Entidentifizierung und Reidentifikation

Param-Advaita, jenseits Erleuchtung und jenseits Erwachen; nicht dies und nicht das und sowohl als auch; Abstieg von Kundalini, Tod des Buddha, Wiederauferstehung des Ich, Eins-Sein und Keins-Sein - jenseits aller Konzepte und jenseits von Konzeptlosigkeit.
Forumsregeln
ACHTUNG: Neue Themen ab November 2011 werden hier künftig ÖFFENTLICH LESBAR sein !! Für weitere Informationen hier klicken.
Forenregeln
Theresa

Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Theresa »

Mag hier mal ein paar Gedanken aufschreiben...

Erwachen is ja sozusagen nur der Anfang, das Einstellen eines "Bewußtseinsorgasmus", also die Erfahrung des "All-Einen" auf 100%. Sein ganzes Dasein sowie den Sinn der Existenz hier auf dem Erdboden erfassen zu können , das Satori, die Vorschau auf den Dauerzustand. Bis auf ein paar Ausnahmen, die den Zustand dauerhaft aufrecht halten konnten, Osho z.b war so einer, beginnt hier ein Weg in Wellen, Zyklen. 100 % erfahren zu können, ist geil und sehr verführerisch, daran kleben zu wollen.
Was bedeutet Vorschau: wenn 100% heißt, vollkommene Einheit für einen gewissen Zeitraum erfahren zu können, heißt Absturz aus den 100%, daß das Bewußtsein sich nicht halten läßt und die Teile sich wieder melden, die noch nicht durchleuchtet sind, die "Schattenanteile", in Form der dunklen Nacht der Seele.
Wenn man vorher eine recht gute psychosoziale Entwicklung durchhatte, ist der Absturz nicht so tief und die "Baustellen" überschaubar", trotzdem ist die Versuchung der Ausbildung eines sehr subtilen sublimen spirituellen Egos, das sich der Bearbeitung der Baustellen verweigert , groß, dann wird wegrationalisiert und selbstgerechtfertigt auf Teufel komm raus und mit dem Verstand in den rosigsten Farben beleuchtet, was so alles passieren kann, während die wirkliche Entwicklung schläft. Lieblingsspiel ist auf dieser Ebene das "Entidentifizieren um jeden Preis". Auf Verstandesebene.

Ähnlich einem Faß, das lecke Faßdauben hat, verläßt das Bewußtsein genau an der Stelle der tiefsten lecken Daube regelmäßig das Faß der vollen 100%, wenn die Baustelle dessen nicht bearbeitet wurde. Dazu brauchts die Re-Identifikation, nur so, über Position beziehen, wird die Daube ganz, und das Bewußtsein läuft nicht an dieser einen Stelle ( oder mehreren )leck.
Wenn es viele sehr niedrige Daubenstellen gab, dekompensiert die Persönlichkeit, das Ich; in Form einer Psychose, der Absturz nach einer Erwachenserfahrung ist tief. Wenn weniger dramatisch, besteht nur eine Dauerfrustration, weshalb dieser wunderbare Zustand nicht aufrechterhalten werden konnte. Man hat aber immer wieder die Möglichkeit, auch wieder zu den 100% zurückkehren zu können . Wie?

Baustellen erforden Re-Identifikation, um sie zu bearbeiten, dann erst kann man sie erneut dauerhaft verabscheiden. Und die verläuft meist physisch- emotional, Osho wußte das, er hatte nicht umsonst die Dynamische erfunden, nur über starke Identifikation, ausdrücken und formulieren dessen, was ist und dann erst loslassen desselben ermöglicht Baustellenbeseitigung, Befreiung von lecken Dauben, die das Bewußtsein immmer wieder verabschieden.

Und so ist Erwachen im herkömmlichen Sinne eigentlich, wie gesagt nur eine Vorgeschmack auf das , was kommt, und eine Aufforderung, reinen Tisch zu machen. Über Re-Identifikation, und werkzeugtechnisch praktikable Anwendung Baustellen angehen, bis hin zur Entidentifikation, was die Problematk dauerhaft löst.

Wer meint, das umgehen zu können, wird vom Leben meist eines besseren belehrt. Und hat regelmäßig mit Depressionen zu kämpfen. Das alles Illusion ist und es keiner Person bedarf, man nur von Impulsen des Göttlichen gespeist wird , ist eine Auskunft an der Endposition dieser Wegstrecke, nicht am Anfang. Und derjenige darf sich dann wirklich glücklich schätzen, daß sein harter Einsatz belohnt wird.
Bis dahin aber, bleibt nach einem Satori erstmal die Aufforderung, die 100% wieder herstellen zu wollen über ernsthafte Abeit an sich selbst ohne Abkürzung in der Zeit, die man eben braucht..... oder eben das Vertagen auf später...nächstes Leben, was weiß ich....*g*....Meiner Meinung befällt aber der Umstand, daß einen der "Blitz" traf in From eines "Erwachenserlebnisses" meist Menschen, die aus welchen Gründen auch immer wirklich ernst machen sollten mit ihrer persönlichen und ebenso spirituellen Entwicklung. Meist als Erfordernis an die Menschheit, btw.

2 cents von
T.

Norbert

Re: Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Norbert »

Theresa hat geschrieben:oder eben das Vertagen auf später...nächstes Leben, was weiß ich....*g*....

Eine Inkarnation Pause machen, das hört sich gut an. Meinst du, das ist erlaubt? Kannst du mal nachfragen beim Chef? *g*

Benutzeravatar
Saradevi
Urgestein
Urgestein
Beiträge: 4527
Registriert: Di 4. Nov 2008, 12:44
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Saradevi »

*klugscheissmodusan*
Es ist eine Reinkarnation, die Du hier meinst...Krishna, Rama, Jesus, etc. sind Inkarnationen Gottes...aber es ist durchaus möglich, dass 'erwachsene' Seelen mal eine Pause in Form eines unspektakulären, ruhigen Lebens nehmen. Ist so eine Art Auftanken und Verarbeiten ... dann geht's wieder in die Vollen!
*klugscheissmodusaus*

Norbert

Re: Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Norbert »

Saradevi hat geschrieben:Krishna, Rama, Jesus, etc. sind Inkarnationen Gottes...

du nicht? Hilfeeeeeee, wer bist du denn? *g*

dann geht's wieder in die Vollen

*gröhl*

Benutzeravatar
Saradevi
Urgestein
Urgestein
Beiträge: 4527
Registriert: Di 4. Nov 2008, 12:44
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Saradevi »

Naja...also...klar, irgendwie schon, aber da ich das nicht wirklich genau weiß, ist es eben meine Seele, die Re-inkarniert...solange, bis ich's weiß :-) :001_tongue:

Norbert

Re: Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Norbert »

Saradevi hat geschrieben:irgendwie schon, aber da ich das nicht wirklich genau weiß, ist es eben meine Seele, die Re-inkarniert...solange, bis ich's weiß :-) :001_tongue:

du bist also eine Alzheimer-Seele, axo *lach*

Theresa

Re: Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Theresa »

Norbert hat geschrieben:
Theresa hat geschrieben:oder eben das Vertagen auf später...nächstes Leben, was weiß ich....*g*....

Eine Inkarnation Pause machen, das hört sich gut an. Meinst du, das ist erlaubt? Kannst du mal nachfragen beim Chef? *g*


Nö. *g* Frag doch selber. Bin da heut eh minderbemittelt...*g* :icon_biggrin:

Norbert

Re: Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Norbert »

Theresa hat geschrieben:Nö. *g* Frag doch selber.

Ich habe ihn gefragt, er hat nicht geantwortet, hat mir nur einen Vogel gezeigt. *g*

Aber ich sag mal was zum Thema, komme mir ein wenig doof vor, wenn ich hier nur herumalbere. Ich glaube, dass Reidentifikation genauso geschieht wie Entidentifizierung (boaaaaa, scheiß Wort, da kriege ich ja einen Knoten in den Fingern beim Eintippen). Was geschieht, das geschieht, ob mit oder ohne Identidingsbums. Ich glaube, da sollten wir unseren Chef einfach mal vertrauen, dass er weiß, was er tut.

Und in dem Sinne kann ich sehr wohl was tun: Ihm vertrauen. Jetzt sag bitte nicht, dass das keine Schwerstarbeit ist. *g*

Theresa

Re: Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Theresa »

Norbert hat geschrieben:
Theresa hat geschrieben:Nö. *g* Frag doch selber.

Ich habe ihn gefragt, er hat nicht geantwortet, hat mir nur einen Vogel gezeigt. *g*

Aber ich sag mal was zum Thema, komme mir ein wenig doof vor, wenn ich hier nur herumalbere. Ich glaube, dass Reidentifikation genauso geschieht wie Entidentifizierung (boaaaaa, scheiß Wort, da kriege ich ja einen Knoten in den Fingern beim Eintippen). Was geschieht, das geschieht, ob mit oder ohne Identidingsbums. Ich glaube, da sollten wir unseren Chef einfach mal vertrauen, dass er weiß, was er tut.

Und in dem Sinne kann ich sehr wohl was tun: Ihm vertrauen. Jetzt sag bitte nicht, dass das keine Schwerstarbeit ist. *g*


Norbert, das ist keine Schwerstarbeit *g*..............., sorry, aber bei der Vorlage.... :icon_biggrin: ..außer rumalbern kommt bei mir grad auch nix gutes raus...naja, morgen vielleicht wieder ;-)

Benutzeravatar
Kirstin
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 131
Registriert: Di 11. Nov 2008, 15:50
Wohnort: nähe Baden-Baden

Re: Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Kirstin »

Also ich finde es sehr schwer :blink2: -einfach zu vertrauen
-bis vor kurzem konnte ich noch was tun so glaubte ich, das es mir besser gehe -entweder durch Gedanken oder Aufarbeitung... :biggrin: .....doch seit sie mir ein neues ,,Gehirn,, :scared: ? eingepflanzt haben und ich sehe das nicht was gebracht hat das es immer nur nach ,,Gott-Quelle,, geht und ich nichts tun kann für mein jetzt -hab ich ein kleines Problem ich kann nichts tun nur Vertrauen und mein ,,Ich,, versucht es immer mal wieder in dem das er sagt ,,wenn du denkst du kannst es nicht wirst du es auch nicht können …....,“ doch des isch ah bledsinn -klar haben wir Milliarden an Leben -doch was hab ,,ich,, damit zu tun -? :irre:
Mittlerweile hab ich sogar immer mehr den verdacht das ich nicht mal mehr selbst Antworte :confused1: ,ich will was sagen und höre dann das ich was ganz anderes Sag -immer wenn ich in alte Muster falle wird mir gezeigt das ich nichts entscheiden kann -nicht mal ob ich Pünktlich wo bin :sneaky2: .
:stumm:

Norbert

Re: Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Norbert »

Kirstin hat geschrieben:Also ich finde es sehr schwer :blink2: -einfach zu vertrauen

Danke Kirstin, endlich mal jemand der anerkennt, wie hart meine spirituelle Arbeit ist auf diesem Planeten. *g*

:knuddel:

Benutzeravatar
Saradevi
Urgestein
Urgestein
Beiträge: 4527
Registriert: Di 4. Nov 2008, 12:44
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Saradevi »

Der Norbert hat wohl einen Grinsebären gefrühstückt heute Morgen, wie? :eusa_whistle: :icon_cheesygrin:

Norbert

Re: Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Norbert »

Saradevi hat geschrieben:Der Norbert hat wohl einen Grinsebären gefrühstückt heute Morgen, wie? :eusa_whistle: :icon_cheesygrin:

Na ja, ein wenig Wahrheit ist da schon dran. Samsara ist doch ein einziges, riesiges Sadhana. Mich wundert es wirklich, wie man sich da noch zusätzliche Sadhanas aufbürden kann. Für die Nichtkenner der Yogasprache: Das Leben ist eine spirituelle Übung. Nur hat uns das keiner gesagt. Das ist wie ein Probealarm. Da rennen auch alle raus aus dem Haus und nachher kommt der Hausmeister uns sagt "ihr könnt wieder rein, war nur eine Übung". *g*

Benutzeravatar
Kirstin
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 131
Registriert: Di 11. Nov 2008, 15:50
Wohnort: nähe Baden-Baden

Re: Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Kirstin »

Norbert hat geschrieben:Na ja, ein wenig Wahrheit ist da schon dran. Samsara ist doch ein einziges, riesiges Sadhana. Mich wundert es wirklich, wie man sich da noch zusätzliche Sadhanas aufbürden kann. Für die Nichtkenner der Yogasprache: Das Leben ist eine spirituelle Übung. Nur hat uns das keiner gesagt. Das ist wie ein Probealarm. Da rennen auch alle raus aus dem Haus und nachher kommt der Hausmeister uns sagt "ihr könnt wieder rein, war nur eine Übung". *g*

Des hätsch (hättest du )a (auch) Friea( früher) saree(sagen) kenne (können)
ah und für was ,muss ma Iwe (Üben) wird velichd ( vielleicht) no( noch) ernschd (Ernst) :scared:

Benutzeravatar
Saradevi
Urgestein
Urgestein
Beiträge: 4527
Registriert: Di 4. Nov 2008, 12:44
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Entidentifizierung und Reidentifikation

Beitrag von Saradevi »

Ach...egal :-) :rofl:

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste