Kino, das habe ich auch schon lange nicht mehr gemacht. Mal sehen, wie es mir so dabei geht. ;-)

Angy

<3
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

Tobias

Re: Erkenntnisse??

Beitrag von Tobias »

Hi Angy,

das Schwindelgefühl, hat es keine organischen Ursachen, ist eine Art "Verbrennung" -
was dabei helfen kann, ist Kontakt "zum Boden", sprich Erde, Wald, Waldboden,
Erdgeruch, im Boden buddeln, wühlen, graben - Kontakt mit der Materie ... isbesondere
der organisch belebten. Garten wäre eine Idee, Versteinerungen suchen, Mineralien
suchen.

Einen lieben Gruss :angel:

Tobias

Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Re: Erkenntnisse??

Beitrag von Angy »

Hi Tobias,

sieht nicht so aus, als hätte es organische Ursachen.
Alles schon tausend Mal durch gecheckt.

War zwar die letzten 2 Jahre deswegen nicht mehr beim Arzt, weil es eh nix gebracht hätte.
Kann keinen Arzt mehr sehen. :-)

Habe auch einen Garten zu Hause, den ich im Frühjahr bearbeite. Du meinst also, ich soll mich erden.
Mal sehen, was ich tun kann.

Danke für deine Tipps! :thumbup:

Angy

PS. bin heute vielleicht etwas kurz angebunden, aber mir geht es heute schei....... :frown:
Kino ging dann auch nicht.
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

Tobias

Re: Erkenntnisse??

Beitrag von Tobias »

Angy hat geschrieben:Hi Tobias,

sieht nicht so aus, als hätte es organische Ursachen.
Alles schon tausend Mal durch gecheckt.

War zwar die letzten 2 Jahre deswegen nicht mehr beim Arzt, weil es eh nix gebracht hätte.
Kann keinen Arzt mehr sehen. :-)

Habe auch einen Garten zu Hause, den ich im Frühjahr bearbeite. Du meinst also, ich soll mich erden.
Mal sehen, was ich tun kann.

Danke für deine Tipps! :thumbup:

Angy

Hängt der Schwindel mit der Angst zusammen?

Vermute ich mal, weil ich auch mal so eine Phase hatte - lange her.

Bewegung ist dann gut - im Garten arbeiten auch. :thumbup:

Einen lieben Gruss

Tobias

PS. bin heute vielleicht etwas kurz angebunden, aber mir geht es heute schei....... :frown:
Kino ging dann auch nicht.

Tobias

Re: Erkenntnisse??

Beitrag von Tobias »

Angy hat geschrieben:Hi Tobias,

sieht nicht so aus, als hätte es organische Ursachen.
Alles schon tausend Mal durch gecheckt.

War zwar die letzten 2 Jahre deswegen nicht mehr beim Arzt, weil es eh nix gebracht hätte.
Kann keinen Arzt mehr sehen. :-)

Habe auch einen Garten zu Hause, den ich im Frühjahr bearbeite. Du meinst also, ich soll mich erden.
Mal sehen, was ich tun kann.

Danke für deine Tipps! :thumbup:

Angy



PS. bin heute vielleicht etwas kurz angebunden, aber mir geht es heute schei....... :frown:
Kino ging dann auch nicht.
Hängt der Schwindel mit der Angst zusammen?

Vermute ich mal, weil ich auch mal so eine Phase hatte - lange her.

Bewegung ist dann gut - im Garten arbeiten auch. :thumbup:

Einen lieben Gruss

Tobias

Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Re: Erkenntnisse??

Beitrag von Angy »

Ja,Tobias
das glaube ich, dass es auch mit meiner Angst zusammen hängt.

Im Grunde genommen hat es bei den Ärzten immer geheißen: psychisch

Wollte das lange Jahre nicht glauben, und annehmen, aber seit 2 oder 3 Jahren ist mir das schon klar.
Ich verstehe dann halt nicht warum es mir aber daheim auch so geht.

Ach, ich verstehe vieles nicht. So viele Jahre,ja ,Jahrzehnte so eine Scheis.....
und kein Ende in Sicht. :icon_evil:
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

Tobias

Re: Erkenntnisse??

Beitrag von Tobias »

Angy hat geschrieben:Ja,Tobias
das glaube ich, dass es auch mit meiner Angst zusammen hängt.

Im Grunde genommen hat es bei den Ärzten immer geheißen: psychisch

Wollte das lange Jahre nicht glauben, und annehmen, aber seit 2 oder 3 Jahren ist mir das schon klar.
Ich verstehe dann halt nicht warum es mir aber daheim auch so geht.

Ach, ich verstehe vieles nicht. So viele Jahre,ja ,Jahrzehnte so eine Scheis.....
und kein Ende in Sicht. :icon_evil:
Ich hatte das auch einmal, aber schon über 20 Jahre her und auch viele Jahre.
Da es nach einer intensiven spirituellen Phase kam, mit Satori, etc., denke ich so im
Nachhinein, dass da etwas "verbrennt", bzw. "verbrannte", wie man das unbeholfen so nennt.

Es ist eigenartig, denn irgendwie ist mir, als könnte ich deine Angst fühlen - das
fiel mir die letzte Zeit zweimal auf, kann auch Zufall sein. :tobroll: :icon_wink_small:

Und das ist die Übung dazu, die mir dabei kam: versetze dich in eine Art Stimmung, oder Besinnung,
in der du ihr begegnen willst - ist eh nicht zu vermeiden - so lass sie einfach hier sein. Nicht
weg scheuchen, einfach zulassen, so gut es geht

Spüre sie von ihrer energetischen Seite, alos hauptsächlich das Gefühl, ganz hier, und ignoriere mit
der Aufmerksamkeit dadurch das, was dabei im Kopf abgeht - indem du eben deine Aufmerksamkeit ganz auf das
Gefühl richtest, das da ist: "Angst". Wie fühlt sich die an? ... und dann merkt man meist, dass es eine
körperliche Erregung ist, die wie in den Nerven sitzt, vielleicht die Wirbelsäule hochzieht, und so
bleibe einfach bei der Angst - aber ganz auf das Fühlen ausgerichtet, nicht das, was der Kopf daraus
macht.

Also die Begegnung mit dem Gefühl suchen, und das habe ich gemacht, und da ist dann zwar ein Gefühl, aber
es treibt nicht mehr so wie zuvor - es darf einfach da sein, als eine Art Erregung. :icon_wink_small:

Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Re: Erkenntnisse??

Beitrag von Angy »

ja, lieberTobias, <3

das mache ich seit ich hier im Forum bin. Gefühle annehmen, fühlt sich echt gut an.

Es tut gut, sowas zu lesen, fühle mich angenommen, dann kann ich auch was annehmen.

Musste jetzt was raus, habe im Thread" mein Weg," was dazu geschrieben.

danke dir :bow:
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

Tobias

Re: Erkenntnisse??

Beitrag von Tobias »

Ich werde das Phänomen mal genauer untersuchen, denn im Grunde scheint die irrationale
Angst eine Art genetisches Trauma zu sein, das vererbt, in dem Falle "geerbt" wurde.

Und daher ist sie "irrational", es ist nur das Trauma vererbt, aber nicht die Geschichte dazu,
und dann denkt man, sie muss doch eine nachvollziehbare Ursache haben - aber die liegt wohl irgendwo
in der Vergangenheit der Genetik, also nicht in diesem Leben, in einem Leben davor -

das ist ja das paradoxe, was die Leben davor, vor dem eigenen, auch wieder persönlich macht - da
ja alles geerbt ist.

Und dann sucht sich die Angst eine Ursache in diesem Leben - da ist aber eigentlich keine richtig
plausibel nachvollziehbare - man hat quasi das Trauma ohne die Story geerbt, und das Verständnis
fängt nun an, sie sich erklären zu wollen, und findet tausende Ursachen, projiziert sie quasi
auf Situation, die geschehen, als wären sie es, die diese Angst auslösen würden, und interpretiert
dann viele Situationen so, als müsse man Angst vor ihnen haben, obwohl rational keine Ursache
dazu gegeben ist.

Aber das Verständnis sucht ja immer nach Ursachen und Strategien, kann sie aber für ein ererbtes
Trauma gar nicht finden, da all die Geschichten, die zu dieser Angst gehören in Leben zuvor
liegen, die für dieses Leben unpersönlich sind - also nicht Bestandteil der Person die diese Angst
ererbt hat.

Ich habe einfach mal etwas unbeholfen hier versucht, den Mechanimus zu umschreiben, denn heute
vermutet man, dass Traumata vererbt werden können.

Irgendwann in der unpersönlichen genetischen Vergangenheit des Körpers, die für die Genetik persönlich war,
liegt die Ursache - nicht wiederzufinden - vielleicht ein Krieg, einer Not, die genetisch gespeichert wurde
und dann bei der Zeugung vererbt - denn, wenn ich richtig informiert bin, verändert Erleben die körperliche
Genetik - und die Gene werden vererbt.

Also Erleben beeinflusst die Körper - und da ist man erst am Anfang der Forschung - soviel ich weiß.

Und man ist auch erst dabei, diese Zusammenhänge zu sehen und Methoden zu entwickeln, wie
ein ererbtes Trauma verarbeitet werden kann. Man arbeitet darin quasi etwas ab, was zu einem
ganz anderen Leben gehörte - einem genetischen Vorgängerleben.

Also, die Angst, das Trauma, hat in diesem Leben eigentlich keinen richtigen Grund mehr zu sein,
und das überfordert das Verständnis - es sucht Ursachen und Gründe in diesem Leben, das gelebt wird.

Und es ist schon hilfreich, zu verstehen, dass sie gar keine Ursache in diesem Leben haben muss -
sie ist quasi aus einer Vorgängerpersönlichkeit "reinkarniert" - rein genetisch.

Komisch, das habe ich noch nie so gesehen - weiß nicht, warum ich das jetzt so beschreibe. Aber
so ist es richtig, und klärt auch etwas, was Reinkarnation eigentlich ist - Erbe - und Erbe wird
durch Erleben geprägt, durch das Erleben der Persönlichkeiten vor mir - und hier siehst du das
Potenzial, das diese Leben hat - die Angst vor diesem transpersonalen Hintergrund zu sehen -
es ist ein Teil des Leides,und auch der Freude, die man aus dem Erleben der Vorfahren genetisch erbt, was Reinkarnation
eigentlich viel treffender ist - und sie ist für dieses Leben unpersönlich, für das Bewusstsein
aber persönlich, das es das ist, was schon immer betroffen war.

So, ich höre mal auf. Könnte gerade einen Fachartikel schreiben, über etwas, von dem ich gar nichts weiß ... :biggthumpup: :icon_wink_small:

:angel:

Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Re: Erkenntnisse??

Beitrag von Angy »

[quote="Tobias"]

Dann könnte ja sein, falls die jemand jetzt von meiner Familie durchbricht, dass sie verschwindet?

Danke dir für deine Sichtweise, die mich jetzt doch zum Denken anregt. :thumbup:

Ausschließen kann man es nicht - man entdeckt ja permanent immer neu Zusammenhänge,
und dabei könnte es durchaus sein, heilt sie bei einem, heilt sie bei allen - vielleicht nicht
schlagartig, aber in der Tendenz. Bäume warnen sich ja auch gegenseitig vor Schädlingen, indem
sie einen bestimmten Geruch aussondern, den die anderen Bäume irgendwie wahrnehmen können,
denn sie produzieren dann auch Abwehrstoffe gegen diese Schädlinge, gegen die der Geruch "warnt".

Man weiß halt viel zu wenig, um da etwas zu bestätigen oder auszuschließen, aber nur der
Versuch führt zu neuer Erkenntnis, und sie Beobachtung desselben . wie verändert sich alles dadurch?

:tobroll: :icon_wink_small:
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

Tobias

Re: Erkenntnisse??

Beitrag von Tobias »

Angy hat geschrieben:
Tobias hat geschrieben:
Dann könnte ja sein, falls die jemand jetzt von meiner Familie durchbricht, dass sie verschwindet?

Danke dir für deine Sichtweise, die mich jetzt doch zum Denken anregt. :thumbup:

Ausschließen kann man es nicht - man entdeckt ja permanent immer neu Zusammenhänge,
und dabei könnte es durchaus sein, heilt sie bei einem, heilt sie bei allen - vielleicht nicht
schlagartig, aber in der Tendenz. Bäume warnen sich ja auch gegenseitig vor Schädlingen, indem
sie einen bestimmten Geruch aussondern, den die anderen Bäume irgendwie wahrnehmen können,
denn sie produzieren dann auch Abwehrstoffe gegen diese Schädlinge, gegen die der Geruch "warnt".

Man weiß halt viel zu wenig, um da etwas zu bestätigen oder auszuschließen, aber nur der
Versuch führt zu neuer Erkenntnis, und sie Beobachtung desselben . wie verändert sich alles dadurch?

:tobroll: :icon_wink_small:
Jetzt habe ich aus Versehen "ändern" statt "zitieren" gedrückt, und deinen Beitrag versaut angy.
Tut mir Leid, ich weiß auch nicht, wie ich es reparieren könnte ... :irre: :irre: :irre: :irre: :irre:

Sorry! Ich gelobe Besserung ... :irre: :irre: :irre:

:angel:

Tobias

Benutzeravatar
Angy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 491
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 12:26

Re: Erkenntnisse??

Beitrag von Angy »

Hi Tobias, <3

habe mich schon gewundert, dass ich sowas vom Stapel gelassen habe.

Ein Wunder ist geschehen, die Angy "fachsimpelt". :icon_biggrin: :icon_biggrin:

Das ist nicht schlimm, wir beide wissen ja, worum es geht.

grüssle
Lachen ist der Anfang der Befreiung
Kenneth S. Leong

Tobias

Re: Erkenntnisse??

Beitrag von Tobias »

:hallo:

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste