• Advertisement

Das Prinzip Liebe

Param-Advaita, jenseits Erleuchtung und jenseits Erwachen; nicht dies und nicht das und sowohl als auch; Abstieg von Kundalini, Tod des Buddha, Wiederauferstehung des Ich, Eins-Sein und Keins-Sein - jenseits aller Konzepte und jenseits von Konzeptlosigkeit.
Forumsregeln
ACHTUNG: Neue Themen ab November 2011 werden hier künftig ÖFFENTLICH LESBAR sein !! Für weitere Informationen hier klicken.
Forenregeln

Das Prinzip Liebe

Beitragvon Samon » Do 5. Sep 2013, 00:21

Das Prinzip Liebe!

Das meint kein "Ich liebe Dich" oder "Ich werde geliebt".
Es meint ein Erwachen des tiefen Verständnisses der Transzendenz in uns selbst. Da erwacht eine Instanz in uns, die uns verbindet mit allem, was ist und wie es ist.

- Wir verstehen plötzlich, dass Luft von außen durch uns fließt und Sauerstoff und Energie hinterlässt.
- Wir verstehen, dass jede Art von Nahrung wertvolle Teile des Universums ist, die uns Leben spendet.
- Wir verstehen, dass auch unser Körper (bisher ohne unser Wissen und immer schon) selbst ein Lebensraum für 1000 Mrd. andere Lebewesen ist.
- Wir verstehen, dass alle Atome unseres Körpers Milliarden Jahre alt sind und in Sternen entstanden sind.
- Wir verstehen, dass wir und alle Menschen, Tiere, Pflanzen, Gegenstände, Sterne und Galaxien (die heute existieren, je existiert haben und je existieren werden) kurz vor dem Urknall ganz heftig miteinander gekuschelt haben.
- Wir verstehen, dass das alles schon immer auch ohne dieses Verständnis und ohne unser Zutun so war.
- Wir verstehen, dass wir nicht nur ein Teil des Universums sind, sondern selbst ein (oder bestenfalls das ganze) Universum sind.

Das Erwachen dieser Instanz ist für das Leben an sich überhaupt nicht notwendig.
Das Leben lebt sich auch ohne diese Instanz. Es bleibt halt einfach nur Leben.

Aber die Tatsache, dass diese Instanz überhaupt existiert, ist das erste Wunder.
Dass wir davon wissen, ist das zweite Wunder.
Dass es schon immer Menschen gab, die das Erwachen erlebt haben, ist das dritte Wunder.
Dass es immer noch Menschen gibt, die sich nicht dafür interessieren, ist das größte Wunder :eusa_whistle:

Darin ist das Geheimnis des "Prinzip Liebe" verborgen. Fast bin ich geneigt, Begriffe wie "Heiliger Gral", "Stein der Weisen" etc. zu bemühen.

Für mich ist es das aber.
Und es ist für jeden von uns verfügbar. Immer schon und jede Sekunde.
In uns selbst.
Und nur da.............

Samon
Alles hat 3 Seiten: Eine Helle, eine Dunkle und eine Humorvolle!
Benutzeravatar
Samon
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 269
Registriert: So 18. Sep 2011, 23:37
Wohnort: Berlin

Advertisement

Re: Das Prinzip Liebe

Beitragvon oceanico » Do 5. Sep 2013, 15:05

Liebe ist reines Bewusstsein.
Bin Ich dessen gewahr,
dann erkenne Ich mich selbst.
Wenn nicht, ist da trotzdem Liebe.
Liebe IST.
Benutzeravatar
oceanico
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 570
Registriert: Do 4. Nov 2010, 13:58

Re: Das Prinzip Liebe

Beitragvon oceanico » Do 5. Sep 2013, 16:37

Diese Selbsterkenntnis ist dann das Ende der Suche.
Es kann aber auch zuvor erst ein Prozess ablaufen,
an dessen Ende schließlich die Konditionierung eines getrennten Selbst verschwunden ist.
Benutzeravatar
oceanico
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 570
Registriert: Do 4. Nov 2010, 13:58



  • Advertisement

Zurück zu Jenseits der Erfahrung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement
Werner-Edgar
cron