Kraftorte - geistige Erde

Heidnische Selbsterfahrungen im Lichte der Energie-Göttin.
Conrad

Kraftorte - geistige Erde

Beitrag von Conrad »

Ich schreibe einen Bericht -in Jetzt-Zeit- eines schamanischen Erlebnisse, das mich damals sehr berührte.

Ja, ich wollte mal weg von den schweren Themen mit den vielen kleinen Befindlichkeiten hin zu etwas, was mehr nach ERDE riecht, wo nun die Blätter rot und gelb und wie überflüssige Geldscheine herunterfallen. :icon_cheesygrin: *magisch code* :eusa_whistle: Wo die ersten Kastanien nun liegen, die erste Kastanie ist immer mein Zeichen für: Ein Jahr meines Lebens ist vorbei - hat sich abgespielt, abgerollt, Zeit zum Träumen und Loslassen, Trauern wenn es sein muß. Zeit für lange Wanderungen ohne an Erleuschtungen und Co zu denken. Einfach nur sein, einfach nur diese gigantischen Werke des Alltäglichen und der Natur genießen. Hmmmm. Go for the real thing, nature! :001_tt1:

Und dann .... kommen wir zu einer Lichtung, es sind gemauerte Rechtecke in der wehenden Wiese, hinten ist Waldrand, ein Eichhörchen steht kopfunter am Stamm einer Buche. Wir machen also ein Feuer, inmitten eines Steinkreises, innerhalb eines der Ruinerechtecke. Dann trommeln wir.

Pong-pada-bong, Pong-pada-bong, Pong-pada-bong,
Pong-pada-bong, Pong-pada-bong, Pong-pada-bong,
Pong-pada-bong, Pong-pada-bong, Pong-pada-bong,

endlosschleife

Erst ist es nur Trommeln, und ich kann es gar nicht, zum Glück merkt es erstens keiner und zweitens ist es völlig egal, es ist ja meins, meiner, mein Rhythmus, darum geht es wirklich. Yes, I dig that! :cowboy: Dann beginnt plötzlich mein Becken zu schwingen, als ob da jemand eine Elektromaschine mit wirbenden Wellen angeschlossen hat, aber unsichtbar. Ich denke: "Was geht denn da ab? " Dann: "Ok, es tut gut, also kann es nicht verkehrt sein!" Meine Begleiterin ist völlig bei sich, sie sagt ohne Worte - "Es gibt keine Probleme, wenn du meinst, da ist eins, spricht nur der Geist zu dir. Nutze es! Wenn du es nicht nutzt, auch nicht schlimm, aber vertane Zeit."

Ich so: "Hä? Wieso redet die zu mir ohne zu reden?" Dann beginnt aber das Trommeln sich völlig zu lösen von mir, mein Becken ist die Trommel, die Erde ist irgendwie OFFEN, ich kann es nicht erklären.

Dann kommen die BILDER, ich sehe die grüne Landschaft plötzlich in Flammen, das "Bühnenbild" verändert sich, echt wie im Film, ich sehe harte, wilde Männer in schwarzen Lederwamsen auf kräftigen Pferden, die auch gepanzert sind. Ich sehe Frauen und Kinde rennen und schreien, es geht ihnen nicht gut, sie werden getötet oder eingefangen, ich vermute mal Sklavenhandel. Es ist überall FEUER, Mord und entsetzliches Leid.

Das Kuriose ist nun, ich komme mir eben vor wie auf einem Filmset eines Historienfilms, Braveheart oder so, es ist ja nichts real da, und doch sehe ich alles. Real - und nichts, ein Hauch, nur in meinem Kopf? Bauch! Meine Begleiterin stellt Fragen und wir stellen fest, als ich die Gebäude beschreibe, die ich sah, welche Zeit es gewesen sein muß. Sehr lange her. Steppenreiter aus dem Osten, Kurganen, die matriarchale, wehrlose Menschen jagten. Grausam ja, aber so ätherisch sachlich, ich war mehr fasziniert als geschockt. Ich stand ohne Drugs unter Strom. Noch in Köln am HBF auf der Rückreise kreiste der gesamte Kosmos durch mich.

Ich sehe es als eine Art Türe an, diese Kraftorte!

Türen .... zu einer geistigen Erde! Was meinen?

Herz

Re: Kraftorte - geistige Erde

Beitrag von Herz »

Conrad, danke, sehr interessant!

Habe ähnliches bei Sex erlebt, nur andere, aber uralte Bilder...

Wir haben Zugang zu allem was jemals war, ist und sein wird - alles was war, ist auch jetzt da... Von daher kann alles "hoch" kommen, was auch immer.... Alte, archaische Gefühle, Bilder, die Geschichte dieser Völker der Erde, Gewalt, Feuer, Schmerz...

Das war das, was ich daraus gelernt habe: es ist alles auch jetzt da, und alles hat Zugriff auf alles.

Kann mir Vorstellen, dass Trommeln ähnliche Bereiche anspricht wie Sexualität, ganz unten im Becken, ganz unten im Rücken, die Bereiche, Reptiliengehirn... weißjaauchnicht, aber hochspannend ist das alles....

Wir SIND ja all das, ob Säugetier, Reptil oder Pflanze, Erde... alles IN uns, wir bestehen daraus und tragen die uralte Geschichte in jeder Zelle, die Geschichte, nicht nur der Menschheit, auch des Kosmos...

Norbert

Re: Kraftorte - geistige Erde

Beitrag von Norbert »

Herz hat geschrieben:Wir SIND ja all das, ob Säugetier, Reptil oder Pflanze, Erde... alles IN uns, wir bestehen daraus und tragen die uralte Geschichte in jeder Zelle, die Geschichte, nicht nur der Menschheit, auch des Kosmos...

Ja, als "Krone der Schöpfung" (dieses Planeten) tragen wir in unseren Genen alle Informationen der Entwicklungsgeschichte ständig in uns. Ich bin der Meinung, dass diese "genetischen Informationen" das Unterbewusstsein bilden, aus dem heraus auch mal ein Tyrannosaurus Rex erwachen und brüllen kann.

Manche Leute sehen das auch bei anderen natürlichen Dingen so und sagen z.B. dass natürliches Quellwasser Moleküle in sich trägt, die Milliarden Jahre alt sind und wird beim Trinken dieses Wassers sozusagen den Anfang der Erdgeschichte in uns einfließen lassen.

Ich finde das spannend, diese Rückbesinnung auf die Natur.

Herz

Re: Kraftorte - geistige Erde

Beitrag von Herz »

Norbert hat geschrieben:Ja, als "Krone der Schöpfung" (dieses Planeten) tragen wir in unseren Genen alle Informationen der Entwicklungsgeschichte ständig in uns. Ich bin der Meinung, dass diese "genetischen Informationen" das Unterbewusstsein bilden, aus dem heraus auch mal ein Tyrannosaurus Rex erwachen und brüllen kann.

Genau! Die Gene!!! Thäts it.... :love:

Und überhaupt: wir sind aus Sternenstaub.

Timewarp Zee

Re: Kraftorte - geistige Erde

Beitrag von Timewarp Zee »

Conrad hat geschrieben:Ich schreibe einen Bericht -in Jetzt-Zeit- eines schamanischen Erlebnisse, das mich damals sehr berührte.

Ja, ich wollte mal weg von den schweren Themen mit den vielen kleinen Befindlichkeiten hin zu etwas, was mehr nach ERDE riecht, wo nun die Blätter rot und gelb und wie überflüssige Geldscheine herunterfallen. :icon_cheesygrin: *magisch code* :eusa_whistle: Wo die ersten Kastanien nun liegen, die erste Kastanie ist immer mein Zeichen für: Ein Jahr meines Lebens ist vorbei - hat sich abgespielt, abgerollt, Zeit zum Träumen und Loslassen, Trauern wenn es sein muß. Zeit für lange Wanderungen ohne an Erleuschtungen und Co zu denken. Einfach nur sein, einfach nur diese gigantischen Werke des Alltäglichen und der Natur genießen. Hmmmm. Go for the real thing, nature! :001_tt1:

Und dann .... kommen wir zu einer Lichtung, es sind gemauerte Rechtecke in der wehenden Wiese, hinten ist Waldrand, ein Eichhörchen steht kopfunter am Stamm einer Buche. Wir machen also ein Feuer, inmitten eines Steinkreises, innerhalb eines der Ruinerechtecke. Dann trommeln wir.

Pong-pada-bong, Pong-pada-bong, Pong-pada-bong,
Pong-pada-bong, Pong-pada-bong, Pong-pada-bong,
Pong-pada-bong, Pong-pada-bong, Pong-pada-bong,

endlosschleife

Erst ist es nur Trommeln, und ich kann es gar nicht, zum Glück merkt es erstens keiner und zweitens ist es völlig egal, es ist ja meins, meiner, mein Rhythmus, darum geht es wirklich. Yes, I dig that! :cowboy: Dann beginnt plötzlich mein Becken zu schwingen, als ob da jemand eine Elektromaschine mit wirbenden Wellen angeschlossen hat, aber unsichtbar. Ich denke: "Was geht denn da ab? " Dann: "Ok, es tut gut, also kann es nicht verkehrt sein!" Meine Begleiterin ist völlig bei sich, sie sagt ohne Worte - "Es gibt keine Probleme, wenn du meinst, da ist eins, spricht nur der Geist zu dir. Nutze es! Wenn du es nicht nutzt, auch nicht schlimm, aber vertane Zeit."

Ich so: "Hä? Wieso redet die zu mir ohne zu reden?" Dann beginnt aber das Trommeln sich völlig zu lösen von mir, mein Becken ist die Trommel, die Erde ist irgendwie OFFEN, ich kann es nicht erklären.

Dann kommen die BILDER, ich sehe die grüne Landschaft plötzlich in Flammen, das "Bühnenbild" verändert sich, echt wie im Film, ich sehe harte, wilde Männer in schwarzen Lederwamsen auf kräftigen Pferden, die auch gepanzert sind. Ich sehe Frauen und Kinde rennen und schreien, es geht ihnen nicht gut, sie werden getötet oder eingefangen, ich vermute mal Sklavenhandel. Es ist überall FEUER, Mord und entsetzliches Leid.

Das Kuriose ist nun, ich komme mir eben vor wie auf einem Filmset eines Historienfilms, Braveheart oder so, es ist ja nichts real da, und doch sehe ich alles. Real - und nichts, ein Hauch, nur in meinem Kopf? Bauch! Meine Begleiterin stellt Fragen und wir stellen fest, als ich die Gebäude beschreibe, die ich sah, welche Zeit es gewesen sein muß. Sehr lange her. Steppenreiter aus dem Osten, Kurganen, die matriarchale, wehrlose Menschen jagten. Grausam ja, aber so ätherisch sachlich, ich war mehr fasziniert als geschockt. Ich stand ohne Drugs unter Strom. Noch in Köln am HBF auf der Rückreise kreiste der gesamte Kosmos durch mich.

Ich sehe es als eine Art Türe an, diese Kraftorte!

Türen .... zu einer geistigen Erde! Was meinen?


Ich glaube Du bist ein sehr schöner und guter Mensch als auch Wesenheit. :new_alien:
Das meine ich. Gut dass es Dich gibt.

Aber ich habe deinen Text nicht ganz 100% gelesen.
Nur den Anfang mit den multidimensionalen Farben die Du eingebaut hast.
Da konnt ich dann nicht mehr ganz weiterlese,.weil es mich ein bisschen entzückte. *g*

Es lese hier noch.
Türen zu einer geistigen Erde.
Ja. Ich meine es ist halt so dass diese scheinbare Innen- & Aussen-Polarität die durch unsere Wahrnehmung leicht vorkonditioniert scheint manchmal einfach nur ein ganz ganz großer (erhellender) Witz ist. :angel:

Und das klingt aber auch schon wieder unbarmherzig.
Da diese Polarität sehr viel Leid und Schwere mit sich bringt.
Jedoch ich schätze Leid/Schwere & großer kosmischer Witz ergänzen sich auf irgendeine Weise halt nunmal...

Vielleicht sollte man (ich) mal drüber schlafen. :sleep:


Achja, nochwas weil ich jetzt grad nochmal reingelesen hab was Du dann weiter unte noch geschrieben hast. Ja, die Sache mit den Pferden, den Schwertern und den Krieg usw...

Hmmm... das ist natürlich kein leichter Tobacc so ganz.
Mir ging es neulich wieder ähnlich.

Diese Einbildung(?) dass die Energie, Gefühle und Emotionen des 2ten Weltkriegs hier in De, Panzer die durch die Straßen fahren. Menschen die Angst haben - noch so sehr in der Erde wie festsitzt... Aber ich denke es ist keine Einbildung. Haltet mich für verrückt, aber ich glaube momentan dass solche Energien die meisten Menschen mehr beeinflußen als sich ihr Verstand eingestehen würde...

:sig:

Norbert

Re: Kraftorte - geistige Erde

Beitrag von Norbert »

Herz hat geschrieben:Genau! Die Gene!!! Thäts it.... :love:

Und überhaupt: wir sind aus Sternenstaub.

Unbewusst ist das alles da, aber wenn es ins Bewusstsein "rutscht", dann ... WOW ("angenehmes" oder "unangenehmes" Wow). Und so kosmische Einheitserfahrungen sind dann vielleicht Bewusstwerdungen dieses Sternenstaubs in uns. *g* Und vielleicht ist der Weg, den man geht, einfach nur ein vorsichtiges, sanftes Integrieren dieser vielen Er-innerungen in die Jetzzeit - gedanklich oder emotional - oder beides. Und wenn das gepuscht wird, dann Exstase, Schmerz, Hölle ... ...

Und vielleicht gibt es solche Orte, die eine intensive "Rückwirkung" auf diesen Prozess haben, die ihn unterstützen ... und vielleicht ist ein Satsang auch so ein "Kraftort".

einfach mal so dahinphilosophiert ...

Norbert

Re: Kraftorte - geistige Erde

Beitrag von Norbert »

ups ... :)

und diese kosmischen Erfahrungen von anderen Planeten und anderen Wesen ... vielleicht sind wir das ja alles selbst (mal gewesen).

Herz

Re: Kraftorte - geistige Erde

Beitrag von Herz »

Timewarp Zee hat geschrieben:Diese Einbildung(?) dass die Energie, Gefühle und Emotionen des 2ten Weltkriegs hier in De, Panzer die durch die Straßen fahren. Menschen die Angst haben - noch so sehr in der Erde wie festsitzt... Aber ich denke es ist keine Einbildung. Haltet mich für verrückt, aber ich glaube momentan dass solche Energien die meisten Menschen mehr beeinflußen als sich ihr Verstand eingestehen würde...

Das denke ich auch!
Aber genauso wirkt bereits die "Zukunft" auf uns ein... Mit "Zukunft" meine ich das, was schon da ist, wie ein Wollknäuel, sich aber noch abrollen (Evolution) möchte... (Ariadnefaden...)

Und oft denke ich auch, dass diese immense Sehnsucht, die ich fast mein ganzes Leben spürte, und die die Menschen auf den spirituellen Weg und zur Suche ruft, dass diese Sehnsucht DAS ist (oder von dort kommt), wohin es (das LEBEN) gehen möchte, wohin es sich entwickeln möchte... nennen wir es ruhig das "goldene Zeitalter"... oder einfach für jeden: die Liebe im Innern finden und befreit sein... und das miteinander teilen - so wie Norbert irgendwo so schön geschrieben hat - das ist das, was schön ist und Freude macht... Und auch das IST schon da (die Zukunft, das "Ziel" der Evolution).

Denke oft, bzw. stelle es mir mehrdimensional vor, wobei sich die Dimensionen (unterschiedlichen Zeiten und Erfahrungen) durchdringen und hie und da berühren - und ohnehin im Grunde eins sind....

Wow, was für ein thema...

Herz

Re: Kraftorte - geistige Erde

Beitrag von Herz »

Norbert hat geschrieben:ups ... :)

und diese kosmischen Erfahrungen von anderen Planeten und anderen Wesen ... vielleicht sind wir das ja alles selbst (mal gewesen).

Auch das, bestimmt....

Conrad

Re: Kraftorte - geistige Erde

Beitrag von Conrad »

Herz hat geschrieben:Conrad, danke, sehr interessant!

Habe ähnliches bei Sex erlebt, nur andere, aber uralte Bilder...


Ja, ich denke, da liegt auch der Sinn der Sexualmagie, die macht sich diese Energien zunutze.


Wir haben Zugang zu allem was jemals war, ist und sein wird - alles was war, ist auch jetzt da... Von daher kann alles "hoch" kommen, was auch immer.... Alte, archaische Gefühle, Bilder, die Geschichte dieser Völker der Erde, Gewalt, Feuer, Schmerz...


Ich dachte damals auch, es käme aus der Erde, doch nun denke ich auch, vlt war es doch aus meinem Beckengrund.



Kann mir Vorstellen, dass Trommeln ähnliche Bereiche anspricht wie Sexualität, ganz unten im Becken, ganz unten im Rücken, die Bereiche, Reptiliengehirn... weißjaauchnicht, aber hochspannend ist das alles....


Die Muskulatur des Beckenbodens ist anscheinend der spirituelle Faktor, der da anspringt. Es ist jedenfalls etwas Gewichtiges, Uraltes und sehr Schönes, doch ich denke auch, man sollte wissen, was man tut. Ich kenne einige Magier, die haben , ehm, schon viele Probleme und seltsame Vorstellungen über Sex mit demons und andere solcher Scheußlichkeiten.

Conrad

Re: Kraftorte - geistige Erde

Beitrag von Conrad »

Timewarp Zee hat geschrieben:Haltet mich für verrückt, aber ich glaube momentan dass solche Energien die meisten Menschen mehr beeinflußen als sich ihr Verstand eingestehen würde...


Na, nicht wirklich, aber du könntest mal wieder ein bißchem mit deiner ERDE arbeiten? :icon_mrgreen_small:

mit deinem zweiten Punkt haste sehr recht - die Menschen haben Angst. Das zeigt sich immer mehr.

Wir haben eine Zone der Terra Incognita betreten ..... alle Werte werden zerstört.

Kurz: Die Bude unserer Wirklichkeit wird abgerissen. Bald ist eine neue Welt & Zeit, stormrider! Ho! :cool:

Conrad

Re: Kraftorte - geistige Erde

Beitrag von Conrad »

Norbert hat geschrieben: ... und vielleicht ist ein Satsang auch so ein "Kraftort"


Das liegt dann am Lehrer. :eusa_whistle:

Die ERDE hat jedenfalls Geheimnisse, es ist für mich defintiv mehr als ein rotierender Steinklumpen.


Benutzeravatar
Edgar
Administrator
Administrator
Beiträge: 7102
Registriert: So 2. Nov 2008, 11:49
Wohnort: Bali
Kontaktdaten:

Re: Kraftorte - geistige Erde

Beitrag von Edgar »

Herz hat geschrieben:Kann mir Vorstellen, dass Trommeln ähnliche Bereiche anspricht wie Sexualität, ganz unten im Becken, ganz unten im Rücken, die Bereiche, Reptiliengehirn... weißjaauchnicht, aber hochspannend ist das alles....


Jo... spricht mehr oder weniger die gleichen Bereiche an.... - Ur-Energie, Lebensenergie (ich nenns halt Kundalini). Und ist ja nicht von ungefähr, daß die dann die Wirbelsäule hochkommt... - das ist ja "UR"-Sein (in körperlicher Form; also alles andere ja "nur" Peripherie... ---- aber "die Schlange", sprich die Wirbelsäule mit nem Kopf obendrauf, das Rückenmark und das Gehirn, wo beides zusammengehört... - das ist ja alles kein Zufall, daß dort dann die Musik spielt...).

Und mit "Reptilienhirn": Sprichste was an... - diese "Ur-Zonen" stecken ja auch noch alle in uns drinnen, auch hirntechnisch. Als ich damals recht lange permanent im "Beobachter-Space" war, da wurde mir auch plötzlich klar, daß das der "Reptilien-Space" ist. Da hat sich sozusagen die "erste" Form von (tierischem) Bewusstsein gebildet. Als evolutionäre Sache, und im Prinzip fürs "Fressen" gedacht. Wenn man sich da Reptilien so ansieht, z.b. Krokodile etc, dann schaut eben genauso die Jagd aus: Stille, Stillstand, Regungslosigkeit. Wahrnehmung des GANZEN Bildes. Und wenn sich wo was bewegt ==> hinbewegen und fressen.

So hat das doch letztlich angefangen...

Jo, geiles Thema irgendwie....

lg
Ed

Benutzeravatar
Edgar
Administrator
Administrator
Beiträge: 7102
Registriert: So 2. Nov 2008, 11:49
Wohnort: Bali
Kontaktdaten:

Re: Kraftorte - geistige Erde

Beitrag von Edgar »

Norbert hat geschrieben:und diese kosmischen Erfahrungen von anderen Planeten und anderen Wesen ... vielleicht sind wir das ja alles selbst (mal gewesen).


Herz hat geschrieben:Denke oft, bzw. stelle es mir mehrdimensional vor, wobei sich die Dimensionen (unterschiedlichen Zeiten und Erfahrungen) durchdringen und hie und da berühren - und ohnehin im Grunde eins sind....


Jo, sehe ich auch so... - daß solche Infos einfach aus unserer "mehrdimensionalität" heraus kommen... - oder eigentlich: Eben aus der Einheit. Wenn irgendwo E.T.s sind (oder waren), dann sind auch das *WIR*. Gleichzeitig. Und da fliessen die Informationen dazu eben einfach durch "den Tunnel ICH". Nach innen, und von innen wieder raus (nur eben "woanders").

Das erklärt auch all die "Rückführungserlebnisse", jede Form von Telepathie... - all das wird eigentlich durch das "Eins-Sein aller Formen" zur logischten und selbstverständlichsten Sache der Welt. Dort geschieht die Akasha-Chronik, das kollektive Unterbewusste, Sheldrakes 'morphogenetisches Feld". All das findet seine Erklärung im simplen "Ich bin Du".

Alles was je gelebt wurde, völlig egal wo, und völlig egal wann, ist dort "gespeichert". Und das Universum selbst ist dabei "der lebende Speicher", es trägt immer JETZT die gesamte Vergangenheit in sich. Und alles was jemals geschieht, geschieht immer "dem Gleichen". Alles abrufbar. Auch unser Sein als T-Rex, als Schlange, als Löwe und als Bär. Trancezustand ==> und alles ist da. Einfach von innen heraus angezapft.

Jeder war Napoleon... ;-) :new_alien:

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast