Spiritualität, ein paar Gedanken dazu

Andere Traditionen, Wege, Philosophien.
Juergen

Re: Spiritualität, ein paar Gedanken dazu

Beitrag von Juergen »

Timewarp Zee hat geschrieben:Dann wäre mal eine interessante Frage inwieweit das Statement

"Wir sind spirituelle Wesen die menschliche Erfahrungen machen" für Euch/DICH Sinn macht ?




Also das mit der Treppe geht auch mit dem Ich.
Das Ich macht nur Sinn wenn ein Du angenommen wird.
Wenn Selbstergründung bedeutet das am Ende alles als
"Eins" besser gesagt umfassend erkannt wird, macht das Wort Ich oder Du gar keinen Sinn mehr,
darum verstehe "ich" nicht das man von einem alles umfassenden Selbst oder ICH - Bin
redet.

Es ist das was es ist, es benötigt keine Schublade / Sinn.

Das was ist Steuert sich aus sich herraus und das kann wahrgenommen werden.

Sinn / Unsinn sind Ein oder Unterordnungen eines Gedankensystems oder
einer virtuellen Person.

Da ist kein echtes Wesen, darum auch kein Spirituelleswesen.

Es ist was ist nicht mehr und nicht weniger.

Insofern gibt es niemanden der Spiritualität vermittelt noch jemanden
der sie erhält / empfängt. (Auch wenn es sich so anfühlen mag,
aber das Ich / Ego fühlt sich auch echt und fest an und ist dennoch nichts
griffiges, denn es kann enttarnt werden)

Ob "wir" hier schreiben," andere ansprechen" oder nur "uns" oder gar nix davonn, das macht soviel
Sinn oder Unsinn wie "wir" der Sache eingestehen und das wiederum hängt von
niemanden ab, niemand steuert das.

Für mich z.B macht Konversation über Das was ist immer weniger Sinn, für
"andere" immer mehr.

Das ist einfach So.

Und mit dem Teelöffel den Ozean zufangen macht erst recht keinen Sinn.
Allerdings kann ein Teelöffel einen Geschmacksauszug vom Ganzen einfangen

Und das kann für den "einzelnen" von bedeutung sein, oder nicht.

Was kannst "Du" mit einem Krümmel Gold anfangen? Oder mit einem Kilo, wenn
nur das ganze sich "auszahlt".

Und dorthin kommt / reicht kein Wort noch andere Extrakte noch zählt Mühe oder
Bemühung.

Benutzeravatar
Edgar
Administrator
Administrator
Beiträge: 7102
Registriert: So 2. Nov 2008, 11:49
Wohnort: Bali
Kontaktdaten:

Re: Spiritualität, ein paar Gedanken dazu

Beitrag von Edgar »

Timewarp Zee hat geschrieben:Dann wäre mal eine interessante Frage inwieweit das Statement

"Wir sind spirituelle Wesen die menschliche Erfahrungen machen" für Euch/DICH Sinn macht ?



ohne mich jetzt auf "ich bin ein spirituelles Wesen" festzunageln, würd ich ansonsten den Satz unterschreiben. (aber wohl den dazugehörigen umgekehrten Satz genauso. wohl alle ähnlichen sätze... *g*).

Timewarp Zee

Re: Spiritualität, ein paar Gedanken dazu

Beitrag von Timewarp Zee »

Ja. Ok. *g*

Festnageln würde ich mich auch nicht.
Schon gar nicht nach dem Motto "Ich bin blablabla" ...

Aber so eine Offenheit mal in solchen Sätzen zumindest auch einen gewissen Sinn zu erkennen ohne sich darauf festnageln zu wollen. Vielleicht könnte man das auch Spiritualität nennen ? Und das finde ich ganz einfach menschlich wesentlich bzw. auch von Bedeutung (für mich), einfach weil mich offene Menschen persönlich viel mehr interessieren.

Was nicht heisst dass wir alle essentiell genauso spirituell oder a-spirituell sind wie alles andere.


Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast