Ayahuasca

Heidnische Selbsterfahrungen im Lichte der Energie-Göttin.
Niranjana

Ayahuasca

Beitrag von Niranjana »

"Die kosmische Schlange" von Jeremy Narby

http://www.scribd.com/doc/3485682/ayahuasca-dedie

hier kann man das buch online lesen. es ist ein selbsterfahrungs- und zugleich wissenschaftliches feldforschungsbuch eines antrophologen. die kombination "wissenschaft & wunder" :-) ...ist mir persönlich die liebste, weil das staunen darin so unvergleichlich ist. wenn jemand vom diametreal entgegengesetzen punkt loszieht um einen "mythos" zu erforschen und dann den mut und die ehrlichkeit besitzt, seine erfahrungen authentisch wiederzugeben, entsteht, wie ich finde, eine absolute perle.

schamanismus und molekularbiologie....wer gute! konzepte mag, wird dieses buch lieben. ich liebe es *g*.

..und halte es für das beste buch zum thema, dass es gibt.

eine filmempfehlung dazu :

Blueberry

http://en.wikipedia.org/wiki/Blueberry_(film)

teile des films "tun nicht wirklich was zur sache" ;-), aber die ayahuasca sequenzen sind sehr authentisch. ich mag den film.

>>wer eine ayahuasca erfahrung anstrebt, braucht weder das buch noch den film vorher. ( er braucht noch nicht mal das ayahuasca. :)) das leben ist ayahuasca erfahrung genug *gg*<<

dennoch empfinde ich diese pflanze als wunderbar, liebevoll, mütterlich - in all ihren facetten. sanfte mutter, harte mutter.

gut zu wissen ist auch : ayahuasca bringt nicht "weg von". es bringt definitiv und direkt "hinEIN in". also gut überlegen *gg* :irre: :bgdev: :angel:


weiter : das körperliche leben bietet so vieles, und ich empfinde es als schön, das zu erforschen. keine reise ist wie die andere, und dennoch erfährt man keine wesentliche veränderung. aber das erfahren wird tiefer. das staunen, so überhaupt möglich, immer noch grösser. der vielleicht positivste effekt an allem...das verständnis, milde und güte sich selbst gegenüber ( :tobroll: was worte *ggg*) steigert sich.

schamanismus war und ist "meine" tradition, mein transportmittel durch den körper durch, hinter den körper. und die grundlegendste erfahrung damit war, zu erkennen, dass das körperliche leben der tempel ist, in dem sich mein sein entfaltet.

meine motivation war anfangs aber eine andere. ich wollte von "a" nach "b". und ich dachte, wenn ich irgendwann endlich "b" erreiche, DANN...endlich..."ist alles gut". aber alles was passiert ist, war, dass egal, wo ich hingereist bin, körperlich oder nur geistig, ich überall nur "a" gefunden habe. es gibt aus meiner sicht also keine "überflüssigen" erfahrungen in dem sinn. die hölle, der schatten, dem man begegnet, das licht, der himmel - das ist alles in einem selbst. und entsprechend macht es auch keinen sinn dem ausweichen zu wollen. man kann nichts überspringen, oder etwas abkürzen. man selbst ist die landkarte auf deren spuren man unterwegs ist. und da es neben "höchstpersönlichen" gebieten auf der karte, auch so etwas wie eine archetypische blaupase der karte gibt, die für jeden gilt und die man sich aus den verschiedensten traditionen "runterladen" kann, gibt es auch mehr oder weniger klar gekennzeichnete, "gefährliche" gebiete. minenfelder.

muss man die betreten ? ich denke, auf dem radikalen weg zur ganzheit (... :tobroll: :ziped: :love: ) - schon. aber dann ist es gut, über einen gut ausgerüsteten erste-hilfe-kasten zu verfügen und zumindest über ein bischen theoretisches wissen, wie man mit wunden umgeht. was schmerz mit einem tun kann. es geht weniger darum, schmerz zu vermeiden. er kommt, so sicher, wie eine wehe der anderen folgt im geburtsprozess. es ist hilfreich, die eigene angst zu erforschen. sie "ernstzunehmen", möglichkeiten wahrzunehmen, ihr kontrolliert zu begegnen. erfahrungen mit dem wesen der angst zu sammeln. sich zurück zu führen, zu einer art "gesundem menschenverstand" - es macht keinen sinn, sich als erstes die höchste bergspitze zur besteigung auszusuchen. es braucht kondition und es braucht disziplin. die demut kommt von ganz alleine.

wenn es wirklich um radikalität geht, dann ist es gut, sich für manche wegstrecken auch reisegefährten zu suchen. und noch besser, einen erfahrenen bergführer zu finden. die grösste unterschätzung der man erliegen kann, ist die unterschätzung der eigenen unterschätzung.

die unterschätzung dessen, in welchen uferlosen mass man vor sich selbst davonläuft. ist ein schmaler grat zwischen vorsicht und übermut.

in liebe,

nira.

Timewarp Zee

Re: Ayahuasca

Beitrag von Timewarp Zee »

Bild


... womit ich hiermit auch offiziell um Aufnahme dieses schönen lila Smileys voten würde.
(wir haben anscheinend keinen einzigen Herz-Smiley viel mir gerade auf)





Ja, zum Thema Ayahuasca eben einfach dieses Herz, siehe oben.
Ich fühle da eben einfach Liebe und Dankbarkeit.



Blueberry fand ich nicht sooo dolle, hab den Film damals mit einem Freund und einer Freundin begonnen anzusehen.
Aber er war dann irgendwie subjektiv und settingsmäßig anscheinend nicht so gut und wir brachen dann ab.


Ob die "bekannte" Ayahuasca-Szene in dem Film representativ ist ? Nunja ... ich sehe das eher etwas anders, weil eine "Ayahuasca-Erfahrung" so subjektive Sache ist die eigentlich in ihrer Erfahrung nicht dargestellt werden kann. Es findet ja einem selbst statt ...
Trotzdem natürlich in der Szene einige gute "Darstellungen", insbesondere sehr schöne Visualitionen ...

Es gibt auch eine Doku über Ayahuasca die der Regisseur von "Blueberry" gemacht hat. Darin kommt ein Shipido-Ayahuasca Schamanen in Peru vor und die persönlichen Erfahrungen des Regisseurs dabei, bei den Ayahuasca-Zeremonien an denen er eben selbst teilnahm usw. und einiges andere.
In dieser Doku wurde dann anscheinend auch die selbe "Grafik-3D-Visulations-Engine" benutzt wie im Film Blueberry und der Visonsszene. Allerdings kommt es da viel besser rüber - insbesondere übergänge von "dunklen" Räumen bzw. Verirrungen usw. in helle geistige Räume. Die Anacondaenergie-spirit wird da ganz gut visuell 3dmäßig dargestellt. Hat also - selbstverständlich - auch hier schon längst Einzug. *ggg*
Es gibt auch noch die ein oder andere interessante Dokumentation zum Thema Ayahuasca.
Beste ist irgendwie "Schamans of the amazon" (wenn ich namen richtig erinnnere)

Ja, Ayahuasca liegt mir sehr sehr am Herzen.

Schön hier einen Thread diesbezügl. zu haben.


Liebe Grüße

Benutzeravatar
Saradevi
Urgestein
Urgestein
Beiträge: 4527
Registriert: Di 4. Nov 2008, 12:44
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Ayahuasca

Beitrag von Saradevi »

Ja, den Smilie find ich sehr schön :love: ... bitte mit aufnehmen :001_rolleyes:

Benutzeravatar
Edgar
Administrator
Administrator
Beiträge: 7102
Registriert: So 2. Nov 2008, 11:49
Wohnort: Bali
Kontaktdaten:

Re: Ayahuasca

Beitrag von Edgar »

Timewarp Zee hat geschrieben:Bild


... womit ich hiermit auch offiziell um Aufnahme dieses schönen lila Smileys voten würde.
(wir haben anscheinend keinen einzigen Herz-Smiley viel mir gerade auf)


<3 :thumbup:

PS: :love: :love1: :001_tt1: :001_wub:

;-)

Timewarp Zee

Re: Ayahuasca

Beitrag von Timewarp Zee »

Ja, hihi ... ich meinte halt so einen Herz-Smilie der nur aus reinem Herz besteht ... also so einer mit ganz reinem Herzen ... (ohne Gesicht, ohne verstrahlte Augen etc.)

Thx nochmal dass Du dat <3 hinzugefügt hast.
Ich hatte in 2003 mal ein Forum gemacht welches recht cool war und einige Jährchen ganz gut besucht war, herzliche Atmosphäre auch ...
Und da hatte ich den <3 dann in die Smilieliste hinzugefügt.
Ich musste ihn allerdings erst erschaffen ! Was mich sehr viel Farbe gekostet hat. Dieses Herz lag vorher nämlich digital nur in Rot vor. Ich klaute es sozusagen aus der Invision Board Software auf der mein Forum damals lief und habe es dann in Lila eingepinselt.

Dieses Forum von damals gibt es heute nicht mehr. Dessen Zeit ist schon längst vorbei.
Aber dieser Smilie hat überlebt. Er hat es sozusagen "hinübergeschafft", nicht nur in dieses Forum. *stolzbin*


Benutzeravatar
Edgar
Administrator
Administrator
Beiträge: 7102
Registriert: So 2. Nov 2008, 11:49
Wohnort: Bali
Kontaktdaten:

Re: Ayahuasca

Beitrag von Edgar »

Timewarp Zee hat geschrieben:[color=#330044]Ja, hihi ... ich meinte halt so einen Herz-Smilie der nur aus reinem Herz besteht ... also so einer mit ganz reinem Herzen ... (ohne Gesicht, ohne verstrahlte Augen etc.)


Ja, also du meintest sowas: :hearts: , oda ?? *gg* :irre:

na okay, weiss schon was du meinst. und freut mich auch sehr der smiley.... - schön isser.

und den hast du gepinselt ?? coool !!

ps: ich hab ihn auf den "normalen" herz-emoticon-code gelegt, also "<" und "3" eingeben, sprich: )

Aber dieser Smilie hat überlebt. Er hat es sozusagen "hinübergeschafft", nicht nur in dieses Forum. *stolzbin*


manchmal sinds echt kleinigkeiten, die uns "unsterblich" machen... ;-)

<3


sorry, nira, alles vollkommen off-topic !

aber: <3

;-)

Niranjana

Re: Ayahuasca

Beitrag von Niranjana »

<3

...ja der das ist echt schön :)

kogyo

Re: Ayahuasca

Beitrag von kogyo »

@Nira, die Zeiten wo ich mit Yagé experimentiert hatte, sind definitiv und für immer vorbei. War aber immer heftig.

1.) Hast Du schon Erfahrungen(Begegnungen) damit gehabt? :icon_wink_small:

LG

Niranjana

Re: Ayahuasca

Beitrag von Niranjana »

kogyo hat geschrieben:@Nira, die Zeiten wo ich mit Yagé experimentiert hatte, sind definitiv und für immer vorbei. War aber immer heftig.

1.) Hast Du schon Erfahrungen(Begegnungen) damit gehabt? :icon_wink_small:

LG


ja, eine.

meine freundin war ein halbes jahr bei don augustin. mit ihr zusammen haben wir ein ritual gemacht, ist noch relativ frisch, war diesen sommer.

lg,

nira

Niranjana

don pedro guerra gonzales

Beitrag von Niranjana »

http://www.don-pedro-guerra.net/

ich war in der nähe von bad reichenhall auf einem seminar mit ihm, gestern zurückgekommen. 3 nächte, 3 zeremonien.

ich kann ihn nur empfehlen.

<3

viel gekotzt, viel geschissen, wenig geschlafen - kurz : genial :biggrin:

Benutzeravatar
Raggi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 571
Registriert: Di 4. Nov 2008, 12:44
Wohnort: here

Re: don pedro guerra gonzales

Beitrag von Raggi »

Niranjana hat geschrieben:
viel gekotzt, viel geschissen, wenig geschlafen - kurz : genial :biggrin:


OMG, jetzt hat Dich die Bukowskisierung des Forums auch erwischt :tobroll:
"Nimm Din selber wahr." (Meister Eckhart)

Timewarp Zee

Re: Ayahuasca

Beitrag von Timewarp Zee »

Freut mich zu hören!! <3

Niranjana wird mir sicherlich zustimmen dass das Wesen und die Dimension dieser "Droge" den meisten Menschen völlig unerschlossen bleiben wird.

Ich sage jetzt bewusst "Droge" weil ich mit Manfred in einem anderen Thread kurz über "Drogen" geschrieben habe und es sich wirklich anbietet das Thema "Drogen" mal aus dem Blickwinkel "Ayahuasca" zu betrachten. Man verzeihe mir wenn ich den Forenkontext jetzt mal kurz gesamt betrachte...

Jedoch wenn wir über diese Dinge sprechen, uns ihnen wirklich annähern wollen.
Dann wäre es meiner Ansicht nach sinnvoll es im Spirit derjenigen zu tun, die diese Meister-Pflanzen in ihrem natürlichen Umfeld nutzen und benutzen.


Tja, halt mal wieder oberschlau formuliert.

Niranjana

Re: don pedro guerra gonzales

Beitrag von Niranjana »

Raggi hat geschrieben:
Niranjana hat geschrieben:
viel gekotzt, viel geschissen, wenig geschlafen - kurz : genial :biggrin:


OMG, jetzt hat Dich die Bukowskisierung des Forums auch erwischt :tobroll:


*gg* raggi...ist wohl eher mein little bukowski - und der umstand, das drei nächte lang haut an haut mit 40 menschen "durchzumachen"...das macht schamfrei :-)

(gabs ne bukowskisierung im forum ? :tobroll: )

lg

Benutzeravatar
Manfred
Urgestein
Urgestein
Beiträge: 3936
Registriert: Fr 14. Nov 2008, 12:24

Re: Ayahuasca

Beitrag von Manfred »

Timewarp Zee hat geschrieben:Tja, halt mal wieder oberschlau formuliert.

:biggrin:
"Da steh ich nun, und kann nicht anders!" :biggrin:

Nö, Time, echt. Mag Dich schon sehr gern.

Niranjana

Re: Ayahuasca

Beitrag von Niranjana »

Timewarp Zee hat geschrieben:[color=#220033]Freut mich zu hören!! <3


:love:

Timewarp Zee hat geschrieben:Niranjana wird mir sicherlich zustimmen dass das Wesen und die Dimension dieser "Droge" den meisten Menschen völlig unerschlossen bleiben wird.


ähm.

ja ich weiss nicht ob sies wussten.... *gggg*

keine ahnung time. ich denke, dass wesen und dimension, genauso wie es erfahren wird, vollkommen ist. ich bleib ein bischen an deiner formulierung hängen, weil ich glaube dass allen unendlich viel völlig unerschlossen bleiben wird, und ich halte das nicht für ein problem. jemand der 8 stunden am tag tanzt, erfährt eine völlig andere dimension des tanzes zb. und doch kann sich die tanz-tür auch für jemanden öffnen, der sich nur eine minute völlig hingeben kann.

wenn ich die zeit, möglichkeit und das geld hätte, könnte ich ein paar jahre diät im urwald machen und ganz sicher würde das nochmal ganz andere dimensionen öffnen. (diät bedeutet hier : kein sex, kein alkohol, kein fleisch, kein salz - wasser, reis/bananen und fisch plus absolute isolation in verbindung mit einer und / oder verschiedenen pflanzenmedizinen in bestimmter dauer und reihenfolge)

ich weiss nicht, wie sie wirkt, wenn sie als "partydroge" oder alternatives "kinoprogramm" benützt wird. ob sie dann überhaupt wirkung entfaltet und wie sie das tut. mittlerweile sind ja alle zutaten relativ leicht zu beziehen.


Timewarp Zee hat geschrieben:Ich sage jetzt bewusst "Droge" weil ich mit Manfred in einem anderen Thread kurz über "Drogen" geschrieben habe und es sich wirklich anbietet das Thema "Drogen" mal aus dem Blickwinkel "Ayahuasca" zu betrachten. Man verzeihe mir wenn ich den Forenkontext jetzt mal kurz gesamt betrachte...


ich bin mir nicht sicher, ob ich dir folgen kann time *gg*

Timewarp Zee hat geschrieben:Jedoch wenn wir über diese Dinge sprechen, uns ihnen wirklich annähern wollen.
Dann wäre es meiner Ansicht nach sinnvoll es im Spirit derjenigen zu tun, die diese Meister-Pflanzen in ihrem natürlichen Umfeld nutzen und benutzen.


wirklich annähern kann man sich aus meiner sicht nur, wenn man sie nimmt. und wie sagen die indios so schön : alles andere : es pura teoria.

<3

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast