Das Feuer nach dem Erwachen

Param-Advaita, jenseits Erleuchtung und jenseits Erwachen; nicht dies und nicht das und sowohl als auch; Abstieg von Kundalini, Tod des Buddha, Wiederauferstehung des Ich, Eins-Sein und Keins-Sein - jenseits aller Konzepte und jenseits von Konzeptlosigkeit.
Forumsregeln
ACHTUNG: Neue Themen ab November 2011 werden hier künftig ÖFFENTLICH LESBAR sein !! Für weitere Informationen hier klicken.
Forenregeln
Norbert

Das Feuer nach dem Erwachen

Beitrag von Norbert »

weil's gerade brennt in mir *g* und weil es so wenig zu diesem Thema zu lesen gibt ... und weil ich das so in der Art bei mir auch beobachten kann ...

Das Feuer

von Adima

Auszug aus dem Buch "Unschuldiges Leben"

Bis zum Erwachen wird die Persönlichkeit nur aus unbewussten Mechanismen gespeist. Nach dem Erwachen kann sie aus der Leere gespeist werden und das Gewahrsein der Leere von sich selbst als Leere ermöglicht es zu sehen, wenn sich Re-Identifikation anbahnt. Alles, was noch nicht klar gesehen worden ist, wird sich aus dem Unterbewusstsein ans Licht schieben. Das Erwachen wird auf die Probe gestellt! Das ist das Feuer! In diesem Prozess werden die erscheinenden Vorgänge zu ihrer Quelle des Nichts durchleuchtet.

Erfahrungen, Umstände, Zustände sind Vehikel, die kommen und gehen, das ist ihre Natur. Wahrheit bleibt, unser wahres Sein ändert sich nicht. Das Erkennen der Wahrheit widerspricht einem natürlichen Lebenslauf mit all seinen erscheinenden Gefühlen und Gedanken nicht.

Der Verstand hört aber auf zu glauben, dass "Ich" etwas bewirken oder verändern kann oder dass "Ich" an irgendwas, das geschieht, einen Anteil habe, dass "Ich" Handelnder sei.

Beim Prozess des Verbrennens muss "ich" nichts auf den Scheiterhaufen werfen und muss "ich" sich auch nicht hingeben, wobei all das aber von selbst geschieht.

Im Feuer der Erkenntnis gibt es aber niemanden, der brennt. Es gibt nichts, das verbrennt und einen Jemand hinterlässt, der dann "anders", also besser oder transformiert wäre. Alles, was brennt, löst sich in das Nichts auf, das es eigentlich immer war und durch das Brennen wird das All-Eine-Sein um das Verbrannte bewusster. Es entsteht kein Qualm, nicht einmal Asche. Es bleibt wirklich NICHTS von einem übrig und das ist unsere einzige Wahrheit.

Mehr und mehr Programme verbrennen, was nicht bedeutet, dass irgendwas verschwindet oder man es los wird. Es ist auch kein Tun, niemand wirft irgendetwas in ein Feuer. Es ist ein Stillhalten im Brennen angesichts dessen, was geschieht und sich offenbart. Es bedeutet, die Programme kehren im Licht der Wahrheit zu ihrer eigenen Quelle, zu Nichts, zurück und verlieren die Macht, das Bewusstsein auf ein getrenntes, individuelles Selbst zu reduzieren.

Benutzeravatar
Edgar
Administrator
Administrator
Beiträge: 7102
Registriert: So 2. Nov 2008, 11:49
Wohnort: Bali
Kontaktdaten:

Re: Das Feuer nach dem Erwachen

Beitrag von Edgar »

Danke Norbert, für diesen Text hier... - passt sehr gut hier her... - und drückt meine Intention aus, wozu dieser Bereich eben auch sein soll.

Also: Danke nochmal... !!

Vera

Re: Das Feuer nach dem Erwachen

Beitrag von Vera »

Wow!
Danke, lieber Norbert, für diesen Text hier.
Kommt ja grad sowatt von "passend" hier "reingeschneit".

Sehr, sehr schön.
Wunderbar.
Ach, *Danke* einfach nochmal an dich.

:bow:

vera

Benutzeravatar
Martina
Neuling
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: Mo 3. Nov 2008, 11:44

Re: Das Feuer nach dem Erwachen

Beitrag von Martina »

Ich genieße die wohltuende Wirkung dieses Textes. Danke Norbert :bow:
von Nichts kommt Nichts...

Benutzeravatar
Kirstin
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 131
Registriert: Di 11. Nov 2008, 15:50
Wohnort: nähe Baden-Baden

Re: Das Feuer nach dem Erwachen

Beitrag von Kirstin »

Danke :happy:

:smilingplanet:

Benutzeravatar
Kirstin
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 131
Registriert: Di 11. Nov 2008, 15:50
Wohnort: nähe Baden-Baden

Re: Das Feuer nach dem Erwachen

Beitrag von Kirstin »

Du wirst auferstehen wie der Phönix aus der Asche -so wurde es mir vor einigen Monaten mal eingegeben -das kam als ich es jetzt noch mal lass
Vielleicht solltest du doch noch ein Buch schreiben Norbert - :biggrin: -ich würde es Kaufen :bindafuer:

Norbert

Re: Das Feuer nach dem Erwachen

Beitrag von Norbert »

Kirstin hat geschrieben:Vielleicht solltest du doch noch ein Buch schreiben Norbert - :biggrin: -ich würde es Kaufen :bindafuer:

Kann gut sein, dass ich das mal tue. Aber im Moment ist der "inspirative Flow" zu mager. Außerdem ... das war kein Text von mir *ggg* Aber dieses Buch von Adima kann ich dir sehr empfehlen. Wenn du mir vertraust und mir deine Adresse gibst über PN (Privatnachricht), schicke ich es dir zu.

404notfound

Erwachen ist toll

Beitrag von 404notfound »

Wer den schwarzen Humor findet, kann ihn behalten, aber merke: in jeden Witz steckt ein Körnchen Wahrheit, und manche Körner kann man nicht zerkauen!

Herzlich willkommen, Jenseits des Erwachens! *Fanfare*

Na, haben wir Ihnen zuviel versprochen?

Sie wollten Bewußtsein, hier haben Sie Bewußtsein (worüber wohl sonst, außer über ihr alltägliches Befinden und die Welt um sie her, und zwar sekündlich aktuell, garantiert OHNE Pause und OHNE Kanalwechsel. Sie werden IMMER mit sich selbst aufs näheste konfrontiert sein, egal ob sie das wollen oder nicht, sie müsse GAR NICHTS dafür tun.... ist das nicht toooooll!!!)

Sie wollten Wissen, hier haben Sie Wissen (worüber wohl sonst, außer über ihre Erleuchtung und den Sinn des Universums, den Sie jetzt in mind. 1000 Varianten und Sonderfällen mit Zitaten von allen Religionen und Gurus versehen, unverdaut, ungefiltert, unhinterfragt und völlig unnötig bei jeder Gelegenheit sich selbst, ihren Mitmenschen und ihrem Haustier auf die Nase binden. Natürlich stets mit dem unguten Gefühl, NICHT im HIER und JETZT zu sein)

Sie wollten Erlösung, hier haben Sie Erlösung (wovon wohl sonst, als von dem Gelingen ihre mannigfaltigen Täuschungsversuche, die sie dennoch weiterhin verstärkt unternehmen, weil diese Dinge verbrennen müssen, was ihnen selbst aber natürlich NICHT bewußt sein darf, da es sonst nicht funktioniert. Glauben Sie ruhig fest daran, ein Opfer fremdartiger, viel bewußterer Mächte zu sein, die Sie mit dem Erwachen an der Nase herum und in eine Hölle aus endlosen Subjekt/Objekt Konstrukten führen möchten. Das bringt Ihre Erlösung auf die optimale Betriebstemperatur von 41 Grad ganz ohne bakterielle Infektion.)

Sie wollten Freiheit, hier haben Sie Freiheit (wovon sonst, als von den Maßstäben und Vorgaben ihrer Schulweisheit, Eltern, Freunde, Ehepartner, Bekannten und Prominenten. Geniessen Sie es, keine Ahnung mehr zu haben was richtig und falsch ist und wie man sich in Gesellschaft und Beziehungen zielführend verhält, und wählen sie daher völlig frei und unbeinflusst, um auch mal selbst all die derben Fehler zu machen, die sie bisher nie gemacht und immer anderen in die Schuhe geschoben haben, und JETZT GARANTIERT niemanden mehr in die Schuhe schieben können, ausser sich selbst oder Gott oder dem Teufel. Bis sie merken, dass da auch niemand ist. Seien Sie ganz frei, dann einfach zu vergessen dass Sie ein Problem hatten, oder sich dafür anstelle von Gott und dem Teufel selbst zu geisseln bis Sie erschöpft einschlafen, denn schliesslich bestimmt niemand anderer mehr darüber was ihnen wiederfährt, und es kann Ihnen auch garantiert keiner mehr reinreden, wenn sie sich irren!)

Wählen Sie also jetzt ihre einmalige Chance zu ERWACHEN und werden Sie Teil einer total durchgeknallten Community von Leuten wie sie selbst, die einfach nicht glauben wollten dass es soooo einfach ist, und lieber SELBST rausfinden, wie kompliziert das Leben sein kann, und keine Kosten, Mühen und kein Leid scheuen, um herauszufinden, dass es nichts herauszufinden gibt. Und das möglichst bunt!!!

Ihr Erwachenscoach 404

Theresa

Re: Das Feuer nach dem Erwachen

Beitrag von Theresa »

Hi Edgar,

ich mach jetzt mal was :
kopier hier nen Text von drüben rein, also Satsangforum, der mir vor ner Weile mal über den Weg lief, den ich gut fand, etwas zu Param-Advaita, hat mich sehr angesprochen:
Edgar hat geschrieben:...boah - und das so nebenbei in einem "Szene-Thread" *g*

Weiss nicht, ich glaub ne ausführliche Antwort würde hier zu weit führen, wie so oft sag ich da wohl "vielleicht gibts mal ein Buch dazu"

Aber ganz kurz: War das die Bezeichnung bzw. das Äquivalent der Nath-Yogis mehr oder weniger für "den gewöhnlichen Zustand" im Sinne von Sahaja-Sammadhi ("ein Samadhi, wo auch die Heiligkeit nicht mehr da ist"). Also ein sowohl-als-auch, und "Param-Advaita" bedeutet in diesem Zusammenhang "jenseits von Einheit und jenseits von Vielheit".

Also sozusagen "das Erwachen aus der Erleuchtung"

Osho nannte es "beyond enlightenment"; im Yoga nennt man den Prozess, der dies einleitet "Abstieg der Kundalini", im christlichen "Mensch-Werdung Gottes" (im Gegensatz zur davorigen Erleuchtung, die sozusagen die "Gott-Werdung des Menschen" ist).

Das ist dann eben dann, wenn sich die Schlange wieder in den eigenen Schwanz beisst - der Kreis sich schliesst und man zum Ausgangspunkt ("gewöhnlicher Zustand") zurückkehrt.

Man könnte auch sagen "das Ende der Identifikation mit der Nicht-Identifikation". Oder eben (was jetzt z.b. dich betrifft) "das Loslassen des Ich-bin", oder loslassen "der Erleuchtung", oder Loslassen des "Ich-bin-nicht" ... oder an was immer man halt noch konzeptuell oder vom Bewusstseinszustand her "festhielt". Natürlich auch das Loslassen vom Loslassen...

So in kurzen Worten...

Aber ist auch alles nur konzeptuell .... ein Erklärungsversuch dessen, was da eben einfach von selber geschieht, ob man sich nu dagegen sträubt, oder nicht.

lg
Edgar


Vielleicht hast Du ja Lust, noch mehr dazu zu sagen. Oder zumindest gute Literatur dazu.

LG,
Theresa

P.S. vor allem der Prozess derWiederauferstehung des Ichs und so Dinger...*g*

Benutzeravatar
Edgar
Administrator
Administrator
Beiträge: 7102
Registriert: So 2. Nov 2008, 11:49
Wohnort: Bali
Kontaktdaten:

Re: Das Feuer nach dem Erwachen

Beitrag von Edgar »

Theresa hat geschrieben:Hi Edgar,

Vielleicht hast Du ja Lust, noch mehr dazu zu sagen. Oder zumindest gute Literatur dazu.

LG,
Theresa

P.S. vor allem der Prozess derWiederauferstehung des Ichs und so Dinger...*g*


Ja, ich hoff, daß ich da bald Zeit finde, mehr dazu zu sagen. Und es dadurch auch bald gute Literatur dazu gibt. Soll nämlich das Thema meines (über-)nächsten Buches werden.

(Seit paar Jahren lese ich kaum mehr Bücher... drum weiss ich auch nicht, ob es zu dem Thema überhaupt gute Bücher gibt...).

Lieben Gruß
Edgar

Theresa

Re: Das Feuer nach dem Erwachen

Beitrag von Theresa »

Edgar hat geschrieben:
Theresa hat geschrieben:Hi Edgar,

Vielleicht hast Du ja Lust, noch mehr dazu zu sagen. Oder zumindest gute Literatur dazu.

LG,
Theresa

P.S. vor allem der Prozess derWiederauferstehung des Ichs und so Dinger...*g*


Ja, ich hoff, daß ich da bald Zeit finde, mehr dazu zu sagen. Und es dadurch auch bald gute Literatur dazu gibt. Soll nämlich das Thema meines (über-)nächsten Buches werden.

(Seit paar Jahren lese ich kaum mehr Bücher... drum weiss ich auch nicht, ob es zu dem Thema überhaupt gute Bücher gibt...).

Lieben Gruß
Edgar


Super, danke.
Das waren immer wieder solche Beiträge von Dir im alten Forum dazu, die mich aufmerksam werden ließen.
Gut , ich werde gespannt sein *g*
Grüßle, Theresa :-)

Norbert

Re: Das Feuer nach dem Erwachen

Beitrag von Norbert »

Edgar hat geschrieben:(Seit paar Jahren lese ich kaum mehr Bücher... drum weiss ich auch nicht, ob es zu dem Thema überhaupt gute Bücher gibt...).


Ich kenne nur dieses hier, was in etwa in diese Richtung geht:

Erleuchtet - und was jetzt? Von den Freuden und Leiden eines befreiten Bewusstseins

Theresa

Re: Das Feuer nach dem Erwachen

Beitrag von Theresa »

Norbert hat geschrieben:
Edgar hat geschrieben:(Seit paar Jahren lese ich kaum mehr Bücher... drum weiss ich auch nicht, ob es zu dem Thema überhaupt gute Bücher gibt...).


Ich kenne nur dieses hier, was in etwa in diese Richtung geht:

Erleuchtet - und was jetzt? Von den Freuden und Leiden eines befreiten Bewusstseins


Danke, Norbert, für den Tip. Ich les mir mal die Rezensionen durch. :knuddel: ..*g* ..für Dich.

Norbert

Re: Das Feuer nach dem Erwachen

Beitrag von Norbert »

Theresa hat geschrieben:Danke, Norbert, für den Tip.

bitte Therasa :knuddel:

Ist ein lustiger Vogel, dieser Richard, typisch englischer Humor. Ich mag es, wenn spirituelle Bücher mich zum Lachen bringen.

Vera

Re: Das Feuer nach dem Erwachen

Beitrag von Vera »



Ja, das ist klasse. Hab ich auch gelesen.

Ist kurz, knackig und prägnant geschrieben und sehr süffig zu lesen ...und ja, humorvoll ists auch *gg*

Knuddelgrüße
:knuddel:
vera

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste